collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Unterwasserschutz der kaiserlichen Großkampfschiffe  (Gelesen 403 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline oldenburger67

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 343
Unterwasserschutz der kaiserlichen Großkampfschiffe
« am: 09 Dezember 2019, 16:13:29 »
Hallo maritimes Forum,

zur Zeit sind die "World of.... " Spiele in aller Munde, vor allem aber auf den meisten Computern!
In Hinblick auf World of Warships wäre es vielleicht sogar eine eigenen Diskussionsrunde über dessen Realismus respektive der darin vorkommenden virtuellen Schiffe, hier im Forum wert.
Gleichwohl sollte dies jemand tun, der dazu berufener ist, denn ich als Zaungast.

Mir sind in letzter Zeit die Bilder der fiktiven Bayern und "Prinz Eitel Friedrich" nach einem ebenso fiktiven Umbau unter die Augen gekommen.  Nicht nur, dass die Schiffe durch die Wulste nicht wirklich eleganter wirken, sind diese seltsam tief angesetzt (unter dem Panzergürtel?)

Meine Frage nun, der Unterwasserschutz der deutschen Großkampfschiffe hat sich im ersten Weltkrieg augenscheinlich bewährt (Dreadnoughts).
Gesetzt den Fall diese Schiffe wären, unter welchen gesellschaftlichen und politischen Umständen auch immer, in Dienst gestellt worden, respektive in Dienst geblieben, wäre es nötig gewesen ihnen ebenfalls zusätzliche Bugwulste zu installieren, vergleichbar den Großkampfschiffen der anderen Marinen.
Mich würde Eure Meinung dazu interessieren.

Ich verbleibe mit weihnachtlichen Grüßen

Thomas