collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: neue Freitagsfrage : wer, wann, wo  (Gelesen 607 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16644
  • Always look on the bright side of Life
neue Freitagsfrage : wer, wann, wo
« am: 25 Oktober 2019, 08:49:03 »
moin,

Das im Bild gezeigte Schiff verfolgt einen beschädigten Gegner. Das Bordflugzeug hat ihn beobachtet. Nun soll es wieder eingenommen werden. Um keine Zeit zu verlieren, läuft das Schiff mit voller Fahrt weiter, während der sehr geschickte Pilot das Flugzeug unter den Kran steuert, der es aufnimmt.

Welches Schiff, welches Flugzeug, wann, wo ?

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline ufo

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 1714
Re: neue Freitagsfrage : wer, wann, wo
« Antwort #1 am: 25 Oktober 2019, 11:19:33 »
Zugegeben ganz sicher bin ich mir nicht aber ich glaube das ist ein Liebling von mir: Wenn es da je ein Schlachtross gegeben hat, welches wirklich, wirklich viel Geschichte geschrieben hat: zwei Weltkriege mit vielen Raufereien, ein Dampfer, der mehr Battle Honors zusammengefahren hat als Nelsons Victory (waere das nicht schoen, wenn sie in der Themse liegen wuerde)  :roll:

Ich glaube das ist H.M.S. Warspite vor der Battle of Cape Matapan - jedenfalls eine Queen Elisabeth und ich glaube, die beiden anderen die da waren, hatten beide nicht den modernisierten Brueckenturm.
Und ich glaube es gab irgend einen strukturellen Grund warum die Elsbeths nie die gaengigeren Supermarine Walrus Floatplanes bekommen hatten, die als Seeaufklaerer eigentlich beliebter waren. Ich glaube die Walrus war zu schwer fuer die Katapultaufbauten.

Mein Tip: H.M.S. Warspite fischt vor Cape Matapan ihre Swordfish auf.

Ufo

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16644
  • Always look on the bright side of Life
Re: neue Freitagsfrage : wer, wann, wo
« Antwort #2 am: 25 Oktober 2019, 11:26:06 »
moin, ufo,
wußte ich doch, daß Du darauf kommst top :MG:

und ich glaube, die beiden anderen die da waren, hatten beide nicht den modernisierten Brückenturm
Barham nein, Valiant ja
https://en.wikipedia.org/wiki/HMS_Valiant_%281914%29#/media/File:HMS_Valiant-2.jpg

Die Swordfish und ihr bemerkenswerter Pilot hatten schon zuvor einen interessanten Einsatz gehabt ...
https://www.telegraph.co.uk/news/obituaries/1430473/Lieutenant-Commander-Ben-Rice.html

Gruß, Urs
« Letzte Änderung: 25 Oktober 2019, 11:35:59 von Urs Heßling »
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16644
  • Always look on the bright side of Life
Re: neue Freitagsfrage : wer, wann, wo
« Antwort #3 am: 01 November 2019, 16:02:42 »
moin,

... und wieder eine Freitagsfrage :
Das Diorama zeigt ein kleines Segelschiff, das Grubenholz für Wales läd. Schon bald nach dem Auslaufen wird es in Sichtweite einer Insel seines Mutterlandes von einem deutschen U-Boot versenkt.

Hinweis 1: Die Insel gehört zu einem traumhaften Urlauber-, Segler- und Taucherparadies.

Hinweis 2: Die Versenkung findet statt zwischen dem Beschluß zur Eröffnung des uneingeschränkten U-Boot-Kriegs und seinem (tatsächlichen) Beginn.

Also: Welches Schiff, wann und wo ?

Gruß, Urs


P.S. / EDIT  um 20:00 Hinweis 3 :
Das Schiff mit dem Namen einer Heiligen wurde bereits in einem "maritimen Reisebericht" erwähnt.

um 22:00 - Hinweis 4
Ich hoffe, daß die Formulierung von Hinweis 2 eindeutig besagt, daß es hier um den Januar 1917 geht  :O/Y
« Letzte Änderung: 01 November 2019, 22:09:29 von Urs Heßling »
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16644
  • Always look on the bright side of Life
Re: neue Freitagsfrage : wer, wann, wo
« Antwort #4 am: 02 November 2019, 01:09:46 »
moin,

Es ist die Brigantine Bernadette, der Ort La-Roche-Bernard, der Zeitraum Tage vor dem 15.1.1917

Hinweis 2 beschränkte den Zeitraum auf 9.1.- 1.2.1917

Dann war hier https://www.uboat.net/wwi/ships_hit/losses_year.html?date=1917-01 zu suchen.

