Medien > Simulation

Verständnisfrage U-Boot Typ VII vordere / hintere Ballasttanks.

(1/6) > >>

Kriegstreiber:
Ich bin ein wenig überfordert. Das Typ VII hatte 2 Tauchzellen rechts und links (diese Stahlwulsten). Zudem mehrere Regelzellen (dies waren kleine Tanks, mit denen Salzgehalt, Wassertemperatur, also alle Feinheiten die sich auf Auf- und Abtrieb auswirken, ausgeglichen wurden). Dann kenne ich die Trimmzellen, die das Boot "auspendeln", sprich das Boot hatte hinten mehr Gewicht als vorne und das konnte mit den Trimmtanks ausgeglichen werden, welche Wasser aus besagten Tanks von Bug nach Heck bzw. andersrum pumpen konnten. Mehr oder weniger Wasser ging hier nicht, nur reine "Bewegung" des Wassers. Dann kenne ich die Torpedoausgleichzellen. Damit das Schiff mit dem Bug nach Torpedoschuss nicht aus "dem Wasser springt" wurden direkt nach Torpodoabschuss besagte Zelle(n) geflutet (man muss sich vorstellen ein Fächerschuss 4 Torpedos a 1,5 Tonnen. 6 Tonnen wollen ausgeglichen werden). Dann die Untertriebzelle. Diese Zelle befand sich unterhalb des Kommandoraumes. also relativ mittig. Sie war eigentlich immer geflutet und sorgte beim Alarmtauchen für den schnellen Abtrieb .Diese war immer grundsätzlich geflutet. Unter Wasser wurde diese dann ausgeblasen um das durchsacken des Bootes zu verhinden. Beim Alarmtauchen wurden ergo die Tauchzellen geflutet, Die Trimmzellen pumpen alles Wasser in den Bugbereich, vorderes Tiefenruder war auf maximalen Abtrieb gestellt und jedes Besatzungsmitglied, dass nicht gebraucht wurde, hatte sich in den Bug zu begeben.

Nun mein Verständnisproblem. Dann das nächste Kuriose, wo ich nie eine zufriedenstellende Antwort fand, auch in keiner Blaupause. Über den Türen (Bug, Heck der Kommandozentrale) waren jeweils zwei Ventile:



(Bild ist aus einem Spiel, natürlich ist die Beschriftung original in Deutsch, fand nur kein Bild)

Gemeinhin spricht man dort von der Steuerung der vorderen und hinteren Ballasttanks. Nur hatte das Typ VII diese Tanks aber nicht, lediglich die Trimmzellen befanden sich vorne und hinten. Man sieht auch, dass es sich jeweils um 2 Ventile handelt, die mittels Zahnrad irgendetwas auf Steuerbord und Backbordseite steuern. Waren die Tauchzellen unterteilt, das es an ihnen vorne und hinten Einlassventile gab? Und ist das die Steuerung für die Einlass oder Auslassventile (ich vermute Einlass, denn die Auslassventile an der Unterseite waren auch bei aufgetauchter Fahrt offen. Selbe System wie ein Glas, das man verkehrt herum in das Wasser drückt, dadurch das die oberen Ventile dicht waren, liefen die Tanks auch nicht voll) denn neben dem Rad für die Steuerung der Untertriebzelle, gab es auch noch ein Rad für die Stuerung der Tauchzellen? Wäre um Antwort dankbar.

kalli:
off topic:

meinst Du, dass Dein Forenname angebracht ist?

bodrog:
Dasselbe habe ich mir auch gerade gedacht...  :roll: zumal eine Kurzvorstellung auch nicht schlecht wäre!

Axel Niestle:
Danke Kalli,

dem ist nichts hinzuzufügen! :BangHead:

t-geronimo:
Bei allem Vorsatz, mit neuen Mitgliedern nett und freundlich umzugehen (eine Vorstellung sehe ich als nicht zwingend notwendig, höchstens nett, an), sah auch ich bei diesem Namen meinen Toleranzfaden als sofort überstrapaziert an. Ich habe daher von meinem Hausrecht gebrauch gemacht und das Konto gelöscht.

Allerdings habe ich ihm auch eine freundliche Email mit einer Erklärung dazu gesendet und dass er sich jederzeit gerne mit einem "normalen" Namen neu registrieren und fragen kann.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln