collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Rammschiffe ?  (Gelesen 12373 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline AvM

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1905
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #15 am: 12 Februar 2019, 21:12:17 »
Der Rammsporn konnte sich aber noch sehr lang halten und die letzen deutschen Großkampfschiffe, die mit so einen Vorsteven gebaut wurden waren tatsächlich die Linienschiffe der Bayern-Klasse.

Rammformige Sporn ist keine nachweiß das er für Rammen konstruiert war.


Heute viele Handelsschiffe und Kriegsschiffe haben Rammbug, was von hydrodynamische Ursachen hat.   
« Letzte Änderung: 13 Februar 2019, 01:23:20 von AvM »

Offline Fuzzy

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 315
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #16 am: 12 Februar 2019, 22:21:41 »
Richtig,heute haben die meisten Handelsschiffe einen "Ramsporn" aber aus hydrondyamischen Gründen.
Ursprünglich war der Rammsporn schon dafür gedacht den Gegner als letzte,übrig gebliebene Waffe,zu rammen und damit zu versenken.
Somit kann man sagen das die damaligen Schiffe der heutigen Zeit vorraus waren.






Offline AvM

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1905
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #17 am: 12 Februar 2019, 23:05:34 »
Richtig,heute haben die meisten Handelsschiffe einen "Ramsporn" aber aus hydrondyamischen Gründen.
Ursprünglich war der Rammsporn schon dafür gedacht den Gegner als letzte,übrig gebliebene Waffe,zu rammen und damit zu versenken.
Somit kann man sagen das die damaligen Schiffe der heutigen Zeit vorraus waren.

Es ist zu allgemein für mich.

Ich habe Schiffbau studiert, so heute auch viele schiffe haben einen Rammbug, der ist nur wegen Ähnlichkeit mit richtigen Rammbug so benannt.

Mir geht einfach um festzustellen. Welche deutsche Schiffe als letzte. oder wenn Mögliche, welche im ganzen , haben einen Bug ausgelegt zu Rammen.
Wenn solche Bugs sollen für Rammen ausgelegt werde, es soll entsprechende Berechnungen. Pläne, Richtlinie, Anweisungen über Konstruktion  und natürlich
auch  solche für Kriegsgebrauch (z.B. minimale Geschwindigkeit, Winkel, für bestimmte Schiffe)


Offline AvM

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1905
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #18 am: 13 Februar 2019, 00:43:06 »
Erste deutsche Schiffbauversuchsanstalten wurden erst geöffnet
1892 Übigau
1900 Bremerhaven
1903 Berlin
so bis Datum Schiffe wurden nach Erfahrungen,bzw Theorien gebaut.
 
« Letzte Änderung: 13 Februar 2019, 01:18:04 von AvM »

Offline AvM

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1905
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #19 am: 13 Februar 2019, 01:29:17 »
Das Rammen von Kriegsschiffen wurde durch den Zufallserfolg bei der Seeschlacht 1866 bei Lissa in der Gefechtstaktik der neu bewerteten Panzerschiffe sowie dem Schraubenantrieb, der die Manöver der Schiffe frei von den Windverhältnissen machte geleitet und später überbewertet.


Zur diesen Zeiten waren schon keine große Segelkriegsschiffe gebaut, und auch keine  Raddampffregatten.

Aber isch stimme zu das das Rammen ein Zufallserfolg war.

 

Offline bodrog

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1523
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #20 am: 13 Februar 2019, 10:35:38 »
Zitat
Mir geht einfach um festzustellen. Welche deutsche Schiffe als letzte. oder wenn Mögliche, welche im ganzen , haben einen Bug ausgelegt zu Rammen.
Wenn solche Bugs sollen für Rammen ausgelegt werde, es soll entsprechende Berechnungen. Pläne, Richtlinie, Anweisungen über Konstruktion  und natürlich
auch  solche für Kriegsgebrauch (z.B. minimale Geschwindigkeit, Winkel, für bestimmte Schiffe)

wie gesagt: Bayern-Klasse von 1913 - der Bug wurde als "Beilschneide" gebaut um damit rammen zu können
« Letzte Änderung: 13 Februar 2019, 15:39:16 von bodrog »

Offline Fuzzy

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 315
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #21 am: 13 Februar 2019, 11:45:22 »
klassisscher geht´s nicht


Offline juergenwaldmann

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1689
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #22 am: 13 Februar 2019, 12:43:59 »
Ein interessanter Bericht zu SMS Adalbert und seine Übernahme in der Kaiserlichen Marine :

https://www.kartonmodellshop.de/shop/widderschiff-scc-stonewall-aus-dem-jahr-1864-1200.html

Fuzzy zeigt im Beitrag da Modell im M 1/100 .
LG  Jürgen

Offline AvM

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1905
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #23 am: 13 Februar 2019, 14:08:51 »
Ein interessanter Bericht zu SMS Adalbert und seine Übernahme in der Kaiserlichen Marine :

https://www.kartonmodellshop.de/shop/widderschiff-scc-stonewall-aus-dem-jahr-1864-1200.html

Fuzzy zeigt im Beitrag da Modell im M 1/100 .
LG  Jürgen

Es gab weder   L’Arman freres noch "nur" L'Arman Werft  in Bordeaux.

