Technik und Waffen > Schiffs-Typen-Entwicklung

Flugzeugkatapult vs. Ski-Jump

(1/3) > >>

Wiking:
Nachdem meine Fragen zur Daphne – Klasse so gut beantwortet wurden wage ich mich an die nächsten Fragen.
Die beziehen sich auf die heutigen Flugzeugträger.
Bis auf die US-Navy und die Französische Marine setzen alle anderen Marinen auf die Ski – Jump – Variante.
Welche vor und Nachteile besitzen beide Systeme?
Kann mit beiden Systemen das selbe Startgewicht erreicht werden?
Gibt es technische Besonderheiten die z.B. von der Chinesischen oder Russischen Marine nicht
gelöst werden konnten und sie deshalb auf Ski – Jump setzen?

 :MG:

redfort:
Hallo Wiking,

im Bezug auf deinen Fragen nehme kurzer Hand mal Wiki zu Hilfe. Da wird kurz und Knapp erläutert wieso und warum. Hauptsächlich Platzmangel ! :wink:

Die Schlagworte hierzu sind: Flugzeugkatapult ; CATOBAR ; EMALS  und STOBAR


https://de.wikipedia.org/wiki/Flugzeugkatapult

https://de.wikipedia.org/wiki/CATOBAR

https://de.wikipedia.org/wiki/Electromagnetic_Aircraft_Launch_System

https://de.wikipedia.org/wiki/Short_Take_Off_But_Arrested_Recovery


Wiking:
Hallo redfort,

bedanke mich  für die Wiki-Links.

Die Frage nach den jeweiligen höchstmöglichen vergleichbaren Startgewichten lässt sich damit aber leider nicht beantworten.
Ist meine Annahme daher richtig das mit Katapulten zumal mit solchen wie sie die US-Navy besitzt höhere Startgewichte in die Luft gebracht werden können als mit einer Ski-Jump-Anlage?

Das von Dir genante Argument Platzmangel für die Katapulte , trifft das auch auf die Träger von China und Russland zu?

Bei der Queen-Elizabeth-Klasse wurden noch Kosten und Termingründe genannt warum auf das Electromagnetic Aircraft Launch System zugunsten der Ski-Jump- Anlage verzichtet wurde.

Die Kosten werden bei den Chinesischen Trägern und der Admiral Kusnezow wohl keine Rolle gespielt haben, oder?

Meine Vermutung ist daher das es nicht lösbare technische Probleme gewesen sind die zur Ski-Jump-Anlage bei diesen Trägern geführt haben aber sicher bin ich mir da auch nicht, daher meine Fragen hierzu.

 :MG:

Woelfchen:
Die Gründe für die verschiedenen Systeme werden weniger technische Probleme sein, sondern Abwägungen welches System für eine Einsatz das "beste" ist.

Senkrechtstarter: Einfaches System (Schiff), geringe Nutzlast (Flugzeug)
Katapult: Wesentlich Aufwendiger (Schiff), hohe Nutzlast (Flugzeug)

So, jetzt meine Vermutungen:
Ski-Jump:
Sollte irgendwo dazwischen liegen. Man bekommt wohl durch recht einfache bauliche Veränderung am Flugdeck recht schwere Flugzeuge in die Luft.

redfort:
Hallo Wiking,

wenn man deine speziellen Fragen liest, so denkt man oh mann da muss man wohl Spionage betreiben um das wieso und warum zu beantworten.
Du glaubst doch nicht im Ernst das die betreffenden Staaten ihre techn. Details öffentlich zugänglich machen.

Aber mit ein bißchen Fleissarbeit und etwas belesen in der betreffenden Literatur kommt fast von selber darauf.

Wenn man z.B. die trägergestützten Flugzeuge mit ihren max. Startgewichten ansieht wie z.B. so eine US-Supertomcat mit 35 to ; ne russ. MIG 29 mit 22 to oder ne brit. Harrier mit 13 to beantwortet sich ein Teil deiner Fragen von selbst.

Selbst das amerik. EMALS hat fast 3 Jahre gebraucht bis es klar war auf dem Flugzeugträger USS Gerald R. Ford.

Du sieht es ist nicht einfach deine Fragen zu beantworten. Bin auch keine Extrem-Experte dafür. Schreib man besten doch mal die entsprechenden Werften und Staaten einfach mal an, glaube aber dies zu keinen Erfolg führen wird.

Also am besten mal selber recherchieren und nicht immer die Kastanien die anderen aus dem Feuer holen lassen.  :wink:

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln