collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Rammschiffe ?  (Gelesen 14120 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 10230
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #60 am: 16 Februar 2019, 19:11:07 »
Zitat
Das Rammen von Kriegsschiffen wurde durch den Zufallserfolg bei der Seeschlacht 1866 bei Lissa  ...
Zitat
Seeschlacht von lissa , rammen mehr zufällig und letzte Möglichkeit ...

Zur Beseitigung dieser historisch nicht haltbaren Behauptung empfehle ich die folgende Lektüre:

Peter Jung / Dieter Winkler
Rammkurs Lissa
aus der Reihe: Österreichische Militärgeschichte, Sonderband 2001
ISBN 3-901208-37-2
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline Fuzzy

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 337
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #61 am: 16 Februar 2019, 19:17:21 »
Während ich meinen letzeten Post schrieb hat Sven geantwortet.
Ich baue ja Schiffsmodelle,seit einiger Zeit auch Fahrmodelle.
Rammsporne oder Rammbug haben die Eigenschaft ab einer bestimmten Geschwindigkeit den Bug nach unten,tiefer ins Wasser, zu ziehen was natürlich die Endgeschwindigkeit begrenzt und den Treibstoffverbrauch erhöht.
Das Tieferinswasserziehen ist auch der Grund weshalb Rümpfe zur damaligen Zeit zwei Tiefgangsmarken hatten.
Hinten mehr als vorn

Offline Albin

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 176
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #62 am: 16 Februar 2019, 19:24:20 »
Zur Beseitigung dieser historisch nicht haltbaren Behauptung empfehle ich die folgende Lektüre:

Der Rammstoß gegen die Re d´Italia war also ein konkret so anvisierter Angriff von Tegetthoff?

Offline Sven L.

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1685
  • World of Tanks: Man trifft sich bestimmt!
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #63 am: 16 Februar 2019, 20:04:13 »
... weshalb Rümpfe zur damaligen Zeit zwei Tiefgangsmarken hatten.
Hinten mehr als vorn

Könntest du dies bitte mit Fotos belegen? Und eine Erklärung für "hinten mehr als vorn" ist auch von Interesse.
Grüße vom Oberschlickrutscher
Sven


_________________________________
Solange man seinen Gegner nicht bezwungen hat, läuft man Gefahr, selbst bezwungen zu werden.
Clausewitz - Vom Kriege

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 10230
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #64 am: 16 Februar 2019, 20:24:39 »
Zitat
Der Rammstoß gegen die Re d´Italia war also ein konkret so anvisierter Angriff von Tegetthoff?

Die Zeit zur Beantwortung provokativer Fragen nutze ich lieber anderswertig. Mit meiner Literaturempfehlung gab ich jedem die Möglichkeit, sich selbst ein Bild über den Sachverhalt zu machen. Wenn sie jemand wahr nimmt, freue ich mich, wenn nicht, ist´s auch gut ...
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline Albin

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 176
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #65 am: 16 Februar 2019, 20:38:48 »
Zitat
Der Rammstoß gegen die Re d´Italia war also ein konkret so anvisierter Angriff von Tegetthoff?

Die Zeit zur Beantwortung provokativer Fragen nutze ich lieber anderswertig. Mit meiner Literaturempfehlung gab ich jedem die Möglichkeit, sich selbst ein Bild über den Sachverhalt zu machen. Wenn sie jemand wahr nimmt, freue ich mich, wenn nicht, ist´s auch gut ...

Woher dieses unsachgemäße Vorurteil?
Ich habe eine Frage gestellt, deren Sachverhalt sich mir so bisher nicht erschlossen hatte und wenn du hier eine andere These vertreten willst, was ja voll i.O. ist, dann wäre es ja nicht schlecht, näher darauf einzugehen.

Schade, daß du dein Wissen nicht teilen möchtest.

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 10230
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #66 am: 16 Februar 2019, 22:26:12 »
Ich gab mit meinem Hinweis jedem die Chance, Halbwissen gegen den aktuellen Stand der Forschung auszutauschen. Nutzen muss du diese Möglichkeit natürlich nicht. Und deine Bemerkung
Zitat
Schade, daß du dein Wissen nicht teilen möchtest.
disqualifiziert sich von selbst ...

Ansonsten habe ich zu dem Thema nichts mehr zu schreiben!
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline Fuzzy

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 337
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #67 am: 16 Februar 2019, 22:26:46 »
Zitat
Könntest du dies bitte mit Fotos belegen? Und eine Erklärung für "hinten mehr als vorn" ist auch von Interesse.

@Sven,e
leider gibt´s nicht für alles und jedes Fotos mit denen man etwas belegen kann,in diesem Fall musst du dich mit dem Gröner begnügen.
Schaue einfach mal bei Brandenburg und Kaiserin Augusta nach

Offline Albin

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 176
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #68 am: 16 Februar 2019, 22:35:43 »
Ich gab mit meinem Hinweis jedem die Chance, Halbwissen gegen den aktuellen Stand der Forschung auszutauschen. Nutzen muss du diese Möglichkeit natürlich nicht. Und deine Bemerkung
Zitat
Schade, daß du dein Wissen nicht teilen möchtest.
disqualifiziert sich von selbst ...

Ansonsten habe ich zu dem Thema nichts mehr zu schreiben!

Du bist Bord Moderator und kannst keine normale Kommunikation, von der ein Forum lebt, führen?
Komisches verhalten von einem verantwortlichen hier!

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 10230
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #69 am: 16 Februar 2019, 22:43:42 »
Trotz dieser Funktion MUSS ich ja nicht mit jedem schreiben ...
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline Albin

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 176
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #70 am: 16 Februar 2019, 22:45:57 »
Trotz dieser Funktion MUSS ich ja nicht mit jedem schreiben ...

Ja, das muss man wohl hier respektieren.

Und ich bin immer noch an neuen Erkenntnissen zur Lissa Geschichte interessiert. Ich könnte es mir anlesen, klar, aber darüber hier schreiben ist doch sinn solch eines Forums, oder nicht?

Offline Sven L.

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1685
  • World of Tanks: Man trifft sich bestimmt!
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #71 am: 17 Februar 2019, 14:42:26 »
Zitat
Könntest du dies bitte mit Fotos belegen? Und eine Erklärung für "hinten mehr als vorn" ist auch von Interesse.

@Sven,e
leider gibt´s nicht für alles und jedes Fotos mit denen man etwas belegen kann,in diesem Fall musst du dich mit dem Gröner begnügen.
Schaue einfach mal bei Brandenburg und Kaiserin Augusta nach

Hallo Fuzzy,

wenn man etwas nicht belegen kann, sollte man mit solchen Aussagen vorsichtig sein. Wenn ich dein "Hinten mehr als vorn" so interpretiere, dass du hiermit den Tiefgang meinst, hat dieses wiederum NULL und NIX mit dem Thema Rammschiff resp. Bug zu tun.
Darüber hinaus ist von (nebensächlichem) Interesse, was du mit Tiefgangsmarken meinst. Die, welche allgemein als Freibordmarke bezeichnet wird, oder jene, an welchen man den Tiefgang des Schiffes ablesen konnte? Letztere finden sich auch heute noch im Bug und Heckbereich. Als Modellbauer solltest du auch wissen, das Schiffe an Bug und Achtern unterschiedliche Tiefgänge aufweisen können bzw. es im allgemeinen auch tun.

Das Thema ist hier völlig auf Abwege geraten und ich kann wirklich jedem Interessierten ans Herz legen der Literaturempfehlung von Peter K. zu folgen. Ich für meinen Teil bin bei selbigen immer gut gefahren. Deshalb mein dank an Peter auf diesem Wege.
Grüße vom Oberschlickrutscher
Sven


_________________________________
Solange man seinen Gegner nicht bezwungen hat, läuft man Gefahr, selbst bezwungen zu werden.
Clausewitz - Vom Kriege

Offline maxim

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 427
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #72 am: 17 Februar 2019, 14:56:07 »
Wenn wir die Aussage nehmen, dass mit einem Rammbug ein Schiff vorne nass ist:
stimmt das nach heutiger Sicht noch?

Es ist ja bekannt, dass die meisten Marinen später zu einem gerade Steven und dann später zu einem immer stärkeren Spantenausfall übergingen. Allerdings gibt es auch die Theorie, dass genau der Spantenausfall bei hohen Seegang verursacht, dass das Schiff stark stampft und dadurch noch mehr Wasser übernimmt - deshalb die Idee der Wavepiercer, die mehr durch die Wellen gehen. Ich vermute, dass der X-Bug und der Axtbug auf ähnlichen Ideen beruhen.

Es ist auf jeden Fall bekannt, dass der Atlantikbug der Schiffe der Kriegsmarine nicht bewirkt hat, dass die Schiffe danach wirklich trockener waren.

Offline Fuzzy

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 337
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #73 am: 17 Februar 2019, 16:14:04 »
Zitat
wenn man etwas nicht belegen kann, sollte man mit solchen Aussagen vorsichtig sein. Wenn ich dein "Hinten mehr als vorn" so interpretiere, dass du hiermit den Tiefgang meinst, hat dieses wiederum NULL und NIX mit dem Thema Rammschiff resp. Bug zu tun

@Sven
Mit was hat es denn sonst zu tun?Mit den Propellern? :MLL:

 Erstens spreche ich hier nicht mehr von einem Rammbug im klassischen Sinn,denn den hatte nur Prinz Adalbert,sondern vom Rammbügchen oder verkümmerten Rammbugen oder nenne es wie du willst

Zweitens bin ich Praktiker und habe Augen im Kopf mit denen kann ich beurteilen  ob ein Modellrumpf bei Fahrt vorn tiefer gezogen wird oder nicht.
Deshalb werde ich hier gar nichts belegen,glaube es oder lass es sein
 

Offline Sven L.

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1685
  • World of Tanks: Man trifft sich bestimmt!
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #74 am: 17 Februar 2019, 16:23:52 »
Da glaube und vertrau ich lieber jemanden mit 42 Jahren Erfahrung im Schiffbau  :MG:
Grüße vom Oberschlickrutscher
Sven


_________________________________
Solange man seinen Gegner nicht bezwungen hat, läuft man Gefahr, selbst bezwungen zu werden.
Clausewitz - Vom Kriege