collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: UJ-1414 (ex Treff I)  (Gelesen 222 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ortwin

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 149
UJ-1414 (ex Treff I)
« am: 28 Juni 2020, 20:14:53 »
Hallo zusammen,

das ehemalige Walfangboot TREFF I soll als UJ-1414 durch einen Luftangriff schwere Schäden an Deck erlitten habe (es gibt davon auch ein Foto in dem Buch "Die unbekannte Flotte" von Richard Lakowski). Laut Gröners "Die deutschen Kriegsschiffe" und der Chronik des Seekrieges" ging das Boot am 13.3.1945 bei Kämpfen um die Festung Lorient verloren (angeblich durch Geschützfeuer).
https://www.wlb-stuttgart.de/seekrieg/45-03.htm

Ist vielleicht jemandem Genaueres über die Versenkung oder den Luftangriff bekannt? Ich befürchte allerdings, dass für diesen Zeitraum wohl kaum KTB oder Gefechtsberichte zur Verfügung stehen...

Vielen Dank schon einmal und beste Grüße

Ortwin

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7477
Re: UJ-1414 (ex Treff I)
« Antwort #1 am: 29 Juni 2020, 05:31:30 »

Hallo Ortwin,

ich habe nicht mehr alle Quellen genau durchforsten können.
Da Axel Kühn und ich vor einigen Jahren  eine Arbeit  über die
" Erste Deutsche Walfang G.m.b.H., Wesermünde " im Strandgut geschrieben haben nehme ich allerdings an das damals schon alles Mögliche unternommen haben um ganz genaue  Angaben zum Verlust de TREFF I zu  bekommen.
Vielleicht hat aber ein französischer Freund inzwischen mehr dazu.

Eine schöne Woche

Theo   

TREFF I

26.o8.44 In Lorient außer Dienst gestellt.
o3.10.44 Wegen Luftangriffe ins Versenkungsgebiet (zwischen Kenevel und St.Michel ) gelegt, Sprengladungen entfernt und Schiff durch Hüst. Lorient überwacht.
o4.11.44 Als Ersatz für UJ 1411 aus dem Versenkungsgebiet geholt und
        zur Werft geschleppt. Neu i.D. gestellt ??

593.  TREFF I         GE  1T (aft) (13)
  331 Erste Deutsche Walfang G.m.b.H., Wesermünde      127.9 x 26.1
  Wh H. C. Stülcken Sohn, Hamburg (7) #706
38 - Henkel & Cie. G.m.b.H.  (Erste Deutsche Walfang G.m.b.H., mgrs.)
11/39 - Uj. G    Kriegsmarine requisition
8/41 -  Uj. 1414    ditto.
Scuttled 13 March 1945 west of Lorient, 47.45N-03.21W,  refloated,
48 - BALEINE    Svend Foyn Bruun, Tønsberg      NO
52 - French Government - Min. de la France d'Outremer     FR
DLR 1954   (broken up)
593.  TREFF I         GE  1T (aft) (13)
  331 Erste Deutsche Walfang G.m.b.H., Wesermünde      127.9 x 26.1
  Wh H. C. Stülcken Sohn, Hamburg (7) #706
38 - Henkel & Cie. G.m.b.H.  (Erste Deutsche Walfang G.m.b.H., mgrs.)
11/39 - Uj. G    Kriegsmarine requisition
8/41 -  Uj. 1414    ditto.
Scuttled 13 March 1945 west of Lorient, 47.45N-03.21W,  refloated,
48 - BALEINE    Svend Foyn Bruun, Tønsberg      NO
52 - French Government - Min. de la France d'Outremer     FR
DLR 1954   (broken up)



15   04   1941   D   APC   G Treff I      331   =   B   Fl      w Ile de Yeu   B   
« Letzte Änderung: 29 Juni 2020, 11:43:56 von kalli »
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline Ortwin

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 149
UJ-1414 (ex Treff I)
« Antwort #2 am: 01 Juli 2020, 10:37:26 »
Hallo Theo,
herzlichen Dank für die Informationen!
Der Grund für die Außerdienststellung am 26.8.44 ist wohl schwer zu eruieren. Hättest Du eventuell dazu Details? Wäre es denkbar, dass es die schweren Schäden durch den Luftangriff waren?
Beste Grüße
Ortwin