collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Russische Minensperre vor Petsamo  (Gelesen 335 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ortwin

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 41
Russische Minensperre vor Petsamo
« am: 05 Oktober 2019, 20:32:29 »
Hallo zusammen,
im KTB Admiral Norwegen vom 21.8.1940 wird über eine russische Minensperre vor Petsamo/Finnland berichtet (siehe Anhang). Hat vielleicht jemand eine Ahnung, wann und von wem diese genau gelegt wurde? Ich nehme an, sie stammt aus dem russ.-finn. Winterkrieg.
Gab es in dieser Gegend eigentlich auch Kampfeinsätze zwischen russischen und finnischen Seestreitkräften?
Beste Grüße
Ortwin

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6630
    • Chronik des Seekrieges
Re: Russische Minensperre vor Petsamo
« Antwort #1 am: 05 Oktober 2019, 21:52:30 »
Hallo Ortwin,

evtl. diese hier:
 --/>/> https://www.wlb-stuttgart.de/seekrieg/40-01.htm

Zitat
2.– 3.1.1940
Nordmeer
Die sowjet. Minenleger Murman und Pushkin legen, gesichert von den Zerstörern Gromki und Grozny sowie den Wachbooten Groza und Smerch, eine Sperre mit 250 Minen vor Petsamo.

Zitat
Januar 1940
Nordmeer
Zum Schutz des besetzten Gebietes von Petsamo gegen eventuelle anglo-franz. Operationen legen die sowj. Minenleger Pushkin und Murman 200 Minen zwischen Vardö und der Fischer-Halbinsel.

https://www.wlb-stuttgart.de/seekrieg/40-02.htm

Zitat
Februar 1940
Nordmeer
Zum Schutz des besetzten Gebietes von Petsamo gegen eventuelle anglo-franz. Operationen legt der sowj. Minenleger Murman nochmals 170 Minen zwischen Vardö und der Fischer-Halbinsel.

https://www.wlb-stuttgart.de/seekrieg/40-03.htm

Zitat

5.3.1940
Nordmeer
Der sowj. Minenleger Murman legt 155 Minen vor Petsamo.


 :MG:

Darius

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 7711
Re: Russische Minensperre vor Petsamo
« Antwort #2 am: 05 Oktober 2019, 22:19:03 »
Tja, da habe ich mich wohl vergebens durch meinen russischen Bücherschrank gequält :-D
Trotzdem zu Darius umfangreiche Bemerkungen noch mein Ergebnis:

Von Murmansk aus operierten Einheiten der Nordflotte der Sowjetunion in Richtung Petsamo (parallel zur Landkampflinie Anfang März 1940). Mit den Schiffen Karl Liebknecht, Grosa und Stsch 895, Stsch 897 und Wachboote, die das Feuer auf Uferziele führten. Von Begegnungen mit finnischen Schiffen habe ich nichts gefunden.
Die Minensperre wurde bereits im Januar 1940 durch Puschkin und Murman vor dem Petsamo Golf gelegt. Gleichzeitig patrouillierten zwecks Aufklärung U Boote und Wachboote. Man befürchtete, das Finnland ausländische Hilfe bekommen könnte.

Offline Ortwin

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 41
Re: Russische Minensperre vor Petsamo
« Antwort #3 am: 06 Oktober 2019, 07:08:29 »
Hallo Darius, hallo Kalli,
besten Dank für die rasche Antwort! Das sind beides konkrete Infos, die mir weiterhelfen. An die "Chronik des Seekriegs" habe ich gar nicht gedacht, da hätte ich mich natürlich zunächst selber schlau machen können...   :| :BangHead:
Vielen Dank und schönen Sonntag!
Ortwin

Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16494
  • Always look on the bright side of Life
Re: Russische Minensperre vor Petsamo
« Antwort #4 am: 06 Oktober 2019, 13:32:22 »

Januar 1940
Nordmeer
Zum Schutz des besetzten Gebietes von Petsamo gegen eventuelle anglo-franz. Operationen legen die sowj. Minenleger Pushkin und Murman 200 Minen zwischen Vardö und der Fischer-Halbinsel.[/size]
Es wäre schon interessant, mehr über die genaue Position, besonders das Westende der Sperre, zu erfahren.
Die Sowjets können ja nicht die Zufahrt nach Kirkenes (Hurtigruten-Schiffe) versperrt haben.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Ortwin

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 41
Re: Russische Minensperre vor Petsamo
« Antwort #5 am: 06 Oktober 2019, 20:19:19 »
Offensichtlich wurden die Minensperren (zumindest teilweise) nach Kriegsende im März 1940 auch nicht geräumt.

Es müsste doch eigentlich auch in den Akten der Kriegsmarine mehr Hinweise für sowjetische Minensperren in diesem Bereich bzw. Warnungen davor geben....

Grüße
Ortwin

Offline igor

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 397
Re: Russische Minensperre vor Petsamo
« Antwort #6 am: 07 Oktober 2019, 08:25:25 »
Coordinates for 1st barrage was 59.46,3 N - 31.08,6 E, 69.50,3 N - 31.08,6 E and 69.54,6 N - 31.29,1 E according to order. But PUSHKIN has big error and begin first row 1 mile to North. All in all 249 mines was dropped, one exploded.

Offline igor

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 397
Re: Russische Minensperre vor Petsamo
« Antwort #7 am: 07 Oktober 2019, 08:32:26 »
In 2nd barrage MURMAN set 155 mines, started from 69.54,4 N - 31.17 E. It was two long lines (2.5 miles each). Many mines was made drifting by bad weather (til end of 1940 only from soviet side registered 88 such mines).

Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16494
  • Always look on the bright side of Life
Re: Russische Minensperre vor Petsamo
« Antwort #8 am: 07 Oktober 2019, 13:40:16 »
moin,

Coordinates for 1st barrage was 59.46,3 N - 31.08,6 E, 69.50,3 N - 31.08,6 E and 69.54,6 N - 31.29,1 E according to order. But PUSHKIN has big error and begin first row 1 mile to North. All in all 249 mines was dropped, one exploded.
Das heißt, die Sperren lagen direkt vor Petsamo, siehe
http://www.navalgrid.com/find/coordinate/69.76667,31.13333

Dann wäre der Text "zwischen Vardö und der Fischer-Halbinsel" unzutreffend.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 7711
Re: Russische Minensperre vor Petsamo
« Antwort #9 am: 07 Oktober 2019, 16:27:45 »
Das heißt, die Sperren lagen direkt vor Petsamo, siehe
http://www.navalgrid.com/find/coordinate/69.76667,31.13333

Das schrieb ich auch.