Zivile Schifffahrt > Captain Hans erklärt

Unterschiedliche Hecksee

(1/1)

Red Baron:
Vielleicht ist die Frage doof, aber als ich mit der King of Seaways aus dem Urlaub von Newcastle zurück nach Ijmuiden fuhr, bemerkte ich eine unterschiedliche Hecksee. Will sagen das Wasser der Backbordmaschine sprudelte stärker als die der Steuerbordmaschine. Worauf ist das zurückzuführen? Unterschiedliche Drehzahl, gegenläufige Schrauben? Ich habe echt keine Ahnung.
Auf dem Bild ist das eigentlich ganz gut zu sehen, auch wenn es abends fotografiert ist.

Gruss

Andreas

The Voice:
Moin!

In den vielen Jahren der Seefahrt habe ich Ähnliches noch nie gesehen.
Vergleichbares kann man nur beobachten, wenn man die Ruderlage bei Kursänderungen mittels unterschiedlichen Drehzahlen der Antriebswellen verstärken will.
Daher tippe ich auf eine technische Ursache an Bord des Schiffes.

Gruß: Uwe.

Red Baron:
Erstmal Danke für die Antwort.

Meine Überlegung war: wenn tatsächlich die Steuerbordmaschine weniger Drehzahl macht, müsste es von der Backbordmaschine mehr Schub geben. Also müsste dann mit dem Ruder wieder ausgeglichen werden. In der Fliegerei wäre das ungünstig, weil zuviel Widerstand, ergo zuviel Treibstoffverbrauch. Ich denke mal das man das bei Schiffen vernachlässigen kann.
Die unterschiedliche Hecksee konnte von Newcastle bis nach Ijmuiden beobachtet werden. Auf der Hinfahrt mit der Princess of Seaways aber nicht.

Gruss

Andreas

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln