collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Torpedo History  (Gelesen 379 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rolfo

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 280
Torpedo History
« am: 31 Oktober 2019, 15:43:01 »
Torpedo: A Historical Review
Ich liebe diese Erinnerungen, die mich zum Lächeln bringen, egal, was in meinem Leben gerade passiert.
Nach 62 Jahren beim Durchgehen meiner "Marine Records", die die Einwanderung in die USA überlebt haben, und der durchschnittlichen relativen Luftfeuchtigkeit Floridas von 93 Prozent, fand ich genug "Material", um einige der Torpedo-Klassenaufgaben an den Torpedoschulen in Flensburg-Mürwik, Newport Rhode Island und Key West zu rekonstruieren

Die MUWS wurde von den Torpedoveteranen der Deutschen Marine, Ober Bootsmann Groton und Gutsche (erste Reihe rechts), unterrichtet. Ein Bonus für alle anderen auf dem Bild und wird sich mit mir in Verbindung setzen.

Der erste Torpedomechaniker "Lehrgang" in Muewik 1956-1957.
 
 

Die Lehrer in Rhode Island's Torpedo Schule und Key West Florida waren Veteranen der US Navy aus dem Zweiten Weltkrieg, Chief Torpedo Mate und Petty Officers First Class.

 

   
Während ich ihre Namen vergessen habe. (Wir trafen uns um neun, wir trafen uns um acht, ich war pünktlich, nie zu spät....)
Ah, yes, I remember it well.
https://youtu.be/GQxM5rJ-uiY?t=26

Torpedo: Ein historischer Rückblick

 

 
Einführung
 
•   Definition
•   Whitehead's Teufel Gerät
•   Wie ein Torpedo ein Schiff tötet.
•   Die ersten Torpedos             
•   WWI - Der Schiffskiller
•   Zweiter Weltkrieg – Torpedorevolution
•   Moderne Torpedos.

Definition
•   Torpedo Oberbegriff, der alle Formen von Unterwasserwaffen und Sprengstoffen umfasst.
•   Name abgeleitet vom Cramp, oder Torpedo, Fisch, der sein beabsichtigtes Opfer mit einem Stromschlag betäubt.

 



Whitehead's Teufel Gerät
•   Ursprüngliche Torpedoidee nicht Whiteheads - Robert Fulton, 1813: Unterwasserkanone - CDR Giovanni de Luppis, 1860: Kleines selbstfahrendes Boot mit Sprengstoff, Der Küstenbrander (Küstenbrand)
•   Whiteheads erster "Fish"-Torpedo - Oktober 1866 - Länge: 11 Fuß 7 Zoll - Durchmesser: 14 Zoll - Reichweite: 200 Meter - Geschwindigkeit: 6,5 Knoten - Sprengkopf: 40 lbs Schießbaumwolle - Kosten: $600

 
 

Wie ein Torpedo ein Schiff versenkt?
•   Die Schadensauswirkungen hängen davon ab, wo der Sprengkopf in Bezug auf das Ziel gezündet oder gezündet wird.
•   Zwei Sicherungsarten: Kontakt und Einfluss -
o   Kontakt: Wenn der Torpedo das Ziel trifft, -
o   Einfluss: Wenn eine physische Signatur eine vorgewählte Stärke überschreitet, die den Zündkreislauf schließt.
•   Unterm Strich: Machen Sie ein Loch in ein Schiff, lassen Sie das Wasser rein und Mutter Natur erledigt den Rest!
Kontakt Detonation
•   Explosive Ladung erzeugt eine starke Druck-(Stoß-)Welle.
o    Schockwelle überwältigt die Schiffsstruktur
o    Die Fragmente werden mit hoher Geschwindigkeit in das Schiff geschleudert.
o    Typische Explosions- und Fragmentierungsschäden.

 
 
Einfluss der Detonation
•   Potenziell weitaus zerstörerischer als Kontakt
o    Schockschäden
o    Rumpfpeitschen
o    Blasenimpuls / Blasenkollaps
•   50% der Energie in einer Explosion steht zur Verfügung, um Schaden anzurichten (25% - Schock, 25% - Blase).

 


 
Die ersten Torpedos
•   Große Entwicklung, aber mit einigen "wenigen" Mängeln
•   Antriebsanlage wurde komprimiert, unbeheizte Luft
o    Sehr kurze Reichweite und langsame Geschwindigkeiten (ca. 800 Meter bei 27 Knoten)
•   Kleiner und schwacher Gefechtskopf
o    115 - 130 lbs Nasspistole Baumwolle (≈58 - 65 lbs TNT)
•   Schlechte Genauigkeit und Tiefenhaltung
o   Das Schiff musste das Ziel vorgeben - Gyros eingeführt 1895 - Tiefenhalteprobleme bis 1870 behoben (The Secret).

Der erste Torpedo-Kill
•   Erster erfolgreicher Torpedoangriff der Russen im russisch-türkischen Krieg
o   Türkischer Dampfschiff Intikbah, 25. Januar 1878
•   Der erste nachgewiesene Untergang ereignete sich während des chilenischen Bürgerkriegs von 1891.
o   Chilenische Marine eiserne Blanco Encalada, 23. April 1891
o   Die potenzielle Letalität eines Torpedos wurde eindeutig nachgewiesen, wenn die Genauigkeitsprobleme gelöst werden konnten.


