collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Kapitän zur See Hans Langsdorff  (Gelesen 808 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline der erste

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1458
Kapitän zur See Hans Langsdorff
« am: 23 Juni 2019, 13:43:30 »
Ich verweise hier auf ein Buch, welches im Herbst erscheint und eine seit langem offene Lücke im deutschen maritimen Buchmarkt schließen wird. So hoffe ich jedenfalls.
https://www.schoeningh.de/katalog/titel/978-3-506-70262-3.html

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19304
  • Carpe Diem!
Re: Kapitän zur See Hans Langsdorff
« Antwort #1 am: 23 Juni 2019, 15:58:21 »
Danke für den Hinweis.  :TU:)
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16350
  • Always look on the bright side of Life
Re: Kapitän zur See Hans Langsdorff
« Antwort #2 am: 24 Juni 2019, 09:10:20 »
moin,

siehe auch https://mkbug.de/vortrag.pdf

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline tft

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Kapitän zur See Hans Langsdorff
« Antwort #3 am: 05 August 2019, 08:22:08 »
Hallo zusammen,

im heutigen Tagesspiegel ist auch ein Artikel zu Langsdorff und dem Buch erschienen: https://www.tagesspiegel.de/politik/erinnerung-der-deutschen-marine-wie-der-lebensretter-hans-langsdorff-in-vergessenheit-geriet/24869772.html#


Das Buch erscheint übrigens als Band 1 in der neuen Reihe "Schriften zur Marinegeschichte" die laut Verlag neben Biographien ein besonderes Augenmerk auch auf Publikationen richten will, "welche sich der kommentierenden Bearbeitung von Selbstzeugnissen widmen". Herausgeber sind das Wehrgeschichtliche Ausbildungszentrum der Marineschule Mürwik und die Stiftung Deutsches Marinemuseum.

Ich bin gespannt!

Viele Grüße,
tt

Offline Eddy

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 265
Re: Kapitän zur See Hans Langsdorff
« Antwort #4 am: 13 August 2019, 18:05:11 »
Wir warten auch mit Spannung auf das Buch, denn als geborenen Rüganer haben wir im Museum in Dranske dem Kommandanten des Panzerschiffes "ADMIRAL GRAF SPEE" eine kleine Erinnerungsecke eingerichtet. Die noch lebende Tochter und ihr Ehemann kennen diese Vitrine im Foto und haben sich sehr über unsere Aktivitäten gefreut. Ein Modell des Schiffes und nun kommt noch das Buch dazu.
Eddy 
"Tradition pflegen heißt nicht Asche aufbewahren sondern eine Flamme am Leben erhalten!"

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4556
Re: Kapitän zur See Hans Langsdorff
« Antwort #5 am: 13 August 2019, 21:02:03 »
Hallo,
das neue Buch wird das Thema Traditionverständnis für die Deutsche Marine wieder in  den Fokus rücken.
Zitat
Tenor: warum behandelt die Deutsche Marine Kapitän Langsdorff bis heute als Außenseiter, sieht keine Traditionswürdigkeit in seinem Verhalten, obwohl er in einer Grenzsituation Haltung statt Kadavergehorsam zeigte, wie es auch die neue Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) fordert. Jörg Hillmann, Leiter des Zentrums für Mid Sozialwissenschaften der Bundeswehr, sagte zuletzt, man werde die Biografie lesen, „und dann werden wir schauen, wie wir uns zu dieser Person positionieren“.
https://m.tagesspiegel.de/politik/druck-auf-marine-waechst-wuerdiger-umgang-mit-spee-kapitaen-langsdorff-gefordert/24893076.html?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F

Warum kann ein Admiral Johannesson Vorbild sein, dem in der modernisierten  Aula der MSM gedacht wird, ein Kapitän zur See Langsdorff aber nicht?
Zitat
Das bringt Dieter Hartwig, Fregattenkapitän a. D., aus der Fassung. „Da hat es die Marine mit Konteradmiral Rolf Johannesson einfacher: Er unterschrieb kurz vor Kriegsende fünf Todesurteile und lag damit ganz auf der Hitler- und Dönitzlinie: Durchhalten! Hart sein!“, betont Hartwig. Dieser Mann sei Namensgeber eines Bestpreises für Offizieranwärter der Marine, „und seine Büste steht in der Aula der Marineschule Mürwik“, kritisiert Hartwig ein Messen mit zweierlei Maß.
https://m.tagesspiegel.de/politik/druck-auf-marine-waechst-wuerdiger-umgang-mit-spee-kapitaen-langsdorff-gefordert/24893076.html?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F
 
« Letzte Änderung: 13 August 2019, 21:10:14 von bettika61 »
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline s142

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 894
Re: Kapitän zur See Hans Langsdorff
« Antwort #6 am: 13 August 2019, 21:19:07 »
Hallo

da fehlen mir echt die Worte.  Gut das hier solche Dinge näher beleuchtet werden. top

MfG
Chris

Offline See

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 61
Re: Kapitän zur See Hans Langsdorff
« Antwort #7 am: 13 August 2019, 23:55:30 »
Warum kann ein Admiral Johannesson Vorbild sein, dem in der modernisierten  Aula der MSM gedacht wird, ein Kapitän zur See Langsdorff aber nicht?

