collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: U 36 auf Grund gelaufen  (Gelesen 881 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Matthias Löhr

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 45
Ehre ward euch und Sieg, doch der Ruhm nur kehrte zurücke. Friedrich von Schiller, 1795

Offline The Voice

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 785
Re: U 36 auf Grund gelaufen
« Antwort #1 am: 15 Mai 2019, 18:34:34 »
Moin!
Die AIS - Nachrichten des Bootes lassen den Schluss zu, das dies im aufgetauchten Zustand passiert ist.
Daher hoffe auch ich, das es allen Besatzungsmitgliedern gut geht!
Im Artikel wird nichts über diesen wichtigen Punkt erwähnt!

Gruß: Uwe
In God we trust - all others we track

Offline Leutnant Werner

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1933
Re: U 36 auf Grund gelaufen
« Antwort #2 am: 15 Mai 2019, 22:09:07 »
Ist es nicht so, dass die Teile fast immer im aufgetauchten Zustand fahren und für einen Tauchgang eine besondere Erlaubnis benötigen, je nach Einsatzplan. Richtige U-Boote halt.
"Ach, der Schampus....wie unaufmerksam von mir!" (Günther Lamprecht als Kapitän des Versorgers "Vegesack" in "Das Boot")

Offline Leutnant Werner

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1933
Re: U 36 auf Grund gelaufen
« Antwort #3 am: 15 Mai 2019, 22:15:53 »
"Ach, der Schampus....wie unaufmerksam von mir!" (Günther Lamprecht als Kapitän des Versorgers "Vegesack" in "Das Boot")

Offline xrz100

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 118
Re: U 36 auf Grund gelaufen
« Antwort #4 am: 16 Mai 2019, 07:35:36 »
Liebe Fachleute,
ich kenne mich hier nicht so aus (das merk ihr gleich). Ich glaube wir haben diese U-Boot Typ auch an Israel verkauft (ich erinnre mich noch an die Geschichte, das einige Mossad Agenten beim begleiten Ihren U-Bootes bei der Ausfahrt aus der Elbe mit Ihrem SUV im Morast am Ufer hängengeblieben sind, wurden durch die FF freigemacht und haben die Rechnung - die an die israelische Botschaft in Deutschland zu adressieren war - für die Rettung anstandslos beglichen). Wie einsatzbereit sind denn deren Boote oder wie oft kommen die zu uns um Ihre Boote Reparieren/Warten zu lassen. Ist das genauso häufig und lang andauernd, oder haben die etwas anderes gemacht und haben deshalb längere Standzeiten ihrer Boote erreicht?
LG

Christian

Offline AND1

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 583
Re: U 36 auf Grund gelaufen
« Antwort #5 am: Heute um 19:57:26 »
Da gab es einen Bericht, das es beim Auftauchen zu schnell (Steil) auftauchte. Das Heck hatte mit Ruder Grundberührung. Keins der 6 U-Boote war damit mehr einsatzfähig. Ersatzteillage schlecht.

Online bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4410
Re: U 36 auf Grund gelaufen
« Antwort #6 am: Heute um 20:16:36 »
Alles halb so schlimm, sagt das Zentralorgan für deutsche Meinungsfindung:

https://www.bild.de/politik/inland/news-ausland/bundeswehr-deutsches-u-boot-der-marine-in-norwegen-auf-grund-gelaufen-61939244.bild.html
Das" Zentralorgan" ist auch jetzt als 1. im Bild
https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/bundeswehr-deutsches-u-boot-u-36-nach-ruderpanne-wieder-fahrbereit-62134136.bild.html
Zitat
Marinesprecher Fregattenkapitän Carsten Poll (51): „Das Boot kann alle geplanten Übungsvorhaben wie das Schießen mit Torpedos weiter durchführen. Es wird am 8. Juni wie vorgesehen nach rund sechs Monaten Übungszeit wieder Richtung des Heimathafens Eckernförde in Schleswig-Holstein fahren.“
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana