collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: President Trump in Hanoi  (Gelesen 402 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rolfo

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 268
President Trump in Hanoi
« am: 26 Februar 2019, 05:00:54 »
Wird Trump das Hanoi Hilton besuchen?

Meine Vermutung: Wird er nicht, denn er erinnert sich nur an McCains letzte Bitte:
In Washington ist sogar der Tod politisch - eine Tatsache, die McCain gut selbst verstanden hat, und indem er seine Bestattungsrituale plante, um Präsident Trump auszuschließen, war eine unverwechselbare posthume Aussage, die auf das Weiße Haus gerichtet war.

Ich war 2003 als Delegierter des ANSI (American National Standards Institute) kurze Zeit in Hanoi, um an der 26. Jahrestagung des Pacific Area Standards Congress (PASC) teilzunehmen. Die Tagung wurde von der Direktion für Normen und Qualität Vietnams veranstalten.
Dort wollte ich Land und Leute kennen lernen , und mir die Sehenswürdigkeiten ansehen. Ich habe das Hanoi Hilton besucht. Diese Tour war genau das, was ich wollte - etwas lokale Geschichte, Farbe und Geschmack.

Hỏa Lò Prison

 






 



 




 


MEINER Meinung nach verlässt Präsident Trump Vietnam. Bei seinem Besuch besuchte er nicht das Hoa Lo Gefängnis aka Hanoi Hilton, wie es Clinton, Bush und andere getan haben.

Bereits 1968 erhielt Trump (Draft Dodger) im Alter von 22 Jahren eine medizinische Aufschiebung (Knochensporen in den Fersen), die ihn vom Militärdienst befreite, waehrend die Vereinigten Staaten riesige Truppeneinsätze nach Südostasien unternahmen und etwa 300.000 Männer in das Militär einführten.

Wenn er das Hanoi Hilton besucht haette, würde er dieses Foto von McCain gesehen haben, und möglicherweise würde er sich erinnern, dass McCain 1967 über Hanoi unten geschossen wurde und 5 Jahre im Gefängnis verbringen.



« Letzte Änderung: 26 Februar 2019, 17:26:24 von Mario »
It's nice to be important, but it's more important to be nice.

Offline Götz von Berlichingen

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1179
Re: President Trump i Hanoi
« Antwort #1 am: 26 Februar 2019, 17:25:54 »
In Washington ist sogar der Tod politisch - eine Tatsache, die McCain gut selbst verstanden hat, und indem er seine Bestattungsrituale plante, um Präsident Trump auszuschließen, war eine unverwechselbare posthume Aussage, die auf das Weiße Haus gerichtet war.

Achtung Satire...
»Jedes Problem durchläuft bis zu seiner Anerkennung drei Stufen: In der ersten wird es lächerlich gemacht, in der zweiten bekämpft, in der dritten gilt es als selbstverständlich.«  Arthur Schopenhauer