collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Hersteller Einheitsminen EM im zweiten Weltkrieg  (Gelesen 769 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Derk

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 19
    • Tauchen
Hersteller Einheitsminen EM im zweiten Weltkrieg
« am: 18 Februar 2020, 19:36:31 »
Hallo in die Runde,

ich habe einmal die Frage, welche Firmen im zweiten Weltkrieg die Einheitsminen Typ EMx (*) hergestellt haben. ich habe mal ein wenig im Netz gesucht, aber nichts gefunden, vielleicht weiß ja hier jemand etwas?

Viele Grüße und vielen Dank im Voraus,
Derk

* x steht hier für die verschiedenen Versionen.
« Letzte Änderung: 18 Februar 2020, 19:59:02 von Derk »

Offline Gerard_du68

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 36
Re: Hersteller Einheitsminen EM im zweiten Weltkrieg
« Antwort #1 am: 18 Dezember 2021, 21:11:36 »
Servus Derk! Und pffiiiiiiiiii hier habe ich lang genug müssen recherchen leiten, denn zwischen die schlüsselwörte "Mine" tja hier natürlich gebe es ein hauptsache antworten über Erz Minen.

Aber für mich, gebe es kein Verbot um die Richtige schlüsselworte zu finden.
So fangen wir mal ann!
Hier muss weiter in betracht genommen werden, Tja, 1920-1924, hier galt der Versailler traité, also Verbot an deutschen Firmen Waffen usw zu Produzieren sowie zu testen.
Und wir wissen auch alle, das die Reichwehr Richtig schlau war, der richtige Fuchs, wo wan sie etwas Geheim halten wolten dan blieb es auch Geheim Beispiel Das Deutsche projekt Uboot EC wo in spanien Gebaut wurden, und durch "Niederländische" Bau Ingenieure...
Blablabla....
(Ist das Deutsche wort Ordnung mit dem Englische Wort Ordnance überzetz?)
Zitat
DEUTSCHE UNTERWASSERMINEN ORDNUNG 

Kontakt und verankerter EinflussMines

Die deutsche EM (Einheitsmine) Minenserie

Die EMA-Mine

Die EMB-Mine

Die EMC I Mine

EMC I - EMC II - EMC II (obere Antenne)

EMC II Mine

Die EMD-Mine

Die EME-Mine

Die EMF-Mine

Die EMG-Mine

Die EMH-Mine

Die EMI-Mine

Die EMK- und EMU-Mine

Die EMR- und EMR/K-Minen

Die EMS-Mine
Also diese alle waren die Sogennanten Einheit Minen.

hier also kommen namen vor von 2 kommando behörden.
die Abk. Mar vor dem Baurat = Marine (denke ich)Und ihr leute wass denkt ihr über diese Abkürzung?
Zitat
SVK:
Mar. Ob. Baurat Dr. Hagemann
Head of department charged with investigating the physical technological aspacts of influence mine units and the countermeasures therefor.

Dipl. Ing. Scheffler
Acoustic units and testing gear, acoustic coun-termeasures

Mar. Baurat Dr. reiff
Magnetic and pressure units and testing gear

Mar. Oberbaurat Schuller
Moored mines, submarine-laid mines, moored-mine firing devices

Mar. Baurat Dr. Raschig
Submarine-laid mines

Mar. Baurat Dr. Clodius
Moored mines, mine planning

Dipl. Ing. Schneider
EMF mine

Mar. Baurat Kluver
EMC, UMB mines

Mar. Ob. Baurat Behrens
Mine components

Mar. Baurat Sanders
Magnetic and acoustic mine sweeping gear

Mar. Ob. Ing. Geller
Moored mine sweeping gear

Mar. Baurat Lautze
Pressure sweeping

Mar. Ob. Baurat Wildenhayn
Assistant to Dr. Hagemann

Mar. Baurat Klie
Magnetic countermeasures

Ob. Ing. Kretschmer (Nein es war nicht der OTTO, denn er wurde 1912 Gebohren).
In charge of production under Dr. Hagemann

Mar. H. Baurat Dr. v. Harlem
Testing (Sperrbrecher Sweeps)

Mar. Ob. Baurat Kersten
Ground mines and aircraft mines

Dipl. Ing. Eickhof
Metals and metal substitutes

Dr. Ing. Pollay
Measurement technique

Dr. Ing. Lenze
Magnetic units

Dipl. Ing. Steffani
Induction units

Dipl. Ing. Decker
Magnetic units - high-frequency technique

Mar. Baurat Brauer
LM mine case

Mar. Baurat Bottcher
LMF mine

Mar. Baurat Schleichert
RMA, RMD, and BMC mines


E-Stelle

Oberst. Rommel
Development of Luftwaffe mine material

Maj. Fulda
Rommel's technical assistant and executive
officier

Hauptmann Eitel
Influence mines and testing equipment

Flug Stabsing. Spieler
Pressure experiments and development of D 103, BM 250, 34 A and 34 B fuzes for LMB

Flug Hauptin. Borsdorf
Acoustic-pressure units

Gefreiter Goepel
Acoustic measurements and units, optical
units

Stabsing. Bessel
Acoustic measurements and pinging units

Stabsing. Dr. Mahler
Pressure measurements and units

Haupting. Kehrer
Development of AA 106, JDA 105

Stabsing. Wulf
Mine batteries

Haupting. Kern
Development of Winterballoon, Wasserballoon,
and Sommerballoon

Haupting. Fahnrich
Aircraft carrying gear for bombs and mine

Haupting. Killinger
River mines (Wasserballoon, BM 500, aircraft
moored mines)

Also hier habe ich eher die Englische Titel gelassen, um es kein falsche Titel für den Beruf gebe mit der übersetzung.

Also die E-stelle war dann die Erprobungstelle.

Und frage an euch Deutsche mitglieder, gab es eine Menge Rommel Namen in Deutschland (Sowie bei Kretschmer)?
Denn wen er war, Also mit Oberst Rang, hier war es sicher nach das es aus der Militär akademie heraus kam, und befor das er der Rang von General bekommen habe.
Aber dan spezialist von der Luftwaffe waffen??
Auch sicher ein Weitere wo der Selben namen hatte.
« Letzte Änderung: 18 Dezember 2021, 22:16:25 von Gerard_du68 »

Offline Gerard_du68

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 36
Re: Hersteller Einheitsminen EM im zweiten Weltkrieg
« Antwort #2 am: 19 Dezember 2021, 05:06:41 »
Und so hier jetzt die Deutsche Firmen wo Beteiligt waren am Bau.

Zitat
DEUTSCHE UNTERWASSER-WASSERMINEN
ANHÄNGE
FIRMEN, DIE AN DER MINENBAUENTWICKLUNG ARBEITEN

Firma Dr. Hell, Berlin-Dahlem, Kronprinzenstraße 149
– „A 104“, „A 105“, „A 107“ – Dr. Hell und Dipl.-Ing. Ing.-Nr. Köll

HASAG (Hugo Schneider A.G.), Leipzig
– Entwicklung aller Druckminen und Vorversuche mit Unterschallgeräten.
Dr. Christoph, Ing. h.c. Meyer, Ing. Zimmer

AEG, Berlin, Friedrich-Karl-Ufer 4
– „AA 106“, „MDA 106“, „JDA 105“, „D 103“ („M 101“, „M 103“, „MA 101“)
Dr. Buch, Dr.-Ing. Werner, Dr.-Ing. Zimmermann, Dipl.-Ing. Ing.-Nr. Backen

Atlas Werke, Bremen
– "AA 106" (Schwingersysteme) Dr. Grandiot

ELAC-Kiel
– „AE101“. Dr. Fahrentholz, Dr. Köhler (Mikrofonspezialist),
Dipl.-Ing. Ing.-Nr. Genehrlich

AEG-Werk, Nürnberg
– Minenkoffer. Dir. Fleckenstein

Vereinigte Oberschlesische Hüttenwerke, Gleiwitz
– Minenkoffer. Ing.-Nr. Foreita

Firma Reichling, Krefeld
– Schutzhauben und zugehörige Teile
Ing.-Nr. Reichling

Rheinmetall-Borsig, Breslau/Sommerda
– Zünder "56", für Zieleinheiten und zum Öffnen von Hauptschaltern

Otto Gossel, Glashütte Sachsen
– Verzögerungsschalter für "AD 104" und "AD 105"
Ing.-Nr. Kiesling

Firma Benger, Stuttgart
– Fallschirme (LS 3) für Minen

Hartung und Braun – Frankfurt
– Magneteinheiten und Relais

Hagenuk – Neufeld und Kuhnke – Kiel
– Zündmechanismus entwerfen und herstellen

Pohl, Kiel
– Zündmechanismen

Gebrüder-Anderson, Kiel
– Minenkörper und Magneteinheitsgehäuse

Schmidding Werke – Köln
– Minengehäuse aus Leichtmetall

ach so, ja ich hatte es fast Vergessen:
NAVY DEPARTMENT BUREAU OF ORDNANCE
WASHINGTON 25. D. C.
RESTRICTED  14 June 1946
ORDNANCE PAMPHLET 1673A

hier ist meine Quelle mit diesen zwei Link Leesbar
http://michaelhiske.de/Allierte/USA/OrdnancePamphlets/OP1673A/Contents.htm
oder hier eher die Originale Datei Geschrieben 1946.
https://stephentaylorhistorian.files.wordpress.com/2020/09/op-1673a-german-underwater-ordnance.pdf
« Letzte Änderung: 19 Dezember 2021, 05:20:55 von Gerard_du68 »