Flotten der Welt > Andere Marinen

Griechische Zerstörer im 2. Weltkrieg

(1/4) > >>

Henning M:
Kurz vor dem 2. Weltkrieg ließ Griechenland die beiden Zerstörer "Vasilefs Georgios" und "Vasilissa Olga" in Großbritannien bauen. Welcher britischen Zerstörerklasse sind sie zuzuordnen?

In der Literatur werden teilweise als Nachbauten der G-Klasse, teilweise jedoch auch als solche der I-Klasse benannt. Zwar sind beide Klasse relativ ähnlich, jedoch nicht vollständig. So war z. B. der Aufbau der Brücke unterschiedlich.

Der erstgenannte Zerstörer lief übrigen im 2. Weltkrieg als "ZG 3 Hermes" unter deutscher Flagge.

t-geronimo:
Whitley ("Zerstörer im 2. WK") schreibt sie von den allgemeinen Amessungen der I-Klasse zu, allerdings mit einigen Veränderungen, um den eigenen, also den griechischen Anforderungen nachzukommen. So sollten u.a. deutsche 12-7-cm-Geschütze eingebaut werden, wozu es wegen des nahenden Krieges aber nicht mehr kam.

Freivogel (Marine-Arsenal Band 46 "Beute-Zerstörer und T-Boote") geht nur sehr, seh kurz auf diese Schiffe ein und schreibt, daß vor allem die H-Klasse das direkte Vorbild gewesen sein soll (was aber ja nicht zwangsläufig heißen muß, das auch deren Maße usw. übernommen wurden).
Nach ihm haben die Schiffe auch deutsche Waffen bekommen.


Aber da haben bestimmt noch einige Experten hier genaueres... ;-)

Mario:
Hallo Henning,
ich kann Dir da leider auch nicht vielemehr zu sagen, aber ich möchte es nicht versäumen, Dich bei uns herzlich willkommen zu heißen.

Teddy Suhren:
Hallo

Herzlich willkommen hier.
Mal ganz was neues: Harald Fock schreibt zu Vasilevs Georgios I. das er nach dem Vorbild der britschen H-Klasse für Grichenland gebaut wurde.

t-geronimo:
Würde ja mit Freivogel übereinstimmen.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln