collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Flecktarn und BGA  (Gelesen 433 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Elektroheizer

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1267
  • Seid doch nicht so ungemütlich!
Flecktarn und BGA
« am: 25 März 2020, 08:55:37 »
Aus aktuellem Anlass an anderer Stelle: sind Flecktarn von Marine und Heer eigentlich die selben Uniformen (bis auf die Schulterstücke)?

Und wann wurde der BGA eingeführt, ich habe da Ende der 80er im Hinterkopf. Der Anfang der 80er eingeführte AGA wurde ja recht schnell ersetzt, weil dessen Baumwoll-Polyester-Mischgewebe im Brandfall die schlechten Eigenschaften beider Gewebearten vereinigt (schnelle Entflammbarkeit und heiße Schmelzen). Der Feldanzug 1990 bestand aber aus 65 % Baumwolle, 35 % Polyester. Sprechen die nicht miteinander oder liege ich mit dem Zeitpunkt daneben? Aktuelle Feldbekleidung besteht aus 49 % Viskose FR 49 % Aramid und 2 % Antistatische Stapelfaser. Aramid schmilzt nicht sondern verkohlt bei höheren Temperaturen, die Faser ist auch in Feuerwehr Schutzbekleidung.

Für Ungediente und Landratten:
AGA = Arbeits- und Gefechtsanzug
BGA = Bord- und Gefechtsanzug
Hast Du schon mal erlebt, dass etwas so bildschön zusammenkracht?

Offline Big A

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6945
  • Keep on running
Re: Flecktarn und BGA
« Antwort #1 am: 25 März 2020, 09:38:48 »
Zitat
sind Flecktarn von Marine und Heer eigentlich die selben Uniformen (bis auf die Schulterstücke)?

Kurz und knapp: ja!

Zitat
ich habe da Ende der 80er im Hinterkopf

auch ja!

Nur der neue Bordparka mit Aufschrift "Deutsche Marine" kam später und ist ein wirklich gut gelungenes Ausstattungsteil. Mit herausnehmbarem Futter, wasserdichten, vielen Taschen, Reflektoren und sehr gutem Stoff außen.
Trage ihn in der Kaserne sehr gerne, auch zu Hemd und blauer Hose. Würde aber auch nicht "draußen" damit herumlaufen.

Axel
Weapons are no good unless there are guts on both sides of the bayonet.
(Gen. Walter Kruger, 6th Army)

Real men don't need experts to tell them whose asses to kick.

Offline Elektroheizer

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1267
  • Seid doch nicht so ungemütlich!
Re: Flecktarn und BGA
« Antwort #2 am: 26 März 2020, 12:12:30 »
Nur der neue Bordparka mit Aufschrift "Deutsche Marine" kam später und ist ein wirklich gut gelungenes Ausstattungsteil. Mit herausnehmbarem Futter, wasserdichten, vielen Taschen, Reflektoren und sehr gutem Stoff außen.
Das habe ich schon mehrmals gelesen.

Wenn die Marine sowas heute ordern würde, wäre das Ergebnis wahrscheinlich noch ungeeigneter als der blau eingefärbte Heeresparka aus AGA Zeiten  :-o

Würde aber auch nicht "draußen" damit herumlaufen.
Apropos Heer und "draußen", wegen der "Ersten Geige" war ich ja froh und auch ein wenig stolz, bei der Marine gelandet zu sein. Der Große Dienstanzug mit bauernmäßiger Hose über den Stiefeln und der billig wirkenden grauen Jacke sieht in meinen Augen einfach nur peinlich aus.
« Letzte Änderung: 26 März 2020, 12:19:42 von Elektroheizer »
Hast Du schon mal erlebt, dass etwas so bildschön zusammenkracht?

Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 17278
  • Always look on the bright side of Life
Re: Flecktarn und BGA
« Antwort #3 am: 26 März 2020, 12:21:16 »
moin,

... ein wirklich gut gelungenes Ausstattungsteil. Mit herausnehmbarem Futter, wasserdichten, vielen Taschen, Reflektoren und sehr gutem Stoff außen.
Nach miterlebtem Praxistest lassen sich im Komplett-BEGA 42 0,33 Ltr-Flaschen Bier unterbringen.
Nur die Fähigkeit zum Laufen und Schwimmen ist dann geringfügig eingeschränkt :O/Y

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Elektroheizer

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1267
  • Seid doch nicht so ungemütlich!
Re: Flecktarn und BGA
« Antwort #4 am: 26 März 2020, 12:25:45 »
 :-D
Hast Du schon mal erlebt, dass etwas so bildschön zusammenkracht?

Offline Spee

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 8095
  • Garstiger Piratenpascha
Re: Flecktarn und BGA
« Antwort #5 am: 26 März 2020, 18:33:24 »
Servus,

Der Große Dienstanzug mit bauernmäßiger Hose über den Stiefeln und der billig wirkenden grauen Jacke sieht in meinen Augen einfach nur peinlich aus.

Das geht ja noch!
Wir hatten die tollen Hosen, welche vermutlich aus Restbeständen alter, grün eingefärbter Wehrmachtswolldecken genäht wurden. Ein zwingend für den Ausgang notwendige Bügelfalte lies sich mit einer 50t-Stahlpressse oder ähnlichen Geräten erzielen. Mangels dieser hast du mit einem fast glühenden Bügeleisen und 50 Liter Wasser die Bügelfalte einbrennen müssen. Danach war das Zimmer mit Wasserdampf völlig vernebelt wie in einem Hollywoodstreifen über eine Grosswäscherei in China Town. Stimmig ergänzend das tolle Polyester-Hemd, bei dem sich der Schweiss schon ab 7 Grad Aussentemperatur geruchsmässig bemerkbar machte. Deo wirkte da nur ab "5 Liter-Kanister". Dazu die geschmackvoll die Bekleidungskomposition ergänzende Jacke, welche du ohne Kragenbinde keine 5 Minuten tragen konntest. Ein längerer Zeitraum hätte grossflächige Schürfwunden an deinem Hals hinterlassen. Über die Winterpferdedecke (O-Ton) genannt Mantel und die dazu angebotene Kunstfellmütze (intern: "Bärenfotze") will ich mich gar nicht weiter ereifern.
Servus

Thomas

"Spain, the Queen and I prefer honor without ships than ships without honor."

Casto Secundino María Méndez Núñez

Offline olpe

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2223
Re: Flecktarn und BGA
« Antwort #6 am: 27 März 2020, 20:21:29 »
Hallo,
… und die dazu angebotene Kunstfellmütze (intern: "Bärenfotze") will ich mich gar nicht weiter ereifern.
… da lagen Ost und West gar nicht so weit auseinander: in der NVA wurde die Wintermütze mit dem gleichen Kosenamen bedacht …  :O/Y :MLL: ...
Grüsse
OLPE

Online Schorsch

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 1738
Re: Flecktarn und BGA
« Antwort #7 am: 28 März 2020, 02:26:14 »
Hallo OLPE,

Spee war bei der NVA. Da lässt sich leider kein Vergleich von Ost und West ableiten...

Mit freundlichen Grüßen
Schorsch
'Judea, London. Do or Die.'

Berühmte letzte Worte: „Präzision und Timing sind das A und O beim Dynamit-Fischen…“

Offline jockel

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 658
Re: Flecktarn und BGA
« Antwort #8 am: 28 März 2020, 09:20:29 »
In den 60ern hatten wir mit dem „Kampfanzug, jagdmeliert“ auch „Filzlaus“ genannt, ähnliche „tragefreundliche“ Kreationen. Foto

Gruß
Klaus


Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2470
Re: Flecktarn und BGA
« Antwort #9 am: 28 März 2020, 10:22:09 »
Moin zusammen,
so fleckgetarnt sahen wir im April 1957 aus.

Beste Grü0e
Manfred Heinken