collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Historische Hafenfotos aus Hamburg und Bremerhaven  (Gelesen 11644 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Deichkind

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 354
Re: Historische Hafenfotos aus Hamburg und Bremerhaven
« Antwort #15 am: 12 April 2020, 02:14:42 »
Hallo!
Als nächstes Foto aus meinem Bestand dieses hier, das sich mir erst bei näherer Betrachtung als doppelt interessant entpuppte. Zum einen wegen des DAMPFBOOT A, über das ich keinerlei Infos habe, zum anderen, weil man oben an der Kaje ein paar Boote sieht, die anscheinend als Rettungsboote des IMPERATOR fungierten. Ob das DAMPFBOOT A zur Werft von Blohm und Voß (?) gehörte, oder zur HAPAG, oder ganz anders einsortiert werden müßte, keine Ahnung.
Vielleicht hat ja jemand eine Idee?
Besten Dank und Grüße,
Deichkind
« Letzte Änderung: 12 April 2020, 02:21:39 von Deichkind »

Offline schiffbauer

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 478
Re: Historische Hafenfotos aus Hamburg und Bremerhaven
« Antwort #16 am: 12 April 2020, 09:54:34 »
Hallo, hier ist noch ein Bild vom Dampfboot A. Es ist von Stülcken für die HAPAG gebaut worden.:

LG
Schiffbauer

Offline Deichkind

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 354
Re: Historische Hafenfotos aus Hamburg und Bremerhaven
« Antwort #17 am: 12 April 2020, 10:45:50 »
Moin Schiffbauer,
wer wenn nicht jemand mit diesem Namen sollte sowas wissen?
Danke sehr für die Info. Wieder ein Rätsel für mich gelöst.
Schöne Ostern,
Deichkind

Offline schiffbauer

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 478
Re: Historische Hafenfotos aus Hamburg und Bremerhaven
« Antwort #18 am: 12 April 2020, 12:20:01 »
Noch weitere Infos zu Dampfboot A:
Die Barkasse wurde unter Baunummer 419 im Jahre 1911 bei Stülcken gebaut. Ihr folgten 2 weitere Boote ( Dampfboot B und C) unter den Baunummern 420 und 421 ebenfalls im Jahre 1911 nach.
LG
Schiffbauer

Offline Deichkind

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 354
Re: Historische Hafenfotos aus Hamburg und Bremerhaven
« Antwort #19 am: 12 April 2020, 13:03:05 »
Besten Dank, Schiffbauer,
hab´s in meinen Unterlagen entsprechend ergänzt.
Schönen Ostersonntag,
Deichkind

Offline Deichkind

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 354
Re: Historische Hafenfotos aus Hamburg und Bremerhaven
« Antwort #20 am: 12 April 2020, 17:25:00 »
Hallo!
Nachdem wir im letzten Post Bekanntschaft mit den Rettungsbooten des IMPERATOR gemacht haben, kann ich euch den Rettungsboot-Träger ja nicht vorenthalten. Daher hier ein ehemaliges Pressefoto, daß den IMPERATOR, seinerszeit größtes Schiff der Welt, auf dem Helgen der Vulcan-Werft zeigt. Mir imponiert die schiere Höhe der Bordwand, gut ausgestellt durch die Holzbalkentreppe und den Größenvergleich mit dem angrenzenden Gebäude. Es ist einies meiner Lieblingsfotos meiner Schiff-Fotosammlung.
Deichkind

Online halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4108
Re: Historische Hafenfotos aus Hamburg und Bremerhaven
« Antwort #21 am: 12 April 2020, 18:09:03 »
Moin Deichkind ,

Danke für das imposante Foto von dem Bau der "Imperator" , das Schiff mit einer Länge von
273 meter hatte schon gewaltige Ausmaße , es war vermessen mit 52.117 BRT und hatte eine
Turbinen-Antriebsleistung von ca. 62.000 PS auf 4 Wellen und kam auf bis zu 24 Kn  Fahrt .
Besonders eindrucksvoll die Bugzier mit dem übergrossen Adler .

