collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Rammschiffe ?  (Gelesen 13269 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline AvM

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1934
Rammschiffe ?
« am: 11 Februar 2019, 20:43:49 »
Welsche  deutsche Schiff wurde als letzte mit einem Rammbug ausgestattet?

Oder wurden alle große Kampfschiffe ausgelegt (berechnet?) für das Rammen von  fremden Kriegsschiffen?


Edit:
Thementitel korrigiert, um über Suchfunktion besser auffindbar zu sein
t-geronimo
« Letzte Änderung: 12 Februar 2019, 00:56:42 von t-geronimo »

Offline Fuzzy

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 327
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #1 am: 11 Februar 2019, 22:54:22 »
Ich glaube das war das einzige


Offline AvM

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1934
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #2 am: 12 Februar 2019, 00:01:30 »
Es sollen mehrere sein

Die Marine: eine gemeinfassliche Darstellung des gesammten Seewesens für die ...
von Rudolf Brommy, Heinrich von Littrow
1878

Offline AvM

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1934
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #3 am: 12 Februar 2019, 00:47:41 »
Einzige mir bekannt "Erfolg" von deutschen Rammschiffen.

Offline AvM

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1934
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #4 am: 12 Februar 2019, 01:12:09 »
Handbuch für Schiffbau (1879): Zum Gebrauche für Officiere der Kriegs- und ...
von W. H. White
1878

Offline juergenwaldmann

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1726
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #5 am: 12 Februar 2019, 08:53:18 »
http://seawarpeace.ru/deutsch/schlachtschiff/01_main/16_kaiser.html

Die Kaiser Friedrich III Klasse hatte einen Bug , den man als Rammbug
bezeichnen könnte . Siehe mein Nachbau als Fahrmodell im Forum .

https://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,17090.0.html

https://imgur.com/a/w5SfeVx

https://imgur.com/a/AxeaZIH

LG  Jürgen
« Letzte Änderung: 12 Februar 2019, 09:38:28 von juergenwaldmann »

Offline Leipzig

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 170
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #6 am: 12 Februar 2019, 09:39:17 »
Einen verstärkten und unter der Wasserlinie vorstehenden Bug, der ein Rammen des Gegners ohne größere Schäden am eigenen Schiff ermöglichen sollte, hatten seit der Schlacht von Lissa 1866, die die Österreicher unter Tegetthoff ja durch die Rammtaktik gewannen, praktisch alle größeren Schiffe aller Marinen bis weit ins Dreadnought-Zeitalter hinein. Allerdings wurde das mit steigenden Geschützleistungen zunehmend nur noch als Neben- und Gelegenheitswaffe gesehen, dementsprechend wurden die Bugs zunehmend weniger vorstehend gebaut.

In der Aufstellung von Brommy bezeichnet "Sporn" einen weit vorstehenden Rammsporn, wie man das bei "Prinz Adalbert" gut sehen kann.

Viele Grüße
Leipzig   

Offline juergenwaldmann

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1726
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #7 am: 12 Februar 2019, 10:34:34 »
Ein sehr schönes Abschiedsgeschenk für ihren Vorgesetzten
hatten die Offiziere mit diesem Modell , das ganz aus Metall war :

http://tsushima.su/forums/viewtopic.php?id=5116&p=14

Auch wenn nie zum Rammen genutzt , gefährlich war den Bug schon ,
wenn ein anderes Schiff da quer kam .
LG  Jürgen


Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4006
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #8 am: 12 Februar 2019, 10:40:40 »
Wie waren denn die Schiffe in der "Rammzeit" gebaut?. Waren die einzelnen Abteilungen so groß, dass ein Ramm stoß Wirkung erzielen konnte?

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline juergenwaldmann

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1726
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #9 am: 12 Februar 2019, 11:14:14 »
Hier hat der schwere Kreuzer Prinz Eugen den leichten Kreuzer Leipzig gerammt :

https://imgur.com/a/A6dMqin

Beide Schiffe konnten nur mühsam getrennt werden , Leipzig schwer beschädigt
schwamm noch und musste repariert werden . Prinz Eugen hatte nur wenig Schaden
genommen , der Bug wurde instand gesetzt .
LG  Jürgen

Offline juergenwaldmann

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1726
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #10 am: 12 Februar 2019, 12:56:36 »
Extra gebaute Rammschiffe gab es im Bürgerkrieg der Amerikaner :

http://forums.airbase.ru/2018/07/t69352_104--korabli-ssha.html#p6494829

Im Arbeitskreis historischer Schiffbau e.V.  ein Bericht und Modell ,
von USS Katahdin .

