collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Schnellboote der Zobel- und Gepard-Klasse  (Gelesen 268 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HUS

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 34
  • Unserer Marine von 1961 bis 2001 aktiv verbunden
    • Fotografisches-von Hus-to Hus
Schnellboote der Zobel- und Gepard-Klasse
« am: 25 November 2019, 01:22:25 »
Hallo in die Runde,
die Fotosammlungen U-Boot und Minenjagdboot ergänze ich für Interessierte mit  S-Booten der Zobel- und Gepardklasse (1981 und 1999 fotografiert) unter folgendem Link:

https://www.fotografisches-von-hus-to-hus.de/menue-sboote

Erinnerungsfreuden wünscht
HUS

Offline kielwasser

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 248
Re: Schnellboote der Zobel- und Gepard-Klasse
« Antwort #1 am: 25 November 2019, 05:44:11 »
Moin HUS,

ein ganz großes Dankeschön meinerseits für deine Mühen! Das sind herrliche Aufnahmen der Hübschen!

Vielleicht als kleine Ergänzung zu deinem Text bei den Zobel-Booten: Es wurden keine Zobel-Klasse-Boote für Kuwait gebaut. Dabei handelte es sich um eine andere Bootsklasse.
Weitere Zobel wurden lediglich für die Türkei gebaut, dort als Kartal-Klasse im Dienst (mit baulichen Unterschieden zu den deutschen Booten). Aus diesem Grund gingen nach deren Außerdienststellung auch ein Großteil der Zobel-Boote in die Türkei - als Ersatzteillager.  :-(

Und bei den Geparden scheint sich ein Foto reingeschlichen zu haben, das eigentlich von einem Minenjagdboot stammt. Ich spreche da von Foto 34, das ist eindeutig keine Schnellboot-Brückenverglasung  :wink:


Gruß
Tino
« Letzte Änderung: 25 November 2019, 06:02:24 von kielwasser »

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16800
  • Always look on the bright side of Life
Re: Schnellboote der Zobel- und Gepard-Klasse
« Antwort #2 am: 25 November 2019, 08:13:27 »
moin,
schöne Bilder :TU:)

Kartal (mit baulichen Unterschieden zu den deutschen Booten). 
Rumpf gleich, Bewaffnung anders : KARTAL

Und bei den Geparden scheint sich ein Foto reingeschlichen zu haben, das eigentlich von einem Minenjagdboot stammt. Ich spreche da von Foto 34, das ist eindeutig keine Schnellboot-Brückenverglasung 
... und die Aufnahmen 3 und 37 von einem höheren Standpunkt (Fregatte 122) :wink:

Der Kommandant des Puma fuhr bei mir als IWO :O/Y

Gruß, Urs


Nachklapp:
Es wurden keine Zobel-Klasse-Boote für Kuwait gebaut. Dabei handelte es sich um eine andere Bootsklasse.
WImre, bekam Kuwait Lürssen' sche FPB-57. Die hatten einen 143-ähnlichen Rumpf.

Gruß, Urs
« Letzte Änderung: 25 November 2019, 12:49:03 von Urs Heßling »
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline HUS

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 34
  • Unserer Marine von 1961 bis 2001 aktiv verbunden
    • Fotografisches-von Hus-to Hus
Re: Schnellboote der Zobel- und Gepard-Klasse
« Antwort #3 am: 25 November 2019, 09:48:03 »
Danke, Tino und Urs für die Rückmeldungen, die mich auch deshalb freuen, weil ihr die Fotos so genau betrachtet habt. Tino, Du hast natürlich Recht... das Foto habe ich von der Frankenthal aus gemacht und schiebe es dahin. Auch Urs hat das zutreffend erkannt. Die Bilder fotografierte ich von der Rheinland-Pfalz. (Das wird meine nächste Reportage). Tino, dass die Kuwaitis modifizierte Zobel bekamen, meine ich mit der zeitlichen Differenz von fast 40 Jahren zu erinnern. Darum trainierten sie auch auf diesen Booten. Aber einen höheren Geldbetrag würde ich nicht verwetten.
Es grüßt Euch
Ulf
« Letzte Änderung: 25 November 2019, 14:34:52 von HUS »

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6876
    • Chronik des Seekrieges
Re: Schnellboote der Zobel- und Gepard-Klasse
« Antwort #4 am: 25 November 2019, 21:03:47 »
Danke HUS für die Serien.


 :MG:

Darius