Weil Langsdorff nicht mit wehender Fahne untergegangen ist. Das war in der Kriegsmarine verpönt und war (ist?) auch in der Bundesmarine nicht gerne gesehen. Noch Ende der 1960er Jahre konnte man einer Dienstvorschrift entnehmen: "Streiche nie die Flagge!" Man muß sich nur den Umgang der Bundesmarine mit Ljütens vor Augen führen, um zu wissen, welcher Wind dort weht(e). Beim Admiral kommt ja noch hinzu, dass er nicht nur bis zur letzten Granate kämpfen ließ, sondern das Unternehmen entgegen eigener Vorbehalte durchführte und damit in treuer Pflichterfüllung in den Tod ging. Die Signalwirkung ist da eindeutig. 
 


Offline Matrose71

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2642
Re: Kapitän zur See Hans Langsdorff
« Antwort #8 am: 14 August 2019, 00:49:01 »
Salve,

irgendwie sind mir die Erklärungen zu einfach und schablonenhaft!

Der andere Zerstörer hieß Rommel und der ist bekanntlich auch nicht mit wehenden Fahnen "untergegangen", obwohl er dafür einen expliziten Führerbefehl hatte, sondern hatte die Eier, sich diesem Befehl zu widersetzen und einen (Groß) Teil seiner Armee zu retten (El Alamein), obwohl er selber davon ausging für diese Befehlsverweigerung mit seinem Leben zu bezahlen. (Primäre Quelle; Briefe an seine Frau).

Insoweit ehrt man den einen der eine klare Befehlsverweigerung beging und nicht mit wehenden Fahnen "unterging" und beim anderen ist dieses der Grund das er nicht geerhrt wird? Bei Lütjens stellt es dann wieder den Grund für eine Ehrung da?

Werde ich nicht ganz schlau draus.
Viele Grüße

Carsten

Offline Benjamin

  • Leitender Ingenieur
  • *
  • Beiträge: 1826
Re: Kapitän zur See Hans Langsdorff
« Antwort #9 am: 14 August 2019, 08:08:27 »
Buch ist vorbestellt. Ich bin sehr gespannt.
If there's more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16350
  • Always look on the bright side of Life
Re: Kapitän zur See Hans Langsdorff
« Antwort #10 am: 14 August 2019, 11:28:05 »
moin, Carsten,

Werde ich nicht ganz schlau draus.
Die Entscheidung zur Namensgebung der Zerstörer 103 ist nur teilweise dokumentiert
https://www.historisches-marinearchiv.de/sonstiges/artikel/namensgebung_buma.php

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Matrose71

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2642
Re: Kapitän zur See Hans Langsdorff
« Antwort #11 am: 14 August 2019, 12:29:38 »
Salve Urs,

es ging mir auch eher um den Vergleich Lütjens und Langsdorff und den dazu gemachten Posts.

Ich persönlich stimme deiner Analyse und dem Schlusswort uneingeschränkt zu, sowohl SH und GN, als auch die vorgeschlagenen Politikernamen wären die bessere Wahl gewesen.
Viele Grüße

Carsten

Offline See

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 61
Re: Kapitän zur See Hans Langsdorff
« Antwort #12 am: 14 August 2019, 17:57:23 »
@Matrose71

1) Rommel war Heereskamerad und konnte daher gar nicht mit wehender Fahne untergehen. Die Sachlage ist da also eine völlig andere, zumal die Marine Rommel gar nicht im Blick hatte. Welche Persönlichkeiten innerhalb der Marine gefragt waren (und weshalb) ist dem exzellenten Artikel von Urs eindeutig zu entnehmen.

2) Die Chronologie der Ereignisse bei El Alamein stellt sich anders dar, als von dir vermutet. Ja, Rommel bewies Mut, aber es war ein kalkuliertes (nachträglich legitimiertes) Wagnis. Die Situation um Langsdorff war gänzlich anders gelagert.