collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Wünschenswerte Geschwindigkeit für Handelsstörer  (Gelesen 2308 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Smutje Peter

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1096
  • man lernt täglich dazu
Re: Wünschenswerte Geschwindigkeit für Handelsstörer
« Antwort #75 am: 12 Dezember 2019, 22:35:06 »
Also die 24,3 % sind sicher ein Fehler! Wenn das 14,3 % sind wären das 2574 t. Immer noch um ein paar 100 t zu viel, aber wenn die Schiffsbetriebsanlagen (MII) enthalten sind würde das in etwa passen. 

edit:
Die gleich starke, oder etwas stärkere. Turbinenanlage käme auf 1872 t. Also über 25 kg pro Ps. Bei den optimistischen Werten mit denen die ersten Hochdruck-Heißdampfanlagen geplant wurden ist das auch eher hoch. Das spricht auch dafür, das MII in den Werten für den Antrieb enthalten ist.
« Letzte Änderung: 12 Dezember 2019, 22:44:01 von Smutje Peter »
Gruß

Peter aus Nürnberg

Offline oldenburger67

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 339
Re: Wünschenswerte Geschwindigkeit für Handelsstörer
« Antwort #76 am: 12 Dezember 2019, 22:44:51 »
Hallo,

ich finde interessant, das hinsichtlich des Entwurfes D3C mit Dieselmotoren das Schiff sogar noch schneller (okay, nur 0,4 Knoten)  schneller gewesen wäre.
Soll die Gneisenau im realbetrieb nicht im auch nur knapp 30 Knoten gelaufen sein?

Zudem wäre eine derartige Einheit mit 33 cm Geschützen deutlich schwerer bewaffnet gewesen.
Auf jeden Fall ein ernst zu nehmender Gegner für eine Dunkerque.

Offline Smutje Peter

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1096
  • man lernt täglich dazu
Re: Wünschenswerte Geschwindigkeit für Handelsstörer
« Antwort #77 am: 12 Dezember 2019, 23:12:44 »
Na das ist gerade einer der Punkte die ich so interessant finde. Die hatten tatsächlich schon 1933 eine 3-Wellen Dieselanlage mit 110000 WPs geplant. Ich habe ja schon lange behauptet, dass das für die Zeit machbar war. Überrascht hat mich jedoch die Anordnung der Anlage. Und die 30 kn entsprechen dem Entwurf der Scharnhorst Klasse. Die immer wieder genannten 160000 Ps sind eine 120% Überlastleistung. Der Neuentwurf I hatte 125000 Ps für 30 kn (30900 t) der Neuentwurf II hatte 105000 Ps für 28 kn (28450 t). Beide mit 9x28cm.
Gruß

Peter aus Nürnberg

Offline Smutje Peter

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1096
  • man lernt täglich dazu
Re: Wünschenswerte Geschwindigkeit für Handelsstörer
« Antwort #78 am: 12 Dezember 2019, 23:15:06 »
Ach so der D3C hatte dann natürlich deutlich weniger Panzer! Aber Dunkerque war da ja auch schwach auf der Brust.
« Letzte Änderung: 13 Dezember 2019, 08:00:58 von Smutje Peter »
Gruß

Peter aus Nürnberg

Offline Smutje Peter

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1096
  • man lernt täglich dazu
Re: Wünschenswerte Geschwindigkeit für Handelsstörer
« Antwort #79 am: 12 Dezember 2019, 23:25:14 »
moin,


4 Türme und dazu noch 6 Doppelflak. dagegen AGS nur 2 Türme und 3 Doppelflak (nur die Hälfte) allerdings auch noch 8 Mittelartillerie-Lafetten.
Ich gehe davon aus, daß auch die Antriebsanlage der Panzerschiffe einen deutlich geringeren Personalbedarf hatte.

Gruß, Urs
@ Urs


Das sehe ich auch so!
Gruß

Peter aus Nürnberg

Offline Thor

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 378
Re: Wünschenswerte Geschwindigkeit für Handelsstörer
« Antwort #80 am: 14 Dezember 2019, 10:16:58 »
Hallo Peter,

sind Dir die damaligen Threads bekannt ?

Die Nachfolge der "Panzerschiffe":  https://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,781.0.html
Panzerschiff D "Ersatz Elsass" zur Diskussion:  https://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php?topic=5708


Gruß
David

Die Navigation ist eine Wissenschaft verschwommener Annahmen und stützt sich auf anfechtbare Werte, die als Ergebnis erfolgloser Experimente mit Instrumenten problematischer Genauigkeit von Personen zweifelhafter Zuverlässigkeit ermittelt wurden.

Offline Smutje Peter

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1096
  • man lernt täglich dazu
Re: Wünschenswerte Geschwindigkeit für Handelsstörer
« Antwort #81 am: 14 Dezember 2019, 10:58:34 »
@Thor

Ja, hab ich gestern noch mal durchgelesen. Echt toll was Ihr damals recherchiert und kalkuliert habt. Leider sind die meisten Skizzen und Tabellen ja verloren. Aber auch so meine Hochachtung!
Gruß

Peter aus Nürnberg

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 10424
Re: Wünschenswerte Geschwindigkeit für Handelsstörer
« Antwort #82 am: 14 Dezember 2019, 11:32:27 »
Ich habe es zwar vor längerer Zeit schon in einem Thread, den ich jetzt nicht mehr finden kann, geschrieben, aber es passt auch gut hier.

Weit nach unseren damaligen Recherchen war es mir möglich, einige Pläne der Antriebsvarianten für "D" aus den USA zu erhalten, aus denen ich nachfolgende Daten bringen möchte:

Zweiwellenanlage mit Hochdruckdampfgetriebeturbinen
vom 16.11.1933
für 2 x 35.000 WPS bei n = 250

Zweiwellenanlage mit vier selbständigen Dieselmotorensätzen und Vulcangetrieben
vom 02.12.1933
8 x M9Zu 46/67, n = 400 lt. D 96969
4 x M6Zu 42/58, n = 425 lt. D 96974
für 2 x 35.000 WPS bei n = 250

Zweiwellenanlage mit direktem Dieselmotorantrieb
vom 05.12.1933
6 x M10Zu 57/76
für 2 x 35.000 WPS bei n = 300

Zweiwellenanlage mit vier selbständigen Dieselmotorensätzen und Vulcangetrieben
vom 10.11.1933
8 x M9Zu 46/64, n = 415 lt. D 96959
4 x Hilfsmotore
für 2 x 33.000 WPS bei n = 250

Zweiwellenanlage mit direktem Dieselmotorantrieb und elektromotorischen Antrieb für kleinste Fahrtstufen
vom 12.01.1934
6 x M10Zu 57/76
für 2 x 35.000 WPS bei n = 300
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline Smutje Peter

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1096
  • man lernt täglich dazu
Re: Wünschenswerte Geschwindigkeit für Handelsstörer
« Antwort #83 am: 14 Dezember 2019, 12:50:05 »
danke Peter

Immer für was neues gut!

Sven L hatte ja schon mal erwähnt, dass MAN auch Motorenvarianten für F (Bismarck)angeboten hatte. Schön dass jetzt auch alternative Daten für D vorliegen!
Gruß

Peter aus Nürnberg