collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: SF-Gruppe Triest  (Gelesen 1176 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2751
SF-Gruppe Triest
« am: 20 März 2020, 11:44:18 »
Bei der Recherche zu den Landungs-Flottillen in der Adria 1943 stoße ich auf eine SF-Gruppe Triest. Kann mir Jemand dazu nähere Angaben (Aufstellung, Verbandszugehörigkeit, Auflösung) machen? Gab es nicht auch eine MFP-Gruppe Triest?
Bin für alle Hinweise und Quellenhinweise dankbar.
Herzliche Grüße
Thomas

Online TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2751
Re: SF-Gruppe Triest
« Antwort #1 am: 24 März 2020, 09:37:16 »
Von Zerstörerfahrer erhielt ich per PN diese Info. Danke dafür !
Ich möchte sie gerne an diesen Thread anheften, damit meine Frage auch eine öffentlich einsehbare Antwort bekommt:

Zitat
Die Siebelfährengruppe Triest gehörte mit Aufstellung der 15. L.-Fl. personalmäßig zu dieser. Einsatzmäßig unterstand sie dem Seetransportchef Adria, bzw. Admiral Adria. Daher wird diese Gruppe auch nicht im KTB der 15. Landungsflottille geführt.

Offline Zerstörerfahrer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3446
Re: SF-Gruppe Triest
« Antwort #2 am: 24 März 2020, 11:23:00 »
Siehe hierzu auch:

15. Landungsflottille vom 12.11.1943:
Zitat
A.d.S. teilt durch Gkdos 1720 A II mit, dass von Soko " Fähre " Triest in Dienst gestellt Fahrzeuge bis Verlegung der 10. L. – Flottille nach dort der SF-Gruppe Triest unterstellt bleiben. Das Unterstellungsverhältnis der SF-Gruppe unter der 15.L.–Flottille bleibt bis zur Neuregelung, Verlegung der 10.L.-Flottille nach Triest bestehen.

Die Frage, seit wann die SF-Gruppe Triest bestand, läßt nicht so einfach beantworten. Erstmal erwähnt wird sie im KTB der 15. L.-Fl. am 10.10.1943. Existent war sie aber schon vorher.

Grüße
René

Online TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2751
Re: SF-Gruppe Triest
« Antwort #3 am: 24 März 2020, 14:38:49 »
Bereits am 25. August 1943 wurden MFP 478 und 483 von der 2. L-Flottille an die 10. L-Flottille, Stützpunkt Triest, abgegeben. Da die 10. L-Flottille zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht in der Adria war, muss stellvertretend wohl die SF-Gruppe Triest die Fähren entgegen genommen haben, und daher zu diesem Zeitpunkt schon bestanden haben.

Viele Grüße, Thomas
« Letzte Änderung: 24 März 2020, 14:58:35 von TW »

Online TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2751
Re: SF-Gruppe Triest
« Antwort #4 am: 24 März 2020, 14:51:42 »
Hab gerade im Hildebrand/Lohmann nachgeblättert (Kapitel 164):
Die Dienststelle Kommandierender Admiral Adria gab es erst ab September 1943

Nach gleicher Quelle unterstand die 10. L-Flottille bis Januar 1944 dem Seetransportchef Italien. Diese Dienststelle wurde Ende Dezember 1943 aufgelöst, von da an unterstand die 10. L-Flottille einsatzmäßig dem Seetransportchef Adria.
Meines Erachtens müsste das Aufstellungsdatum der SF-Gruppe Triest daher im KTB des Seetra Italien zu finden sein.

Frage: Hat Jemand von Euch Zugang zu diesem KTB und würde mal nachsehen?
Schönen Tag noch, Thomas
« Letzte Änderung: 24 März 2020, 15:06:05 von TW »

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7439
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges
Re: SF-Gruppe Triest
« Antwort #5 am: 24 März 2020, 21:29:33 »
Hi,

suche mich auch durch die KTBs im Bereich Adria durch mit Hinweisen auf mögliche Angaben zu dieser Gruppe:

KTB Seekommandanten Nord-Adria: (Stützpunkt Triest)

Zitat
04.10.1943:
[...] Chef des Stabes Adm.Adria entscheidet, daß von bei Seekommandant Nordadria befindlichen 5 Siebelfähren und 5 I-Booten - letztere müssen über M.V.O. Heeresgruppe F der Marine überwiesen werden - jeweils 4 Fahrzeuge zunächst Seekdt. Dalmatien zur Durchführung der notwendigen Aktionen zur Verfügung gestellt werden. Bordflak-Stützpunkt Triest erhält Befehl, für mögliche Bewaffnung zu sorgen.[...]


 :MG:

Darius

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7439
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges
Re: SF-Gruppe Triest
« Antwort #6 am: 24 März 2020, 21:55:33 »
KTB Admiral Adria:

Zitat
10.10.1943
[...]
VI. Mar.Gruppenkommando Süd bestimmt betr. Siebelfähren in Triest:
1.) Zur Verladung nach Triest 8 Siebelfähren vorgesehen, von denen 6 eingetroffen, hiervon 5 zusammengebaut und einsatzfähig.
2.) Siebelfähren sind für 15. L-Flottille Bereich Adm.Ägäis vorgesehen[...]
3.) Gemäss Entscheidung OKW, Wehrmachtsführungsstab, Heimatstab Übersee, Aussenstelle Triest, sollen die dort befindlichen 5 Siebelfähren im Einvernehmen mit Heimatstab Übersee bis auf weiteres zum Einsatz in Triest verbleiben, da dort dringend benötigt.[...]

Anschließend geht es noch etwas hoch her, wer jetzt die SFs steuern darf.


 :MG:

Darius

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20034
  • Carpe Diem!
Re: SF-Gruppe Triest
« Antwort #7 am: 24 März 2020, 23:04:21 »
...im KTB des Seetra Italien zu finden sein.

Frage: Hat Jemand von Euch Zugang zu diesem KTB und würde mal nachsehen?
Schönen Tag noch, Thomas

Ich habe es bis zum 15.06.1943, aber gerade die letzte Zeit in gruseliger Qualität.
Und leider keine Zeit um da groß zu suchen.  :|
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Online TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2751
Re: SF-Gruppe Triest
« Antwort #8 am: 25 März 2020, 09:36:49 »
Danke Darius, das ist wertvoller Stoff, den ich gut gebrauchen kann.
Lieber Thorsten,  Dank auch Dir für das Nachschauen.

Ich glaube nicht, dass die SF Gruppe Triest vor Juli 1943 aufgestellt wurde.
sprich: vor dem Zeitpunkt, zu dem die 6. in die 15. L-Flottille überführt wurde.
Vielleicht auch erst mit dem "Fall Achse" Anfang September 1943.  :/DK:
Ich verpasse dem Eintrag "Aufstellung SF-Gruppe Triest" vorläufig mal den Zeitraum "Sommer 1943" und das Sortierdatum 1943-08-00.

Im übrigen befasse ich mich nun mit der Besetzung von Korcula im Dezember 1943. Dazu hat Peter K hier im FMA vor einiger Zeit eine top wunderbare :TU:) Darstellung verfasst, die ich als Grundlage nehmen werde. Hier kamen bereits einige Fahrzeuge zum Einsatz, die sich später bei der 10. L-Flottille in der Adria wiederfinden. Bin schon selber gespannt. Danke, Peter !
« Letzte Änderung: 25 März 2020, 10:19:17 von TW »

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7439
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges
Re: SF-Gruppe Triest
« Antwort #9 am: 25 März 2020, 21:35:43 »
Hallo TW,

ja, erst mit dem Fall Achse haben die Deutschen die Häfen in der Nordadria besetzt und beschleunigt mit Marine-Trupps (teilweise auch als Sonderkommandos bezeichnet) die Organisation aufgebaut. Ich habe einen Vermerk gesehen, dass ca. 60 Mann der 15. L-Flottille bei der Entwaffnung oder den anschließenden Sicherungsmaßnahmen eingesetzt waren.


 :MG:

Darius

Online TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2751
Re: SF-Gruppe Triest
« Antwort #10 am: 26 März 2020, 10:53:52 »
Zur Zeit sehe ich in der Adria 1943 die Siebelfähren 105, 108, 112, 191, 192, 193, 263, 264, 267, 268. Die meisten Fähren gingen im Oktober 1943 reibungslos an die 15. L-Flottille. Das ist noch relativ unkompliziert. Die Fähren, die für die 10. L-Flottille gedacht waren, blieben zunächst im Dienst bei der SF-Gruppe Triest.

Schwierig wird es im Verlauf des Dezember -- im Zusammenhang mit der Landung auf Korcula. Die Führung des Gesamtunternehmens lag bei dem Pz.AOK 2. (Hier wurden, wie ich sehen konnte, sogar schon Akten ausgewertet.) Die Infanterietransporter scheinen beim Heer gewesen zu sein, der A.d.S. forderte die (Rück-)Überstellung an die Marine. Die Siebelfähren, die für die Teilnahme am Unternehmen "Herbstgewitter" zur Disposition standen, habe ich vorläufig mal der SF-Gruppe Triest unterstellt. Ob das so richtig ist, weiß ich nicht.

Das Korcula-Unternehmen ist seit gestern unter LFZ-ID 39 in der Gesamtchronik zu finden. Ich beziehe mich dabei von Anfang bis Ende auf die Darstellung von Peter K. (Link im Feld "Neue Quellen"). Dabei sprangen auch ein paar Neueinträge bei einzelnen Siebelfähren mit heraus.

Wenn noch Jemand von Euch gute Hinweise zu Korcula 1943 hat, dann bitte melden. Mir wäre auch die Rolle der Küstenjäger beim Unternehmen "Herbstgewitter" wichtig. Irgendein Beitrag zu den Küstenjägern in der Gesamtchronik (zu finden unter Verband = "KJ") bezeichnet das Unternehmen Korzula als Misserfolg - kommt m.W. aus einem Buch von Kugler. Das kann ich nicht nachvollziehen.

Noch was: Es gab über 200 Kriegsgefangene ("Partisanen"). Die wurden ja (wahrscheinlich mit Bahntransport) nach Deutschland und von dort per Schiff zum Arbeitseinsatz nach Nordnorwegen verfrachtet (Hier stimmt dieser Ausdruck mal wirklich). Genaueres wäre für das Projekt "Transport von Gefangenen durch die Kriegsmarine" hochinteressant.


« Letzte Änderung: 26 März 2020, 11:09:58 von TW »

Online TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2751
Re: SF-Gruppe Triest
« Antwort #11 am: 26 März 2020, 11:05:06 »
22.12.43 Bis zum Abend sind Übergesetzt, bei Raciste : Verstärkte I./750, Küstenjäger Abteilung Brandenburg, 1 Kompanie II./750. Bei Korcula: Verstärkte III./750, 1 Kompanie Pi.Btl.118, N.N.118, 1 Kompanie II./750Verluste: 10 Tote, 40 Verwundete (2 Offz.), 1 Vermisster, 2 eigene Flugzeuge (einen Flugzeugführer gerettet), 1 G-Boot mit Art. Treffer aber schwimmfähig. 2 Schiffe zusammengeschossen.

26.12.43 Landung der Küstenjäger 5 SW Blato gelungen (...)

27.12.43 Landung der Küstenjäger in der Neonbucht und bei Velaluka (...)

28.12.43 Landung der Küstenjäger bei Had

28.12.43Abschluss der Operation „Herbstgewitter II“, eigene Verlust: insgesamt 100 Tote und Verwundete, Feindverluste: über 500 Tote, 300 Verwundete und 212 Gefangene. Trauriger Abschluss der Operation ist die Erschießung der 212 Gefangenen als Vergeltung für den Mord an Hptm. Kirschner (Luftwaffe).

31.12.1943 Besetzung der Insel Mljet ohne jeden Feindwiderstand

Quelle: https://www.forum-der-wehrmacht.de/index.php?user-post-list/78-matthias-heidenreich/



Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 17278
  • Always look on the bright side of Life
Re: SF-Gruppe Triest
« Antwort #12 am: 26 März 2020, 18:52:41 »
moin,

Beitrag aus dem S-Boots-Bereich:
Die Rotte S 55, S 36 wurde zur Unterstützung von "Herbstgewitter" eingesetzt.

Das führte in der Folge zum Verlust von S 55 durch Jabos am 10.1.1944 in der Bucht von Vela Luka an der Westspitze von Korcula.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"