collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Adolf Gundlach Kmdt. U 120  (Gelesen 3133 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Andreas A

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 48
Adolf Gundlach Kmdt. U 120
« am: 07 Februar 2019, 17:51:36 »
Hallo !

Kann mir einer etwas über Adolf Gundlach sagen ? Außer das er von 25.05.1943 - 25.07.1943 Kommandant von U 120 war, finde ich keinerlei Informationen über diese Person.

Vielen Dank

Andreas

Offline joern

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1215
Re: Adolf Gundlach Kmdt. U 120
« Antwort #1 am: 08 Februar 2019, 11:48:07 »
Hallo,
ich habe nur die Beförderungsdaten gefunden:
Leutnant z.S. 1.3.1942
Oberleutnant z.S. 1.10.1943.
Nach dem Krieg war er als Diplom-Braumeister Geschäftsführer einer Brauerei .
Grüße Joern
Jede Dummheit findet einen, der sie macht.
(T.Williams)

Offline Andreas Hoffmann

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 86
Re: Adolf Gundlach Kmdt. U 120
« Antwort #2 am: 08 Februar 2019, 15:18:27 »
Kleine Ergänzung:
Adolf Gundlach war im Zeitraum 10/1942 bis 4/1943 1.WO auf U 221 und anschließend Teilnehmer eines Kommandantenschießlehrgangs.

Freundliche Grüße,
Andreas Hoffmann

Online FAlmeida

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 38
Re: Adolf Gundlach Kmdt. U 120
« Antwort #3 am: 08 Februar 2019, 19:45:16 »
390   Gundlach, Adolf      
18.02.1921         
Aktive Seeoffizier
Eintritt in Kriegsmarine,  Crew X / 39   
01.10.1939   Offiziersanwärter   
01.07.1940   Fähnrich zur See   
01.07.1941   Oberfähnrich zur See   
01.03.1942   Leutnant zur See   
01.10.1943   Oberleutnant zur See mit Wirkung vom 01.10.1943 u. Rangdienstalter vom 01.10.1943 -43- 23.10.1942   Eisernes Kreuz 2. Klasse für den Dienst an Bord als 1. WO von "U 221"
24.12.1942   U-Boots-Kriegsabzeichen 1939 für den Dienst an Bord als 1. WO von "U 221"                                                               
16.09.1939-29.11.1939   7. Schiffsstammabteilung, Dänholm bei Stralsund, grundausbildung;
30.11.1939-30.04.1940   Linienschiff "Schleswig-Holstein", praktische Bordausbildung und am Unternehmen Weserübung im Besetzung Dänemarks Hafenstädte Nyborg und Korsör;   
01.05.1940-23.08.1940   Marineschule, Flensburg-Mürwik Hauptlehrgang für Fähnrich z.S.;   
24.08.1940-24.11.1940   Vorbereitung Unternehmen Seelowe;   
25.11.1940-31.01.1941   Torpedoschule, Flensburg-Mürwik, Fähnrichs-Torpedolehrgang;                                                            
01.02.1941-06.04.1941   zur Verfügung  U-Boot-Waffe / Befehlshaber der U-Boote Org., Fähnrichs-Lehrgang an Bord der Unterseebootstender "Wilhelm Bauer" [Kdt: Schulz] / 27. U-Flottille, Gotenhafen. 07.04.1941-31.05.1941   Fähnrichs-Torpedolehrgang  Torpedoschule, Flensburg-Mürwik
01.06.1941-29.06.1941   U.W.O-Lehrgang  Marinenachrichtenschule, Flensburg-Mürwik
30.06.1941-27.07.1941   U.W.O-Artillerielehrgang  Schiffsartillerieschule, Kiel-Wik    
28.07.1941-27.09.1941   U.W.O-Lehrgang  1. U.L.D., Pillau.    
29.09.1941-09.03.1942   WO-Schüler auf "U 3" [Kdt: Trojer] / 21. U-Flottille, Pillau. Schuleboot für die Ausbildung.
10.03.1942-08.05.1942   Baubelehrung für den "U 221" F. Krupp Germaniawerft AG, Kiel-Gaarden / 1. K.L.A., Kiel-Gaarden.
09.05.1942-08.04.1943   1. WO auf "U 221" / 5. U-Flottille, Kiel später 7. U-Flottille, St. Nazaire. Ein Überführungsfahrt, 2 Seetage. Drei Feindfahrten, 111 Seetage.
09.04.1943-15.04.1943   Fahrgerätlehrgang  2. U.A.A., Neustadt.
16.04.1943-15.05.1943   KSL  46 24.U-Flottille, Memel    
17.05.1943-02.08.1943   Kommandant auf "U 120" / 21. U-Flottille, Pillau. Schuleboot für die Ausbildung.
03.08.1943-04.02.1945   Offziers-Lehrer  1. U.L.D., Pillau.
05.02.1945-17.03.1945   zur Verfügung  Torpedoschule, Flensburg-Mürwik.
17.03.1945-16.04.1945   zur Verfügung   Marinenachrichtenschule, Flensburg-Mürwik
17.04.1945-09.05.1945   U-Kdt zur Verfügung   Personalreserve 11. U-Flottille, Bergen  (U-Cdr attached to the reserve personnel in the 11th U-Flotilla, Bergen.)                                                                                 
08.07.1961   Gestorben mit Alter von 40 Jahren in Lübeck, Deutschland.
1,3,4,9,11,25,40,47,81

Grüße, Fernando                                                                                                            

Offline Andreas A

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 48
Re: Adolf Gundlach Kmdt. U 120
« Antwort #4 am: 09 Februar 2019, 04:59:02 »
Whau, Danke. Erst nichts und jetzt alles. Klasse. Danke.