https://www.arbeitskreis-historischer-schiffbau.de/mitglieder/modelle/katahdin/
LG  Jürgen
« Letzte Änderung: 12 Februar 2019, 13:04:13 von juergenwaldmann »

Offline bodrog

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1535
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #11 am: 12 Februar 2019, 13:17:14 »
Naja, zwischen Sporn und Rammbug sind wohl nur graduelle oder semantische Unterschiede zu finden. Interessanter ist doch, das die Kaiserliche auch noch bei den letzten großen Schiffen einen Bug verbaute, der amtsintern als "Beilschneide" bezeichnet wurde und immer noch zum Rammen als letzte Möglichkeit dienen sollte... (steht so in einem der Grießmer-Bände)

Offline Sven L.

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1680
  • World of Tanks: Man trifft sich bestimmt!
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #12 am: 12 Februar 2019, 17:17:38 »
Wenn ich mich recht entsinne war dies als erstes bri der Nassau-Klasse mit der Beilschneide.
Grüße vom Oberschlickrutscher
Sven


_________________________________
Solange man seinen Gegner nicht bezwungen hat, läuft man Gefahr, selbst bezwungen zu werden.
Clausewitz - Vom Kriege

Offline Fuzzy

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 327
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #13 am: 12 Februar 2019, 17:44:26 »
Ja,extra für die Amis gebaute Rammschiffe gab es im amerikanischen Bürgerkrieg.Prinz Adalbert war eins von Frankreich für die Konföderierten gebaut.

Der Ramstoß zwischen Adalbert und Kurfürst war keine Absicht,nicht mutwillig durchgeführt, sondern ein Unglück,entstanden durch Navigationsfehler.

Adalbert war ein Widderschiff,ein Rammschiff,extra für das letzte Gefecht,mit weit hervorspringenden Rammbug gebaut,während Kurfürst als Panzerfregatte bezeichnet wurde und wohl auch eine war,wie einige andere auch. Wenn man sich den beschädigten Bug anschaut schaut er nicht gerade stabil aus.


Wenn man so will sind die heutigen Frachter und Tanker auch Rammschiffe,haben ebenfalls den charakteristisch
 hervorspringenden Bug :roll:

Das Bild von AvM,aus einem Buch stammend, stellt den Zusammenstoß der beiden am 31.Mai 1871 im englischen Kanal dar.

Es war ein Unglück,kein mutwilliges Rammen

Alles was ich in dieser Antwort zeige,außer der beiden Originalfotos, entstammen Feder und Pinsel des Marinemalers Olaf Rahardt,mit dessen Genehmigung ich es hier zeigen darf

König Wilhelm


großer Kurfürst


Steven König Wilhelm







Offline Albin

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 176
Re: Rammschiffe ?
« Antwort #14 am: 12 Februar 2019, 19:11:50 »
Welsche  deutsche Schiff wurde als letzte mit einem Rammbug ausgestattet?

Oder wurden alle große Kampfschiffe ausgelegt (berechnet?) für das Rammen von  fremden Kriegsschiffen?

Das Rammen von Kriegsschiffen wurde durch den Zufallserfolg bei der Seeschlacht 1866 bei Lissa in der Gefechtstaktik der neu bewerteten Panzerschiffe sowie dem Schraubenantrieb, der die Manöver der Schiffe frei von den Windverhältnissen machte geleitet und später überbewertet.

Da sich aber die Artillerie fast noch schneller entwickelte als die Panzerung der Schiffe wuchs auch die Gefechtsentfernung gegenüber der Zeit der WoodenWalls.
Der Rammsporn war damit aus taktischer Sicht schon mit den der Gefechtsentfernung der Geschütze von über 3.000 Meter unnütz und mit dem Schnellladegeschützen größeren Kalibers total überbewertet.

In den 1870igern waren spezielle Schiffe das Typs Widderschiff auf diese Taktik ausgelegt aber schon Ende der 1880er Jahre unbrauchbar.

Der Rammsporn konnte sich aber noch sehr lang halten und die letzen deutschen Großkampfschiffe, die mit so einen Vorsteven gebaut wurden waren tatsächlich die Linienschiffe der Bayern-Klasse.
« Letzte Änderung: 12 Februar 2019, 19:22:31 von Albin »