Technik und Waffen > Formeln und Begriffe

Low Background Steel?

(1/2) > >>

oldenburger67:
Hallo maritimes Forum,

okay, heute ist mein unheimlicher Fragetag.
Aber wie heisst es schon im Refrain der Sesamstrasse -...Wer nicht fragt bleibt dumm... :-D :-D :-D

Nun aber zu meiner Frage, unlängst las ich einen Artikel über den Verbleib der Wracks der Schlacht in der Javasee!
[https://www.theguardian.com/world/2018/feb/28/bones-mass-grave-british-war-wrecks-java-indonesia][/url]

Nun ist die tragische Geschichte um die Schlacht und den Verbleib der Wracks der Javasee hinlänglich bekannt.
Im Hinblick auf die Wracks wurde erwähnt, dass deren Stahl gerne Verwendung fand, da es sich hierbei um sog. "Low Background Steel" handelt.
Es wurde explizit erwähnt dass damit Material gemeint sei, dass vor der Atombombe verarbeitet wurde.

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich nicht genau verstehe wie das gemeint ist. Schließlich wird ja auch heute noch Eisenerz gefördert und zu Stahl verarbeitet, und das ist ja auch nicht verstrahlt .....Oder?????

mfg
Thomas

Matrose71:
Salve,

ich würde da mal nicht zu viel hinein interpretieren. Was aber klar ist, das Kriegschiffe teilweise oder je nach Entwicklungsgrad der Räuber aus hochlegiertem Stahl bestehen. Schiffsbaustahl ST52 ist zwar m.M. nach nicht der absolute Brüller, aber für Jemanden aus Indonesien wohl wertvoll, darüber hinaus gab es natürlich jede Menge hochlegierten homogenen Stahl, der als Schutzpanzer der Kriegsschiffe (Kreuzer) diente.
Was das allerdings mit der Atombombe zu tun hat erschließt sich wohl nur dem Artikelschreiber. Selbstverständlich ist es auch heute möglich hochlegierten homogenen oder auch zementierten Stahl herzustellen.

Spee:
Servus,

ich zitiere mal kurz Wiki:

Beginnend mit dem Trinity-Test und den Atombombenabwürfen auf Hiroshima und Nagasaki und als Folge der Kernwaffentests während der ersten Jahre des Kalten Kriegs stieg die Strahlenexposition weltweit an.

Da Stahl unter Verwendung von Frischluft erzeugt wird, ist heute hergestellter Stahl durch Radionuklide kontaminiert. Stahl, der vor 1945 hergestellt wurde, ist frei von dieser Kontaminierung. Man verwendet ihn in Geräten für genaue Messungen von Radionukliden.

Matrose71:
Danke Spee,

wieder etwas gelernt, ich hätte nicht gedacht, dass das immer noch Auswirkungen hat.

Spee:
Bin auch erst durch Scapa Flow und die Verwertung der deutschen Schiffe darauf gekommen.

Und wegen "Lernen" sind wir ja auch hier. Also immer wieder gern  :-)

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln