collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Anhänger von LWS  (Gelesen 1429 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bergedorf

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1063
Anhänger von LWS
« am: 24 Januar 2020, 00:44:11 »
Moin,

ich stolpere gerade über eine eventuelle Unstimmigkeit bei den Landwasserschleppern. Nach Gröner DDK Band 7 sollen die 10t - Anhänger in 1941 und die 20t - Anhänge in 1942 gebaut worden sein.

Die Panzerabteilung 100 spricht jedoch schon im Oktober 1940 von LWS mit Anhängern und Peter Schenk schreibt (Landung in England S. 163) das die Firma Kässbohrer Anhänger von 10 und 20 t Nutzlast entworfen hätte.

Handelt es sich um die gleichen Anhänger und DDK hat sich geirrt oder gab es da unterschiedliche Anhänger?

Wäre toll wenn jemand etwas hierzu wüsste.

Viele Grüße

Dirk
« Letzte Änderung: 03 Februar 2020, 18:27:35 von Spee »

Offline Violoncello

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 723
Re: Anhäger von LWS
« Antwort #1 am: 24 Januar 2020, 18:21:17 »
Hallo Dirk,

nach meiner Einschätzung haben alle Verfasser recht, wobei ich die konkrete Angabe der Fertigungszahlen für die Jahre 1941 und 1942 nur in einer Publikation gefunden habe:

Spielberger und Pawlas geben an, dass das Heereswaffenamt im Mai 1940 den Auftrag erteilt hat, je einen schwimmfähigen Anhänger mit 10- und 20-t-Nutzlast zu entwickeln. Pawlas zitiert dann aus dem "Überblick über den Stand der Entwicklungen beim Heer" mit Stand Juli 1942, dass vier 10-t- und zwei 20-t-Anhänger als Prototypen fertiggestellt seien. Die Einführungsreife wurde mit Dezember 1941, die Fertigungsreife mit dem Datum 31.1.1942 angegeben. Weitere Anhänger sind aber nicht mehr in Auftrag gegeben worden.
(Pawlas: Waffen-Revue (Waffen-Lexikon), Gliederungs-Nummer 3820-100-1 Land-Wasser-Schlepper Teil 1 und 2; Spielberger: Militärfahrzeuge Band 10. Die Rad- und Vollketten-Zugmaschinen des deutschen Heeres 1871-1945, Stuttgart 1989, S. 148)

Die Angaben bei Gröner (vier 10-t-Anhänger 1941 und zwei 20-t-Anhänger 1942) werden nur von Trojca/Jaugitz bestätigt, wobei sie möglicherweise Gröner zitiert haben.
(Trojca/Jaugitz: LWS. Land-Wasser-Schlepper, Zweibrücken 2008, S. 62)

Hinsichtlich der Auftragserteilung weicht lediglich Roussille von der Angabe "Mai 1940" ab und gibt "Mai 1941" an. Dies dürfte aber einem Schreibfehler geschuldet sein.
(Roussille:German pioneer equipment vehicles. The amphibious vehicles, Paris 2012, S. 109)

Viele Grüße

Violoncello



Offline Bergedorf

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1063
Re: Anhäger von LWS
« Antwort #2 am: 24 Januar 2020, 19:12:50 »
Hallo Violoncello,

vielen vielen Dank! Da hast Du mich glaube ich vor einer Fehlinterpretation bewahrt!!  :TU:)

Es scheimnt also so zu sein, dass die Panzerabteilung 100 lediglich die reinen LWS getestet hat, jedoch Kenntnis von der Entwicklung der Anhänger hatte und somit diese in die Verbesserungsvorschläge hat einfließen lassen. Damit deckt sich dann auch die Aussage (Datum 28.10.40) der Seebefehlsstelle Kleikamp, dass hinsichtlich der Seetüchtigkeit der Anhänger keine Erfahrungen vorliegen.

 :MG:

Gruß

Dirk

Offline Violoncello

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 723
Re: Anhäger von LWS
« Antwort #3 am: 24 Januar 2020, 21:21:00 »
Hallo Dirk,

ja, es spricht alles dafür, dass die "LWS-Anhänger" nicht über die Erprobung durch das Heereswaffenamt selbst hinaus verwendet worden sind. Auch das in den genannten und weiteren mir bekannten Publikationen veröffentlichte wie auch zumindest mir bekannte unveröffentlichte Bildmaterial lässt keinen anderen Schluss zu.

Viele Grüße

Violoncello

Offline Bergedorf

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1063
Re: Anhäger von LWS
« Antwort #4 am: 24 Januar 2020, 21:41:10 »
Super! Danke!  :TU:)

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7192
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges
Re: Anhäger von LWS
« Antwort #5 am: 24 Januar 2020, 22:39:06 »
Hallo zusammen,

die Anhänger hatte ich nicht auf dem Radar. Halte die Augen offen- vielleicht findet sich noch etwas in den vielen NARA- oder TSAMO-Akten dazu.


 :MG:

Darius

Offline Arjan

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 210
Re: Anhäger von LWS
« Antwort #6 am: 02 Februar 2020, 16:15:22 »
Hallo Dirk,

ja, es spricht alles dafür, dass die "LWS-Anhänger" nicht über die Erprobung durch das Heereswaffenamt selbst hinaus verwendet worden sind.

Violoncello

I only have one photo of a 10 ton trailer used in Russia in 1941. The trailer was towed by LWS 768, it was finished in three tone camo and had the same tactical markings as LWS 768 (it also has the letter "K" which probably referred to  Panzer Gruppe Kleist). It looks like one of its rear axles was damaged/broken.

Gruss,

Arjan

Offline Violoncello

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 723
Re: Anhänger von LWS
« Antwort #7 am: 07 Februar 2020, 17:52:52 »
Hi Arjan,
thank you for sharing this information! Are you able to identify on the LWS or on the trailer (on the right side) the marking "WaPrüf5 IV b" (the competent division of the department "Pionier- und Eisenbahnpionier"(-Abteilung) of the "Heereswaffenamt"?
Viele Grüße
Violoncello

Offline Arjan

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 210
Re: Anhänger von LWS
« Antwort #8 am: 12 Februar 2020, 19:30:54 »
Yes the trailer also seems to have the WaPrüf marking. I will send you the pic in question if you are interested (just send me a private message with your email address).

Gruss,

Arjan