collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Drehbank der Graf Spee  (Gelesen 339 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Maurice Laarman

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 668
Drehbank der Graf Spee
« am: 18 Mai 2019, 15:12:02 »
Ein interessanter Anzeige auf der holländischen Verkaufssite Marktplaats;angeblich ein Drehbank der Admiral Graf Spee. Vielleicht interessant hier zu zeigen. Ich denke nicht das es einfach verkauft wird wegen der Größe, Abstand und Gewicht.
 
Orginaltext:
Duits Draaibank van 1934 geplaatst in de vestzakslagschip de Admiral Graf Spee. Deze werkbank werd zoals andere vele onderdelen uit het schip gehaald om aan de Uruguayaanse overheid gemaakte kosten betalen.
Draaibank werkt nog steeds, wel met een aangepaste motor. Dit apparaat heeft tot voor kort geleden nog bij een bedrijf gedraaid.

Papieren zijn aanwezig.
 
Lokatie: Montevideo - Uruguay
Gewicht van de draaibank : 40 ton.

Übersetzt:

 Deutsche Drehmaschine aus dem Jahr 1934, vorher auf  Westentaschenschlachtschiff  Admiral Graf Spee. Wie viele andere Teile wurde diese Werkbank aus dem Schiff genommen, um die der uruguayischen Regierung entstandenen Kosten zu tragen.
Drehmaschine funktioniert immer noch, aber mit einem angepassten Motor. Dieses Gerät wurde bis vor kurzem in einem Unternehmen eingesetzt.
Papiere sind vorhanden.
 
Lage: Montevideo - Uruguay
Gewicht der Drehmaschine: 40 Tonnen.

Stimmt es das solche Sachen noch von Bord geholt wurden könnten?

Gruß,

Maurice


Offline Hastei

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4066
Re: Drehbank der Graf Spee
« Antwort #2 am: 18 Mai 2019, 17:50:40 »
Und Gewicht 40 ton  ????