collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Gefechte S-Boote vs. MGB 28/29.05.1943  (Gelesen 817 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2331
Gefechte S-Boote vs. MGB 28/29.05.1943
« am: 07 April 2019, 13:41:05 »
Liebe Kollegen.
Ich habe ein Problem, bei dem Ihr mir eventuell helfen könnt.

In Hümmelchen, Schnellboote, S.144/2 unten wird von einer Minenoperation der vier Kanal-Flottillen in der Nacht zum 29. Mai 1943 gesprochen, bei der es in Gefechten (ohne nähere Angaben) leichte Trefferschäden auf S 65, 82 und 116 (5. S-Flottille) gab. Leider gibt Hümmelchen keine Position an.

In Reynolds, Home Waters, S.96/97 wird ein Gefecht mit Trawlers und E-Boats beschrieben, bei dem MGB 110 verloren ging. Dort steht 29/30 May 1943 off Dunkirk. In Reynolds, Dog Boats, S.79 (im Taschenbuch S.74) heißt es, eben dies geschah in der Nacht vom 28/29 May 1943.

Dann geht’s in "Dog Boats" ohne Absatz weiter: Vor der Isle of Wight seien SGB 4, MGB 614, MGB 615 in ein Gefecht mit 8 E-Boats gekommen, bei dem MGB 614 getroffen und beschädigt wurde. Folglich: auch am 28/29. May 1943.

Ich kann Hümmelchens Aussagen ohne Ortsangabe nicht zuordnen. Außerdem springt er im Datum, wenn er in seinem Text fortfährt, dass die S-Boote am 30.5. um 4.40 Uhr wieder in Cherbourg eingelaufen seien.

Vielleicht kann Jemand von Euch Licht in die Geschichte bringen.
Herzlichen Dank und schönen Sonntag
Thomas


Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 7672
Re: Gefechte S-Boote vs. MGB 28/29.05.1943
« Antwort #1 am: 07 April 2019, 14:20:33 »
Vielleicht kann Jemand von Euch Licht in die Geschichte bringen.

Das wird Urs möglicherweise richten. Er schreibt an "Anmerkungen / Korrekturen / Ergänzungen" zum Hümmelchenbuch :-)

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16139
  • Always look on the bright side of Life
Re: Gefechte S-Boote vs. MGB 28/29.05.1943
« Antwort #2 am: 07 April 2019, 17:30:59 »
moin,

Vielleicht kann Jemand von Euch Licht in die Geschichte bringen.
Das wird Urs möglicherweise richten.
Ja. :O/Y

Alle 4 Flottillen liefen von Cherbourg aus. Die 5. S-Fltl verseuchte mit 7 Booten das Seegebiet östlich der Insel Wight, BF 3241 untere Hälfte

Die 3 anderen Flottillen warfen südlich des Portland Bill, also weiter westlich, je einen "geknickten" Sperrriegel (gemischt LMF/UMB) in WNW-OSO-Richtung, von Norden nach Süden die 6. (4 Boote), 4. (3 Boote) und 2. SFltl (5 Boote).

Ein Gefecht bei Dünkirchen kann also keine S-Boote als Beteiligte gehabt haben.

Dagegen wird im KTB 5. S-Fltl nach Beginn des Rückmarsches nach Cherbourg ein Gefecht gegen "3-4 MGB und 1 SGB" bestätigt. Grobe Ortsangabe ist BF 3278, also in der Mitte des Kanals südlich von Wight.
S 65 hatte einen 4 cm-Treffer in der Back, S 82 und S 116 je einen 2 cm-Treffer
S 81 meldete 4 cm-Treffer auf einem MGB

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2331
Re: Gefechte S-Boote vs. MGB 29/30.05.1943
« Antwort #3 am: 07 April 2019, 18:11:51 »
Danke, Urs.
Deine Antwort war schon mal sehr hilfreich.

Die Geschichte mit dem Gefecht zwischen MGB der 9th Flottille (9th: MGB 110*, 116, 118, 108) einerseits sowie Trawlers und E-Boats auf der anderen Seite wird von Reynolds ausführlich beschrieben. In dem neueren Buch (Home Waters) datiert er sie auf die Nacht vom 29/30 May 1943. Die Sache ist deswegen brisant, weil MGB 110 (Lt. Richards) dabei in Brand geschossen wurde und verloren ging.

Die MGBs sollten eine Minenlegung von MTBs der 5th Flotilla (SO Basil Ward) vor Dünkirchen sichern. Plötzlich schob sich eine Rotte von MS-Trawlers zwischen Minenleger und Sicherung. Richards eröffnete das Gefecht. Nach zwei Anläufen gab es Probleme auf MGB 116, Richards wollte dem Boot beistehen, als plötzlich 6 E-Boats auftauchten. "A furious battle ensued". MGB 116 sah Richards Boot brennend, dann verlor er es aus den Augen. Als die S-Boote endlich abliefen, blieb alle Suche erfolglos.
« Letzte Änderung: 07 April 2019, 18:24:25 von TW »

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16139
  • Always look on the bright side of Life
Re: Gefechte S-Boote vs. MGB 28/29.05.1943
« Antwort #4 am: 07 April 2019, 18:30:05 »
moin,

Tja ...
Da müssen wir einmal davon ausgehen, daß Herr R. sich hier irrt.

In der Nacht 29./30.5.1943 war kein deutsches Schnellboot im Westbereich im Einsatz.

Die 4. und 6. S-Fltl verlegten von St. Peter Port nach Cherbourg, S 79 und S 110 verlegten von Cherbourg nach Boulogne, ohne Gefechtsberührung.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2331
Re: Gefechte S-Boote vs. MGB 29/30.05.1943
« Antwort #5 am: 07 April 2019, 18:41:11 »
Da müssen wir einmal davon ausgehen, daß Herr R. sich hier irrt.
In der Nacht 29./30.5.1943 war kein deutsches Schnellboot im Westbereich im Einsatz.

Herzlichen Dank, Urs.
Dann muss ich mich auf die MS-Trawlers konzentrieren. Fakt ist, dass bei dem Gefecht MGB 110 aufgebracht wurde und 5 Kriegsgefangene gemacht wurden. Die hatten sich bei dem Gefecht unter Deck aufgehalten.
Liebe Grüße !

Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2331
Re: Gefechte S-Boote vs. MGB 29/30.05.1943
« Antwort #6 am: 07 April 2019, 18:56:48 »
In der Nacht 29./30.5.1943 war kein deutsches Schnellboot im Westbereich im Einsatz.

Mit dieser Aussage stellst Du Dich allerdings gegen die Feststellung im KTB SKL.
Siehe Anhang:


Irrtum meinerseits: Hier wird von der 5. Torpedoboot-Flottille gesprochen
« Letzte Änderung: 07 April 2019, 19:11:56 von TW »

Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2331
Re: KTB SKL vom 29.05.1943
« Antwort #7 am: 07 April 2019, 19:06:00 »
Das KTB SKL spricht von einem Gefecht der 36 M-Flottille und der 8. R-Flottille gegen MGBs.
R- und E-Boats wurden von den Briten ja stets leicht verwechselt.

Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2331
Re: KTB SKL vom 29.05.1943
« Antwort #8 am: 07 April 2019, 19:17:35 »
Ich habe ja schon mal gesagt:
Es ist erstaunlich, wie oberflächlich die englische Fachliteratur die Fakten recherchiert. Dabei liegt das KTB SKL ja auf englisch vor. Trotzdem wird der Fehler "E-Boats" nicht korrigiert.

:biggre:

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19169
  • Carpe Diem!
Re: Gefechte S-Boote vs. MGB 28/29.05.1943
« Antwort #9 am: 07 April 2019, 19:21:51 »
Das KTB der 36. MS-Flottille spricht von der Nacht 28./29.05.1943 (leider in mäßiger Qualität):
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2331
Re: Gefechte S-Boote vs. MGB 28/29.05.1943
« Antwort #10 am: 07 April 2019, 20:34:41 »
Herzlichen Dank, Thorsten.
Jetzt muss ich den Chronik-Eintrag aber schleunigst überarbeiten. Dort heißt es:

28./29.5.1943
Kanal

Bei einer Unternehmung der brit. 50. und 52. MTB-Flottillen mit MTB 219 und MTB 221 gerät der Deckungsverband bei der West Dyck Bank in ein Gefecht mit 4 Vp.-Booten der dt. 13. und 14. Vp.-Flottille, MGB 110 sinkt, MGB 108 und MGB 118 werden beschädigt, allein MGB 116 bleibt ohne Treffer. Ein Gegenangriff der brit. MTB 632, MTB 629, MTB 628 und MTB 607 schlägt fehl.

Da geht offenbar einiges durcheinander. Ich muss erstmal schauen, wo ich das Gefecht zwischen den genannten britischen MTB- und den dt. VP-Flottillen finden und hintun kann.
Liebe Grüße, Thomas  :?
« Letzte Änderung: 07 April 2019, 20:47:15 von TW »

Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2331
Re: S-Boote vs. VP-Boote 26/27.05.1943
« Antwort #11 am: 07 April 2019, 21:28:57 »
Im KTB SKL finde ich mit Datum 26. Mai 1943 folgenden Eintrag (Anhang).

Reynolds schreibt über einen "gun attack on four enemy trawlers off Terschelling on 26/27 May 1943": "The boats concerned were MTBs 632, 629 and 628 together with MGB 607. They made two attacks on the Trawlers, and despite very heavy return fire (which led to slight damage to one of the boats and one man killed) they mauled one Trawler in particular very severely." (Dog Boats, paperback edition, page 74).

Zu den MTB 219 und MTB 221 finde ich nichts Passendes bei Reynolds.

Aus mehreren unklaren Darstellungen hat Rohwer versucht, sich einen Reim zu machen. Vielleicht findet sich noch etwas Genaueres bei den oben genannten VP-Flottillen.

Bis zu einer genaueren Klärung werde ich wie folgt formulieren:

26./27.5.1943
Nordsee

Artillerie-Angriff der britischen Schnellboote MTB 632, 629, 628 und MGB 607 auf 4 Trawler einer Vorposten-Flottille vor Terschelling. Trotz heftigem Abwehrfeuer, durch das eines der britischen Boote in Brand gerät und ein Besatzungsmitglied fällt, wird auch eines der Vorpostenboote beschädigt.

« Letzte Änderung: 07 April 2019, 22:10:47 von TW »

Offline cam

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 395
Re: S-Boote vs. VP-Boote 26/27.05.1943
« Antwort #12 am: 14 April 2019, 22:00:56 »
Hi,

Zu den MTB 219 und MTB 221 finde ich nichts Passendes bei Reynolds.

28-29/5/43   MGB 108, MGB 110, MGB 116, MGB 118, MTB 219 and MTB 221 in an action with German armed trawlers and E Boats 4 Vp-boats of the 13th and 14th Vp-Flotilla off Dunkirk. MGB 110 is lost in action. MGB 108 and MGB 118 are damaged. Only MGB 116 remains undamaged
https://cfv.org.uk/forum/viewtopic.php?t=384

The sinking of the MGB-110 is dated May 29th.
https://uboat.net/allies/warships/ship/17501.html

cam