Siehe:
https://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,23615.msg265675.html#msg265675

Offline AvM

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1905
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #24 am: 13 Februar 2019, 17:03:57 »

wie gesagt: Bayern-Klasse von 1913 - der Bug wurde als "Beilschneide" gebaut um damit rammen zu können

Was ist mit Kreuzern? Welche Schiffe haben einen Rammbug?

Offline Albin

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 171
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #25 am: 13 Februar 2019, 19:01:12 »
Grundsätzlich der Rammsporn und der Wulstbug sind zwei völlig verschiedene Bugsteven.

Sie mögen in der seitlichen Silhouette sich gleichen aber das wars auch schon.
Während der Rammsporn verstärkt und schmal im Querschnitt war, um eine gewissen "Schneidewirkung" zu erreichen, ist der Wulstbug um seine Vorteile durch den Strömungseffekt zur erreichen in der Form und Breite bzw. Querschnitt mehr Rund.

Erste Einsätze eines Wulstbugs oder auch Bugwulst war bei den Großen Kreuzer der Mackensen-Klasse und in der Zivilschifffahrt beim Schnelldampfer Bremen.



« Letzte Änderung: 13 Februar 2019, 19:22:17 von Albin »

Offline Albin

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 171
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #26 am: 13 Februar 2019, 19:10:18 »

wie gesagt: Bayern-Klasse von 1913 - der Bug wurde als "Beilschneide" gebaut um damit rammen zu können

Was ist mit Kreuzern? Welche Schiffe haben einen Rammbug?

Bei der deutschen kaiserlichen Marine die kleinen Kreuzer der Kolberg-Klasse und den großen Kreuzern die Von der Tann, ggf. noch die Moltke-Klasse.

Offline bodrog

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1523
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #27 am: 14 Februar 2019, 14:29:19 »
Zitat
Bei der deutschen kaiserlichen Marine die kleinen Kreuzer der Kolberg-Klasse und den großen Kreuzern die Von der Tann, ggf. noch die Moltke-Klasse.

Angesichts dieser Aussage frage ich mich, warum wohl Scheer bei Skagerrak den Befehl Schlachtkreuzer ran an den Feind, voll einsetzen gegeben hat, wenn doch angeblich Seydlitz, Derfflinger und Lützow keinen Bug mit Rammeigenschaften besessen haben..

Es lohnt vielleicht doch, sich nochmal bei Grießmer zu belesen!  :zz:

Zudem wäre auch angebracht, mal einen Blick auf die Skizze von Königsberg zu werfen, ob dort tatsächlich noch ein Rammbug verbaut ist wie bei der Bremen-Klasse...

Offline Albin

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 171
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #28 am: 14 Februar 2019, 18:39:57 »
Zitat
Bei der deutschen kaiserlichen Marine die kleinen Kreuzer der Kolberg-Klasse und den großen Kreuzern die Von der Tann, ggf. noch die Moltke-Klasse.

Angesichts dieser Aussage frage ich mich, warum wohl Scheer bei Skagerrak den Befehl Schlachtkreuzer ran an den Feind, voll einsetzen gegeben hat, wenn doch angeblich Seydlitz, Derfflinger und Lützow keinen Bug mit Rammeigenschaften besessen haben..

Es lohnt vielleicht doch, sich nochmal bei Grießmer zu belesen!  :zz:

Zudem wäre auch angebracht, mal einen Blick auf die Skizze von Königsberg zu werfen, ob dort tatsächlich noch ein Rammbug verbaut ist wie bei der Bremen-Klasse...

Erst nach der Kolberg-Klasse wurde auf sowas ähnliches, wie ein Rammsporn verzichtet und der Ausruf "Ran an den Feind" mit einer Gefechtsentfernung von mehr als 10.000m zum Rammaufruf ist doch Ironie, oder?

Aber vielleicht kann man den Senkrechten Bugsteven der Seydlitz oder Derfflinger auch noch als Rammsporn bezeichnen. Das bleibt dann frei im Auge des Betrachters.


Offline AvM

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1905
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #29 am: 14 Februar 2019, 19:00:10 »
Marinekunde
« Letzte Änderung: 14 Februar 2019, 19:12:41 von AvM »