WWI - Der Schiffskiller
•   Zu Beginn des Ersten Weltkriegs waren viele der frühen Mängel des Torpedos behoben.
o    Beheizte Antriebsanlagen (1904) führten zu einer Größenordnung der Reichweitenzunahme,  die Geschwindigkeit war um fast den Faktor zwei gestiegen.
o   Torpedos mit größerem Durchmesser (17,7 Zoll bis 21,0 Zoll)
o   Nasse Schießbaumwolle wurde durch TNT ersetzt (≈1910) - 200 lbs Nasse Schießbaumwolle durch 400 lbs TNT = 2 mal tödlicher
•   Am Ende des Ersten Weltkriegs versenkten die deutschen U-Boote: 95% der angegriffenen Handelsschifffe durch Torpedoangriffe.
•   Der Torpedo hatte die Waffe als Schiffskiller verdrängt.

Zweiter Weltkrieg - Die Torpedorevolution
•   Frühere Fortschritte konzentrierten sich auf Antrieb und Stabilität.
•   Die Verbesserungen des Zweiten Weltkriegs konzentrierten sich mehr auf die Verbesserung der Genauigkeit und Letalität.
•   Wesentliche Verbesserungen
o   Elektrischer Antrieb reift (1939 - G7e) - Sowohl die USA als auch Deutschland hatten im Ersten Weltkrieg funktionierende Prototypen.
o   Beeinflussung (magnetischer) Zünder perfektioniert - Sowohl die USA als auch Deutschland hatten zu Beginn des Krieges Zuverlässigkeitsprobleme.
o   Neuer Sprengstoff "Torpex" - etwa 1,5 mal so stark wie TNT.

Der intelligente Torpedo
•   Akustische Homing von den Deutschen 1943 eingeführt, bald darauf folgten die USA.
o   T-V GNAT (25 kHz passiver Homer)
o    LERCHE (drahtgeführte passive akustische Referenzfahrt)
o    Geier (80 kHz) aktiver Homing-Torpedo.


 
Einfluss auf moderne Torpedos
•   Modern heavyweight torpedo performance was heavily influenced by the advances of German torpedoes developed during WWII
o   All European torpedo designs use the Lerche concept (countermeasure resistance) for wire guidance (SUT, SST-4, F-17, A-184)
o   Russian and European acoustic homing seekers largely based on Lerche and Geier designs
o   Russian wake homing torpedoes evolved directly from the German IBIS torpedo
o   Advanced thermal propulsion based on German work with HTP
o   Russian rocket-propelled torpedoes benefited from the German G5 ur liquid rocket torpedo.

Wake Homing

 
•   Wake Homing Waffen sind einfacher zu benutzen, und es gibt derzeit keine wirksamen Gegenmaßnahmen.
Rocket Propulsion
 
 
Moderne Torpedos

 

 
 
 
Zusammenfassung
•   Torpedos haben seit den ersten Versuchen von Whitehead im Jahr 1866 eine Lange Entwicklung durchgemacht.
o  Größenordnungen in der Leistung
•   Torpedos sind der Meister im Schwergewicht, selbst in der heutigen Anti-Schiff-Kreuzfahrt-Raketenumgebung.
 









« Letzte Änderung: 01 November 2019, 14:47:36 von Rolfo »
It's nice to be important, but it's more important to be nice.

Offline Schorsch

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1635
Re: Torpedo History
« Antwort #1 am: 01 November 2019, 14:05:44 »
Hallo Rolfo,

(…)
•   Am Ende des Ersten Weltkriegs sanken die deutschen U-Boote:
o   11.018.865 Tonnen Handelsschifffahrt, 95% - Torpedoangriffe
•   Der Torpedo hatte die Waffe als Schiffskiller verdrängt.
(…)
…zu diesem Teil Deiner Ausführungen möchte ich Dich bitten, eine Quellenangabe zu benennen. Die von Dir genannte Anzahl versenkter gegnerischer Handelsschiffstonnage im Ersten Weltkrieg habe ich durchaus wiederfinden können, aber über die möglichen tatsächlichen Verlustursachen, also, ob das jeweilige von einem U-Boot angegriffene Schiff nun mit Torpedos oder durch einen Artillerieeinsatz oder unter Verwendung von Sprengpatronen versenkt wurde, scheint es kaum Übersichten zu geben. Mir zumindest scheint der den Torpedos zugeschriebene Anteil viel zu hoch angesetzt zu sein.

Mit freundlichen Grüßen
Schorsch
'Judea, London. Do or Die.'

Berühmte letzte Worte: „Präzision und Timing sind das A und O beim Dynamit-Fischen…“

Offline Schorsch

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1635
Re: Torpedo History
« Antwort #2 am: 08 November 2019, 16:18:28 »
Hallo zusammen!

Ich schubse den Thread mit meiner Nachfrage zum Anteil der Torpedos an der versenkten Handelsschifftonnage im Ersten Weltkrieg noch einmal nach oben. Vielleicht ist er Rolfo ja beim Schreiben der letzten Beiträge etwas außer Sicht geraten. Ich würde wirklich gern wissen, wie diese 95%-Angabe entstanden ist.

Mit freundlichen Grüßen
Schorsch
'Judea, London. Do or Die.'

Berühmte letzte Worte: „Präzision und Timing sind das A und O beim Dynamit-Fischen…“