collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Wie ein "Sechser im Lotto": Sporttaucher finden seltenes U-Boot?  (Gelesen 529 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7771
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges
Hallo KdK-Kollegen/innen,

bekannt?:
 --/>/> https://www.gmx.net/magazine/regio/schleswig-holstein/sporttaucher-seltenes-u-boot-wrack-luebecker-bucht-34742078

Zitat
Aktualisiert am 28. Mai 2020, 14:55 Uhr

Wie ein "Sechser im Lotto": Sporttaucher haben ein gesunkenes U-Boot entdeckt. Das Wrack liegt in der Lübecker Bucht.

Mehr News aus Schleswig-Holstein finden Sie hier

Sporttaucher haben in der Lübecker Bucht ein gesunkenes U-Boot entdeckt. "Es gibt sicherlich noch einige unentdeckte Wracks, aber dass es sich dabei um ein U-Boot handelt - das ist seltener als ein Sechser im Lotto", sagte der Hamburger Taucher Ingo Oppelt am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatte das Hamburger Abendblatt berichtet.

Bereits im vergangenen Jahr sei das Wrack dem 52-Jährigen und seinem Team zum ersten Mal begegnet. Schon damals hätten die Konturen des Wracks auf dem Bildschirm des Sonargeräts darauf hingedeutet, welch besonderer Fund am Meeresboden liege. An die Öffentlichkeit seien sie erst jetzt gegangen, um das Wrack in Ruhe zu begutachten.
Typ "Seehund": U-Boot Wrack aus dem Zweiten Weltkrieg

"Bei dem Wrack handelt es sich um ein U-Boot des Typs Seehund aus dem Zweiten Weltkrieg", sagte Oppelt. Dass es von den Alliierten versenkt worden sei, könne er ausschließen: "Viele der U-Boote, die in der Ostsee liegen, sind von ihren Besatzungen gegen Kriegsende selbst versenkt worden", erklärte Oppelt. Darauf deute auch ein Loch am Boden des Wracks hin, das womöglich von einer gezielten Sprengung stamme. Gefährlich ist das Tauchen rund um das kleine U-Boot laut Oppelt nicht. Die Torpedos seien bei der Entdeckung des kleinen Zweimann-U-Boots nicht mehr an Bord gewesen.  © dpa


 :MG:

Darius


Offline Violoncello

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 762
Hallo Darius,
vielen Dank für die Info! Leider dürfte es kaum möglich sein, dass Boot zu identifizieren...
Viele Grüße
Violoncello

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5029
Hallo Darius,
Danke für den Hinweis  :MG:
Ein ausführlicher Bericht in den LN https://pressreader.com/article/281496458496793 mit Angabe zur Wrackpositiom :
südlich von  Fehmarn auf der "Sagasbank" in 9m Tiefe.
Für Oppelt nicht der 1.Seehundfund  :MG:
https://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,6821.msg346153.html#msg346153

Wrackfotos https://www.abendblatt.de/region/article229184092/U-Boot-Ostsee-Hamburg-Taucher-Nazi-Weltkrieg-Luebecker-Bucht-Oppelt-Wracks.html
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7771
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges
Hallo zusammen,

@Violoncello:
Kommt Zeit kommt Rat.


@Beate:
Danke für die weiteren Links.


 :MG:

Darius