In dieser zeit wurden 18 kleine französische Segelschiffe versenkt, 8 von ihnen transportierten Grubenholz (engl.: pit props)

Aber nur auf https://www.uboat.net/wwi/ships_hit/6801.html trifft Hinweis 1 zu
https://www.bretagne-tip.de/inseln/glenan-inseln/

zu Hinweis 3 : https://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,28649.msg324808.html#msg324808

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16644
  • Always look on the bright side of Life
Re: neue Freitagsfrage : wer, wann, wo
« Antwort #5 am: 08 November 2019, 10:58:11 »
moin, 

eine neue Freitagfrage ... eher etwas für unsere "Rußland-Fraktion" :MG: top ... aber nicht nur ...

Die Modelle im IMM zeigen nicht verwirklichte Projekte der sowjetischen Marine der Stalin-Zeit

Das große Modell in der Bildmitte habe ich trotz intensiver Bemühungen nicht einordnen können ...

Kann es einer unserer "Spezialisten"  :angel: ?

Das kleinere Modell links im Bild (Flugdeck in der Mitte, davor zwei Drillingstürme, wahrscheinlich anderer Maßstab) konnte ich schließlich zuordnen, und darum geht es heute.

Eine ausländische Konstruktionsfirma fertigte diesen Entwurf für die Sowjetmarine ...
... aber er wurde sehr bald abgelehnt und blieb nur "Papier".

Frage: Welche Firma fertigte den Entwurf und welche Projektnummer trug er ?

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Smutje Peter

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 794
  • man lernt täglich dazu
Re: neue Freitagsfrage : wer, wann, wo
« Antwort #6 am: 08 November 2019, 11:25:56 »
Hallo Urs

Unter der Bezeichnung Projekt 10581 hat Gibbs & Cox Ende der 30er Jahre eine Reihe von Entwürfen für die russische Marine ausgearbeitet. Darunter auch 3 Entwürfe für Hybrid Träger-Schlachtschiffe. Das gezeigte Modell könnte der Entwurf B zu sein.
61480 ts standard
12 x 40,6 cm Geschütze, 36 Flugzeuge und 4 Flugboote.
34 kn bei 300000 Ps
Gruß

Peter aus Nürnberg

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16644
  • Always look on the bright side of Life
Re: neue Freitagsfrage : welcher Entwurf ?
« Antwort #7 am: 08 November 2019, 12:04:47 »
moin, Peter,
100 Pro(zent) :MG: top

https://www.globalsecurity.org/military/world/russia/1058.htm (leider nur in Englisch)

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2246
Re: neue Freitagsfrage : wer, wann, wo
« Antwort #8 am: 08 November 2019, 14:55:24 »
Moin zusammen,
ein kleines Freitagsrätsel hätte ich auch noch anzubieten:
Kein Krieger, sondern ein Handelsschiff.

Am 9. November 1952 wurde ein von den Nordseewerken in Dienst gestellter Frachter auf Reisen geschickt.
Die erste Reise wurde ohne Probleme ausgeführt
Die 2. Reise führte den Frachter nach Narvik, um in dem norwegischen Hafen 9.307 t Eisenerz für Mobile in den USA zu übernehmen.
Am 17. Dezember 1952 verlies das Schiff Narvik.
Der Frachter hatte am 21. 12. noch eine Verbindung mit Norddeich Radio.
Nach diesen Funkverkehr war von dem Frachter nichts mehr zu hören und zu sehen.
Sang und klanglos ist er in den Tiefen des Meeres verschwunden.

Sogar engl. Flieger haben sich an der Suche beteiligt, hat nichts gebracht.

Meine Frage an Euch: wie hieß das Schiff?, welche Reederei war Eigner des Schiffes ?.

Beste Grüße
Manfred Heinken


Offline smutje505

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4126
Re: neue Freitagsfrage : wer, wann, wo
« Antwort #9 am: 08 November 2019, 15:07:12 »
Hallo Manfred das Schiff war die Melanie Schulte und die Reederei war Schulte+ Bruns. Alle 35 Besatzungsmitglieder kamen ums Leben.

Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2246
Re: neue Freitagsfrage : wer, wann, wo
« Antwort #10 am: 08 November 2019, 15:17:11 »
Moin Hartmut,
richtig, es war die "Melanie Schulte"

Beste Grüße
Manfred Heinken