collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Typ-Bezeichnungen  (Gelesen 320 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hägar

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 584
  • So genau wie möglich - ungenau wird's von alleine.
Typ-Bezeichnungen
« am: 18 Juli 2019, 11:40:12 »
Moin in die Runde

In den Interpretation Reports zu den alliierten Bildbefliegungen, die man im britischen Nationalarchiv in Kew findet, werden bei der Ansprache der erfassten Einheiten oft Hilfsnamen für den Typ verwendet, weil man die konkrete Identität aus den Luftbildern nicht ableiten konnte.
So als Beispiele RENDSBURG type escort vessels oder SEETIER class destroyers oder SWINEMUNDE drifters oder STICKENHORN units.
Weiß jemand
zum einen, was sich hinter den genannten Zuordnungen verbirgt,
und zum anderen, ob es irgendwo eine Auflösung dieserart Kryptonamen gibt?

Gruß – Hägar

Offline SchlPr11

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1668
Re: Typ-Bezeichnungen
« Antwort #1 am: 18 Juli 2019, 15:43:08 »
Hallo,
bei Ortsangaben ist die Erstauffassung des Typs anggeben. Swinemünde drifter dürfte sich auf KFK beziehen.
Elbing-type hier aus amerikanischer Quelle - NH 111378 von 1942.
Handelsschiff wurden britischerseits mit Typ + Buchstaben/Kombination bezeichnet, um später bei Ermittlung in Klarnamen aufzulösen.
REINHARD

Offline Hägar

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 584
  • So genau wie möglich - ungenau wird's von alleine.
Re: Typ-Bezeichnungen
« Antwort #2 am: 18 Juli 2019, 20:05:31 »
Im Ansatz völlig richtig, Reinhard

Allerdings war nicht immer der Ort der Erstfeststellung namenbildend.
ELBING class destroyers waren die Flottentorpedoboote, während die T class torpedo boats die Nummern T1-T21 bezeichneten.
Die Narvik class destroyers waren offenbar die Boote des 1936A-Typs, und bei den SEETIER class destroyers scheint es sich um die Boote 1936 A (mob) zu handeln. Allerdings ist mir etwas schleierhaft, warum man zum Begriff SEETIER kam.

Sind drifter nicht im allgemeinen Logger?
Wäre es dann logisch, die SWINEMUNDE drifter als KFK anzusprechen?

Bei der von Dir angesprochenen Konkordanzliste nach dem Krieg sind leider für eine ganze Reihe von Schiffen, die während des Krieges Buchstaben/Nummern-Kürzel als individuelle Zuordnung bekamen, keine Auflösungen vorhanden, z.B. D.70, L.74 oder M.67 nebst vielen anderen.

Gruß - Hägar