collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Dampfer Karla  (Gelesen 456 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline hoch-am-wind

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 275
Dampfer Karla
« am: 15 Oktober 2019, 19:50:12 »
Hallo Forum,

Nach der Webseite www.dykcharter.se lief der Dampfer Karla (oder auch Carla?) am 21.05.1916 beim Almagrund (Schweden) auf eine Mine und sank. Das Wrack liegt heute noch da und kann betaucht werden.
Ich versuche zum Schiff und zur Versenkung näheres zu recherchieren, kann aber in meinen üblichen Quellen nichts zur Karla oder einer Minensperre am Almagrund im Mai 1916 finden. Die genaue Versenkungsposition ist 59°03'27"N 18°57'29"E.

Ich hoffe, einer der Experten zum ersten Weltkrieg weiss mehr und bin für Hinweise dankbar.
DANKE!

Viele Grüße,

Ralf

Offline UC 67

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 196
Re: Dampfer Karla
« Antwort #1 am: 16 Oktober 2019, 16:55:38 »
Moin Ralf,

der dänische Dampfer KARLA (787 BRT, 443 NRT) fuhr in Ballast, als er nachmittags auf eine Mine lief. Diese gehörte zur Sperre "S" oder "T", geworfen in der Nacht vom 11./12.04.1916 bei Almagrundet Feuerschiff von SMS AUGSBURG oder SMS STRAßBURG. Jede der beiden Sperren bestand aus 148 Minen mit einer Tiefeneinstellung von 3 m und einem Minenabstand von 50 m.

Quellen: Dänische Verlustliste und Ostsee-Band 3 des Admiralstabswerkes

Offline hoch-am-wind

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 275
Re: Dampfer Karla
« Antwort #2 am: 16 Oktober 2019, 20:55:48 »
Hallo Simon,
vielen Dank für die Infos - das hilft mir weiter  :-)
Viele Grüße,
Ralf