collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: ASA-Datensatz: 10013b  (Gelesen 2965 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline igor

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 417
Re: ASA-Datensatz: 10013b
« Antwort #15 am: 31 August 2019, 05:23:57 »
I was glad to help, Thomas. Unfortunately i know no other escort ships for dock.

Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2990
Re: ASA-Datensatz: 10013b
« Antwort #16 am: 02 September 2019, 11:14:22 »
bettika61 hat die ULTRA-Funksprüche nach Meldungen des LINDENAU-Geleits durchsucht und stieß auf den Funkspruch DEFE3/560/941A (siehe Anhang)
Vielen herzlichen Dank dafür !!

Demnach bestand das Geleit GO-717-W am 18. April aus folgenden Einheiten:

M 3113
M 3121               Das sind die wohl die 4 Fischereifahrzeuge, von denen der Dockmeister sprach.
M 3146               Es handelt sich allerdings "nur" um Kriegsfischkutter
M 3154
LIESELOTTE        Das dürfte das Verkehrsboot LISELOTTE ex poln. JAS gewesen sein.
                          Es überlebte den Krieg. (DDK VI, 192)
MA.1                  Das war wahrscheinlich der ex-dänische Minensucher (DDK II, 185)
                          Vom Dockmaschinenmeister als Torpedoboot angesehen.
FAIRPLAY
BRUNO DREYER - Die beiden Schlepper

Gemeldet waren alle Fahrzeuge der Kriegsmarine, das Dock selber ist privat und seltsamerweise nicht mit aufgeführt. Schlepper MONSUN stieß erst im Verlauf des 18.4 hinzu und ist hier noch nicht gemeldet.

Von M 522 ist hier nicht die Rede. Es wurde auch in dem Funkspruch über die Torpedierung einer Räumpinasse (Antwort #13) nicht behauptet, dass M 522 im Geleit war. Möglicherweise befand sich M 522 mit den Pinassen bei den Räumarbeiten vor der Küste. Dann wäre wahrscheinlich MA.1 das verfehlte Ziel des sowj. U-Bootes L-3 gewesen.

Es ist noch nicht alles geklärt.
« Letzte Änderung: 02 September 2019, 14:46:26 von TW »

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 8082
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges
Re: ASA-Datensatz: 10013b
« Antwort #17 am: 03 September 2019, 09:46:53 »
Hallo zusammen,

M 522 war um den 20.04.1945 aktiv in dem Seegebiet "Mittlere Pommernküste". Siehe Anlage. Auch sonst taucht das Boot häufig in den Funksprüchen auf, ich habe das Dokument nur als "Beifang" gesehen.


 :MG:

Darius

Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2990
Re: ASA-Datensatz: 10013b
« Antwort #18 am: 03 September 2019, 14:04:47 »
Die Sammlung der ULTRA-Funksprüche wirkt nur äußerlich hübsch nach Datum sortiert.
Tatsache ist aber, dass dem das Datum der Ablage in Bletchley Park zugrunde liegt.
In Wirklichkeit finde ich Funksprüche vom 18.-21.April 1945 in wilder Abfolge des Tagesdatums auf den Rollen von mindesten DEFE 3/560 bis 575.
 :BangHead:
« Letzte Änderung: 03 September 2019, 22:24:49 von TW »

Online bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5164
Re: ASA-Datensatz: 10013b
« Antwort #19 am: 03 September 2019, 14:13:43 »
After contact with M. Morozov i become this info:
"M.522 meldet 18. 2341 Uhr AO9466 (N Rixhoft) anscheinend Torp.-Treffer auf Barkasse". Source - OKM dayly reports.
Also in Ultra we can find exactly same report (DEFE 3 - 574/39)
According to Miroslav's opinion, L-3's attack was targeted to M.522, but missed. One tropedo destroyed pinasse from MRS.11, which worked nearby.
Hallo,
woher kommt denn der Hinweis auf die Barkasse?
  DEFE-3-ZTPG-364036 verstehe ich so, das M 522 am 18.4.1945 um 23.36 h selbst getroffen wurde.
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 8082
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges
Re: ASA-Datensatz: 10013b
« Antwort #20 am: 03 September 2019, 17:00:18 »
Hallo bettika61,

stimme ich nicht zu. Im dem DEFE-Dokument 364036 wird der Treffer auf einer "mine-clearing launch" genannt = Räumbarkasse.


@TW:
Ja, die Meldungen sind schon etwas breiter gefächert. 2-3 Wochen Verzug sind keine Seltenheit.
V.a. ärgerlich, wenn in einer Nachmeldung ein Fehler in dem Original korrigiert wird - häufig ist dies aber bereits handschriftlich im Original angepasst.

