collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: 1. eiserne Schwimmdock königlich preuß. / Kaiserliche Werft Kiel 1869-? Infos er  (Gelesen 1204 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Deichkind

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 447
Hallo zusammen!
Hat jemand von euch Informationen zum ersten deutschen eisernen Schwimmdock, das auf der kgl. pr. bzw. Kaiserlichen Werft in Kiel eingesetzt wurde? 1869 von Borsig in Berlin gefertigt und in Swinemünde zusammengebaut, wurde es dann auf die neu entstandene Werft in Kiel gebracht.
Mich würden die technischen Daten und die Einsatzdauer interessieren. Foto wäre auch spitze.
Besten Dank!
Deichkind
PS: Der Arteikel vo Lehmann im Dtsch. Schiffahrtsarchiv Bd 25 von 2002 ist mir bekannt.
« Letzte Änderung: 02 Februar 2020, 20:14:23 von Deichkind »

Offline MarkusL

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1048
Hallo,
eine recht genaue technische Beschreibung gibt Heinrich Schoof in "Das Schwimmdock".
Danach Länge 73,44m, Breite 25,12m, innen unten elf und 20 m Breite, für Schiffe 6,10m Tiefgang.
Dock 1871 nach Kiel verlegt. Dort noch bis nach dem Ende 1. Wk bei der, dann schon, Reichswerft als Dock II nachweisbar.
Gruß
Markus

Offline MarkusL

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1048
...hier auch Bilder
https://www.bild.bundesarchiv.de/dba/de/search/?yearfrom=&yearto=&query=Swinem%C3%BCnde
Falls der Link nicht anspringt:
Suchwort "Swinemünde" in der Bilddatenbank des Bundesarchivs.
Gruß
Markus

Offline MarkusL

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1048
...noch eben schnell:
Technische Beschreibung auch hier (S.733 im Original)
https://archive.org/details/derwasserbau00bubegoog/page/n752/mode/2up
Gruß
Markus

Offline Deichkind

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 447
Halo Markus,
besten Dank für die schnelle, kompetente Antwort. Das versüßt mir den Wochenstart! :lol:
Anbei der Grund für die Anfrage. Ein Foto aus dem Kieler Atelier Brandt Mitte der 1870er Jahre, seit heute morgen nach dem Flohmarktbesuch Teil meiner Sammlung.
Schöne Grüße,
Deichkind

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 20586
  • Always look on the bright side of Life
moin,

Schiffe im Hintergrund von links
König Wilhelm, Leipzig oder Prinz Adalbert ( ohne Kreuzmast ?), Preussen (oder FdG)

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Deichkind

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 447
Moin Urs,
schön, daß Du trotz der geringen Größe und der Unschärfe diese Schiffe erkennst. Besten Dank dafür.
Nur um Mißverständnisse auszuschließen: Meintest Du das Schiff im Ausschnitt mit Preußen bzw. FdG?
Danke!
Deichkind

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 20586
  • Always look on the bright side of Life
moin,

Nur um Mißverständnisse auszuschließen: Meintest Du das Schiff im Ausschnitt mit Preußen bzw. FdG?
Nein, natürlich nicht ! :SO/(   Das ist eine Fregatte der Arcona/Vineta-Klasse

Ich meine das Schiff mit dem etwas breiteren Schornstein, das in der Ankerlinie links über dem "D" Deines "Deichkind"-Logos (in der Bildmitte rechts) zu sehen ist.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Deichkind

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 447

Nein, natürlich nicht ! :SO/(   Das ist eine Fregatte der Arcona/Vineta-Klasse

Ich meine das Schiff mit dem etwas breiteren Schornstein, das in der Ankerlinie links über dem "D" Deines "Deichkind"-Logos (in der Bildmitte rechts) zu sehen ist.

Gruß, Urs

Danke für die Präzisierung. Ist notiert!
Deichkind

Offline MarkusL

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1048
Hallo,
nur kurz noch schnell herzlichen Glückwunsch zum schönen Trödelfund. Wahrscheinlich eine Art "Unikat".
Schönes Crossover zur kaiserlichen Marine und Werftgründung in Kiel.
Bin irgendwie immer auf den falschen Trödelmärkten.
Gruß
Markus

Offline Deichkind

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 447
Hallo Markus,
dank Dir. Freut mich, daß das Foto gefällt. Über ca. 10 Jahre entstanden Ansichten von und um Kiel aus dem Atelier Brandt. Dieses Beispiel gehört wohl zu den selteneren. Anbei ein weiteres, häufigeres Beispiel mit "Wasser drauf",, nach 1878, also ein paar Jahre später. Rechts das weiße Gebäude ist das Kieler Schloß
Aber auch die Ateliers von Färber und den Renards, als Marinefotografen gut bekannt, boten Stadtansichten von Kiel an.
Deichkind
« Letzte Änderung: 03 Februar 2020, 20:35:32 von Deichkind »

Offline MarkusL

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1048
Hallo Deichkind,
ach, der Charme der alten Sepiaverfärbungen. Da hast Du wirklich ein schönes Sammelgebiet. Das post 1878er Bild zeigt in schöner Ergänzung zum "ersten Schwimmdock" dann wahrscheinlich den ersten "Schwerlast-" Scherenkran der Marinewerft in Kiel. Neudeutsch "unverzichtbare Werftinfrastrukturergänzung".
Heute immerhin immer noch Örtlichkeit des größten deutschen Trockendocks. Und immer wieder eindrucksvoller "Fördeblickfang". Zumindest bei meinen, leider eher seltenen, Kielabstechern. Gruselig dafür immer noch der Blick in Jürgen Jensens "Kriegsschauplatz Kiel" nach Griff in den Bücherschrank. Sozusagen eine finale, traurige Dokumentation der untergegangenen Welt des Fotografen der Kaiserzeit. Sozusagen die Schattenseite von
https://www.youtube.com/watch?v=PvEkWs_8NUs
Gruß und noch weiter erfolgreiche Flohmarktjagd
Markus

Offline Deichkind

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 447
Ja, danke für den Hinweis mit dem Kran. Auf dem ersten Foto sieht man auch ein (kleineres) Exemplar.
Das kurze Filmchen ist eine typische Nordmark-Produktion. Der Nachlaß der Firma und seines Eigentümers liegt heute im Landesarchiv SH.
Auch Dir gute Jagd!
Deichkind
« Letzte Änderung: 04 Februar 2020, 14:39:25 von Deichkind »

Offline Kielmarine

  • Matrose
  • *
  • Beiträge: 2
Hallo Deichkind,

ich habe großformatiges ein Foto des Kieler Hafens aus dem Juli 1871. Fotograf ist Gregor Renard aus Kiel.
Das aus Swinemünde geschleppte Schwimmdock ist darauf deutlich zu erkennen. Der Fotograf Friedrich Brandt kommt aus Flensburg und nicht aus Kiel.

Viele Grüße
Kielmarine

Offline Deichkind

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 447



OOps,
das hätte nicht passieren dürfen. Na klar, Flensburg. Hatte ihn mit dem Fotografen Brandt aus Kiel verwechselt: Brandt, C. F. H. Kiel   Vorstadt No 36 (zuvor als Nr. 240). Das Foto ist aber von dem aus Flensburg. Danke für den Hinweis auf das Foto von Renard!
Deichkind