 :MG:

Andreas

Offline wirbelwind

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 564
Re: Adolf Gundlach Kmdt. U 120
« Antwort #5 am: 09 Februar 2019, 15:56:58 »
Hallo,
erst einmal bleibt wiedermal festzuhalten, wie öfters in diesem Forum, erst ist die Erkenntnislage relativ mau, aber dann rundet sich doch das Bild. :TU:), Fernando. Eine Frage bleibt für mich noch. Bisher bin ich immer davon ausgegangen, dass erfahrene Frontoffiziere Lehrer in den U-Boot-Lehrdivisionen wurden. Warum also Gundlach?3 Feindfahrten sind ja nicht gerade viel.

MfG Wirbelwind

Online FAlmeida

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 38
Re: Adolf Gundlach Kmdt. U 120
« Antwort #6 am: 09 Februar 2019, 16:55:08 »
Hallo
Ich kenne die Gründe für die Versetzung nicht, aber ich glaube nicht, dass es ein unerwarteter Offizier sein würde, weil er im Nordatlantik an "U 221" drei Patrouillen unter dem Kommando von Hans-Hartwig Trojer "Ritterkreuzträger" unternahm

Grüße, Fernando

Offline Hubertus

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 638
Re: Adolf Gundlach Kmdt. U 120
« Antwort #7 am: 10 Februar 2019, 04:05:57 »
Hi.Fernando,

I will add all your info on Adolf Gundlach into the crew list info. under your name.

Cheers Herb. top :MG:
There are no roses on a sailor's grave
No lilies on an ocean wave
The only tribute is the seagull's sweeps
And the teardrops that a sweetheart weeps


--------------------------------------------------------------------------------

Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16669
  • Always look on the bright side of Life
Re: Adolf Gundlach Kmdt. U 120
« Antwort #8 am: 27 Februar 2019, 16:43:42 »
moin,

Warum also Gundlach?3 Feindfahrten sind ja nicht gerade viel.
Er muß sich in der kurzen Fahrzeit auf U 3 sehr gut bewährt haben, denn sonst wäre er nicht gleich IWO auf einem Frontboot geworden (ohne Borderfahrung als IIWO)

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Axel Niestle

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 327
Re: Adolf Gundlach Kmdt. U 120
« Antwort #9 am: 28 Februar 2019, 09:54:18 »
Hallo Urs,

unabhängig von der Frage, ob sich Gundlach auf U 3 bewährt hat (sonst hätte Trojer ihn sicher nicht mit auf U 221 mitgenommen), sind Offiziere der Crew X/39 im Frühjahr 1942 regelmäßig in IWO-Planstellen auf U-Neubauten kommandiert worden. Das hatte also nichts mit dem Können einzelner Offiziere zu tun, sondern eher mit dem Personalbedarf der U-Waffe seinerzeit. Vorherige Borderfahrung als IIWO war damals schon Luxus!

Beste Grüße

Axel

Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16669
  • Always look on the bright side of Life
Re: Adolf Gundlach Kmdt. U 120
« Antwort #10 am: 28 Februar 2019, 12:24:52 »
moin, Axel,

ah ja, wieder etwas gelernt.

Bei H. Werner, Die Eisernen Särge, kland es so, als sei es eine Ausnahme.

Aber ich kenne ein Parallelbeispiel : Gunnar Kelm, mein Gesprächspartner als Zeitzeuge, Crew X/40, stellte als Kommandant im Dienstrang Fähnrich z.S. (!) am 10.6.42 das Schnellboot S 154 in Dienst.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Online FAlmeida

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 38
Re: Adolf Gundlach Kmdt. U 120
« Antwort #11 am: 28 Februar 2019, 14:15:57 »
Für mich ist es nicht klar, dass die Regel lautete, dass es nach der Gründung als U-WO bald als 1. WO dienen würde, es gab laut meiner Datenbank der Crew X / 39-Kommandos beide Fälle.

Gruß, Fernando

Offline Axel Niestle

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 327
Re: Adolf Gundlach Kmdt. U 120
« Antwort #12 am: 28 Februar 2019, 15:31:55 »
Hallo Fernando,

für das Jahr 1941 hast Du natürlich recht, aber die die fünf Ausnahmen für die Crew X/39 für das Frühjahr 1942, als U 221 in Dienst gestellt hat, sind halt die berühmte Ausnahme von der Regel, die zudem meist in der Person der betreffenden Offiziere ihren Grund hatte. Ansonsten waren die IIWO's aus der Crew XII/39 oder ROA's. im Personalamt der U-Boote herrschte strenge Ordnung.

Beste Grüße

Axel 

Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16669
  • Always look on the bright side of Life
Re: Adolf Gundlach Kmdt. U 120
« Antwort #13 am: 28 Februar 2019, 15:44:49 »
moin, Axel,

..im Personalamt der U-Boote herrschte strenge Ordnung.
Ich wäre interessiert - und damit vermutlich nicht der einzige :wink: - von Dir als Fachmann etwas mehr über die Regeln der strengen Ordnung zu erfahren.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Axel Niestle

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 327
Re: Adolf Gundlach Kmdt. U 120
« Antwort #14 am: 28 Februar 2019, 16:21:29 »
Urs,

Du kommst doch sicher zum Vortragsabend in Rostock am 27.03.2019. Da gibt es was in der Richtung!

Beste Grüße

Axel