 :MG:

Darius

Online bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5164
Re: ASA-Datensatz: 10013b
« Antwort #21 am: 03 September 2019, 17:11:03 »
Hallo bettika61,

stimme ich nicht zu. Im dem DEFE-Dokument 364036 wird der Treffer auf einer "mine-clearing launch" genannt = Räumbarkasse.
 
Darius
Hallo Darius,
 :MG:
Das Wort und die Übersetzung kannt e ich nicht
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2990
Re: ASA-Datensatz: 10013b
« Antwort #22 am: 03 September 2019, 21:50:51 »
MA.1                  Das war wahrscheinlich der ex-dänische Minensucher (DDK II, 185)
                          Vom Dockmaschinenmeister als Torpedoboot angesehen.

Laut Bericht Kapitän Wilhelm Sudmeier (Einsatz des M/P "Kurisches Haff") verließ am 18.04.1945 der Fischkutter MA.1 (50 BRT) Hela mit 45 Flüchtlingen an Bord Richtung Westen. Scheint also doch nicht der Minensucher MA.1 gewesen zu sein. Damit wäre das Ziel von L-3 wieder unklar. :?
Laut DDK VI, 76 ist M.A. I allerdings ein Schlepper (58 BRT). Er überlebte den Krieg.
« Letzte Änderung: 03 September 2019, 22:30:44 von TW »

Offline igor

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 417
Re: ASA-Datensatz: 10013b
« Antwort #23 am: 04 September 2019, 09:13:31 »
Hallo,
woher kommt denn der Hinweis auf die Barkasse?
This is OKM daily report with M.522's message in German.

Offline igor

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 417
Re: ASA-Datensatz: 10013b
« Antwort #24 am: 04 September 2019, 09:19:12 »
Damit wäre das Ziel von L-3 wieder unklar.
Why not M.522?

Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2990
Re: ASA-Datensatz: 10013b
« Antwort #25 am: 04 September 2019, 10:25:57 »
Damit wäre das Ziel von L-3 wieder unklar.
Why not M.522?

Hi Igor,
L-3 fired against two targets.
One torpedo was targeted against a 8000ts ship in the convoy and slightly damaged the dock.
I always supposed that the second torpedo was aimed against a second 8000ts ship also in the convoy. That means the target was not a "Fischkutter" (small drifter), or KFK.

M 522 was obviously not part of the convoy. I suppose the minesweeper was operating together with the mine clearing launches nearby, along the coastal waterway.
If Miroslav is right, Igor, L-3 changed ist target and moved away from the convoy in direction to the minesweeper.
This is absolutely possible.

But before I agree, I would like to know, what ship was the torpedoboat, the dock-machinemaster was talking about, and which was alledgedly escorting the convoy ? I had the opinion that this torpedoboat (~ 8000ts escort) was missed by L-3, and instead hit the launch. That would mean. M 522 was only eye-witness.

However,
if I cannot find out any 8000-ts escort vessel with the LINDENAU convoy, I will agree with Miroslav, that M 522 was the target of the second torpedo from L-3. Last question: What was the target of the first torpedo ? The 15000-ts dock ?? There ist no 8000-ts escort in sight.



Offline igor

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 417
Re: ASA-Datensatz: 10013b
« Antwort #26 am: 05 September 2019, 08:18:52 »
This was dark night, i think, and soviet commanders many times have errors in definitions of targets's size. So why M.522 can't be a 8000-t transporter?

Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2990
Re: ASA-Datensatz: 10013b
« Antwort #27 am: 05 September 2019, 09:17:18 »
Ok, Igor, I can imagine following situation:

         L-3
           ↘↘
                 tugs ⓫⓫⓫ Lindenau dock ◄    coastal waterway

                       M 522 □  □ 
                              □   □  □  with m/s launches


L-3 was firing 2 times against any big vessel (not KFK)
                     and first sank the launch and then hit the dock.
« Letzte Änderung: 05 September 2019, 09:27:07 von TW »

Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2990
Re: ASA-Datensatz: 10013b
« Antwort #28 am: 05 September 2019, 09:42:24 »
Minesweeper M 522 = 69,5 m long
tug MONSUN = 37,6 m long
tug BRUNO DREYER = 34,7 m long
tug FAIRPLAY XV = 27 m long



Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2990
Re: ASA-Datensatz: 10013c
« Antwort #29 am: 06 September 2019, 19:25:51 »
Das Minenräumschiff MRS 11 war laut Gröner (DDK) bereits am 12. Feb. 1945 nach Minentreffer vor Swinemünde gestrandet. Ihre Pinassen aber waren offenbar weiterhin auf den küstennahen Zwangswegen vor der Pommernküste im Einsatz.

In diesem Zusammenhang ist mir folgender Funkspruch zu MRS.11 schleierhaft:
Kam MRS.11 nach Strandung vom 12.02.45 wieder in Fahrt?