                                                                                                          Gruss  halina

Hier noch 2 Fotos von dem Schiff , wohl von 1913 aufgenommen
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline Deichkind

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 354
Re: Historische Hafenfotos aus Hamburg und Bremerhaven
« Antwort #22 am: 12 April 2020, 18:26:33 »
Nabend,
danke für die Ergänzungen, vor allem mit der Bugzier, die dann, glaube ich, relativ schnell bei einer Überfahrt wegen Sturmes verloren ging.
Gruß,
Deichkind

Offline MarkusL

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 909
Re: Historische Hafenfotos aus Hamburg und Bremerhaven
« Antwort #23 am: 12 April 2020, 23:50:35 »
Hallo Deichkind,
vielen Dank für die Präsentation der schönen Imperatoransicht. Helling I des Hamburger Vulcan noch als Solitär. Sehr schön erkennbar, wie das Schiff die Helling mit 32m Breite und 248m Kranlänge sozusagen beim Jungfernbau gleich an die Grenze gebracht hat.
Übrigens gab es in Deutschland beim Stapellauf gar kein geeignetes Dock.
Bei der Eindockung am 30. März 1913 soll sich Blohm & Voss dann mit einem Hybrid, vier Sektionen des 46.000t Schwimmdock V sowie vier Sektionen des (noch nicht abgelieferten) 40.000t Schwimmdocks für die KW Wilhelmshaven, beholfen haben.
Danach wurde Dock V nach Vertrag mit der HAPAG um zwei Sektionen erweitert auf 75.000t gebracht. Da waren die Riesendampfer der HAPAG allerdings schon fast perdu. Immerhin dann für Europa und Bismarck, allerdings eine andere Geschichte...
Gruß
Markus

Offline Deichkind

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 354
Re: Historische Hafenfotos aus Hamburg und Bremerhaven
« Antwort #24 am: 13 April 2020, 00:16:59 »
Hallo Markus, hallo Leute,
freue mich sehr, daß ich durch eure Bereitschaft euer Wissen hier zu teilen so viel mehr über meine Fotos lerne. Danke dafür! Hoffe weiter auf euch!
Um die IMPERATOR Geschichte weiter zu erzählen, hier ein Foto vom Stapellauf, auf den Markus Bezug genommen hat. Datum 23. Mai 1912. Interessant finde ich hier die kleinen Boote mit den Dienstflaggen. DIe HAFENTHOR ist wohl von der Hafenbehörde? Außerdem noch im Bild ein Fahrzeug der Reederei Petersen und Alpers, die seit 1793 bis heute in Hamburg im Familienbesitz tätig ist.
Schöne Grüße,
Deichkind

Offline schiffbauer

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 478
Re: Historische Hafenfotos aus Hamburg und Bremerhaven
« Antwort #25 am: 13 April 2020, 14:54:53 »
Lieber Deichkind,
ich muß mal einhaken:
Das erste Bild zeigt NICHT Imperator beim Stapellauf, sondern Vaterland beim Stapellauf bei Blohm+Voss. Zu erkennen an dem unterschiedlichen Ausbauzustand der Aufbauten des Schiffes und an den Helgengerüsten.
LG
Schiffbauer

Offline Deichkind

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 354
Re: Historische Hafenfotos aus Hamburg und Bremerhaven
« Antwort #26 am: 13 April 2020, 16:24:00 »
Moin Schiffbauer,
oh je, na sowas. Da Du als Schiffbauer sicher weißt wovon Du sprichst, danke ich Dir für diesen Hinweis. Werde jetzt für meine Sammlung ein Foto vom Stapellauf des IMPERATOR suchen müssen. Oder hat jemand von euch ein entsprechendes Foto, möglichst aus ähnlicher Perespektive?
Besten Dank! Werde die interne Fotobeschriftung ändern.
Deichkind
PS: Nachdem ich mich nochmal in Ruhe damit beschäftigt habe und die Fotos verglichen habe, habe ic hes jetzt auch gesehen/begriffen  :-D
Also nochmal: Danke!
« Letzte Änderung: 13 April 2020, 19:13:59 von Deichkind »

Offline schiffbauer

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 478
Re: Historische Hafenfotos aus Hamburg und Bremerhaven
« Antwort #27 am: 13 April 2020, 19:13:25 »
Hier ist das Foto, das Du suchst:

LG
Schiffbauer

Offline Deichkind

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 354
Re: Historische Hafenfotos aus Hamburg und Bremerhaven
« Antwort #28 am: 13 April 2020, 19:14:55 »
Danke!
Hat sich überschnitten. Hatte gerade meinen letzten Post durch ein PS ergänzt.
Vielen Dank! Werde mal schauen, ob ich so ein Foto für meine Sammlung bekomme. Der Ehrgeiz ist geweckt.
Deichkind

Online halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4108
Re: Historische Hafenfotos aus Hamburg und Bremerhaven
« Antwort #29 am: 13 April 2020, 19:40:11 »
Moin Schiffbauer , einiges spricht wohl für die "Imperator" wie von Deichkind eingestellt , an der
Bugspitze ist zu sehen wie die Bugzier montiert wird , auch müsste dann der Name des Schiffes
am Vorderschiff ein Fake sein , dies ist aber nur meine persönliche Meinung .

                                                                                                             Gruss  halina
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman