Technik und Waffen > Schiffskörper

FMK,KMK,V-Boot oder privat

<< < (2/2)

t-geronimo:
An Paule_schnuppi:

Als wer schreibst du nun, als Gerd oder Martin?

Wie auch immer, dein Beitrag ist gleich doppelt schlecht.
Als erstes habe ich deine Scans gelöscht, da du nicht ausdrücklich geschrieben hast, eine Genehmigung zur Veröffentlichung zu besitzen.

Und weiter steht nirgends in den Forenregeln, dass es eine Pflicht ist, sich hier vorstellen zu müssen.
Von daher ist dein Hinweis nicht nur nicht zutreffend,  sondern gerade in dieser rüden Form auch absolut unangemessen!


An Vboot:
Bitte entschuldige dass ich deine Anfrage für diese Zurechtweisung missbrauchen musste.
Du hast nichts falsch gemacht!

Deine Anfrage kann ich leider nicht beantworten.  :|

SchlPr11:
Hallo,
die gezeigte Barkasse dürfte, da Stahlbau auch nicht mit Marinebarkassen aus Holz in Verbindung stehen.
Ich denke eher an ein früheres Behörden-/Polizei- oder Zollboot. Mit 15 m allerdings länger, ist das Zollboot REICHSADLER ex: Adler Baujahr 1930 Hauptzollamt Emmerich in seiner Konstruktion vergleichbar. Siehe:
Werner Fox - "Der Wasserstraßenzolldienst an den deutschen Küsten, Flußmündungen, Flüssen und Binnengewässern" - 3. Auflage, Seite 146 folgend/Foto, Seite .../Tabelle.
Am 14.07.2014 konnte ich in Kressbronn auf dem Gelände der früheren Bodan-Werft mit FN 1009 eine ähnliche Barkasse fotografieren. Gegenwärtig/zuletzt wohl genutzt als Schlepper oder Stoßbboot im Yachthafen Kressbronn.
Dessen Abmessungen dürften etwa ähnlich dem Kasko sein.
REINHARD

Navigation

[0] Themen-Index

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln