collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Neubauten auf der Reichsmarinewerft WHV ab 1922  (Gelesen 672 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4050
Neubauten auf der Reichsmarinewerft WHV ab 1922
« am: 01 April 2020, 18:30:20 »
Mit der Stilllegung der Kaiserlichen Werft in Wilhelmshaven 1919 begann für die Stadt und Werft
eine schwere Zeit des Umbruchs , statt den Schiffsneubauten hatten ab diesem Zeitpunkt nur noch
die Schrott-und Abbruchunternehmen Vollbeschäftigung .
Doch es gab auch Lichtblicke , denn um die Beschäftigten im Schiffsbau zu halten wurden auch ab
1920 Fischdampfer und Kutter gebaut und dazu noch als Grossauftrag von der Stinnes-Reederei
der Bau von 4 Kombischiffen mit einer Länge von 129 meter und von ca.5.700 BRT ab 1922 , die
bis 1923 in Fahrt gebracht werden konnten. Als Antrieb diente eine Dreifach-Expansions-Maschine
mit einer Leistung von ca. 2.350 PSi , ab 1928 noch durch eine Abdampfturbine auf 3.000 PS
verbessert , so dass die Geschwindigkeit von 11 auf 12,0 Kn gesteigert werden konnte .
Zunächst wurden die Schiffe im Ostasien-Liniendienst eingesetzt , wobei bis zu 74 Passagiere an
Bord Unterkunft fanden , danach ab 1927 unter der HAPAG-Flagge im Südamerika-Dienst in Fahrt
und ab 1932/33 verkauft an Rumänien .

                                                                                                           :MG:   halina

Bild #1  zeigt den Stapellauf der "EMIL KIRDORF"  am 25. Februar 1922 , Einstellung des Fotos
             mit Genehmigung des Verlages Bernard & Graefe

Bild #2  Die "Emil Kirdorf"  1926

Bild #3  Die Schicksale der 4 gebauten Kombischiffe

                                                                                                 
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline schiffbauer

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 467
Re: Neubauten auf der Reichsmarinewerft WHV ab 1922
« Antwort #1 am: 01 April 2020, 19:31:44 »
Halina,
eine Frage: gibt es auch Fotos von den Abbrucharbeiten ehemaliger Kaiserlichen Marineschiffe in WHV ?
LG
Schiffbauer

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 17845
  • Always look on the bright side of Life
Re: Neubauten auf der Reichsmarinewerft WHV ab 1922
« Antwort #2 am: 01 April 2020, 19:52:29 »
moin,

Bild #1  zeigt den Stapellauf der "EMIL KIRDORF"  am 25. Februar 1922 ,
... benannt nach einer "interessanten" Persönlichkeit  :|
https://de.wikipedia.org/wiki/Emil_Kirdorf

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4050
Re: Neubauten auf der Reichsmarinewerft WHV ab 1922
« Antwort #3 am: 02 April 2020, 17:46:02 »
Moin schiffbauer ,

Danke für Deine Anfrage , leider viele Fotos aus dieser Zeit gibt es nicht , habe aber im Anhang  einige Fotos eingestellt die etwas vermitteln können , aber hier noch weitere Fakten .
Die ehemalige Kaiserliche U-Boot und Torpedowerft , auch UTO-Werft genannt wurde 1919 von
der Deutschen Werke AG übernommen und als Zweigstelle Rüstringer Werft geführt von 1919-24,
sie war in diesem Zeitraum die grösste Abwrackwerft in Europa .
Insgesamt 112 deutsche Kriegs-und ca. 82 Handelsschiffe wurde  von Schneidbrennern zerlegt,
weitere in großer Anzahl auch Kriegs-und Handelsschiffe aus GB und den USA .
Aber auch über Umbauten ist zu berichten, so wurden die 3 Küstenpanzerschiffe "AEGIR" "ODIN"
und "FRITHJOF" der Siegfried-Klasse zu Fracht-Motorschiffen umgebaut und erhielten als Antrieb
einen M.A.N.-Dieselmotor von 800 PS .
Die Werftfotos  mit Genehmigung des Verlages Bernard & Graefe
                                                                                                         Grüsse halina


Bild # 1   Ein Übersichtsfoto der UTO-Werft von 1919 mit den vielen Werfthallen und den gut
               belegten Liegeplätzen mit den Schrottschiffen

Bild # 2  Hier die SMS "AEGIR" in Fahrt , von der hier berichtet wird .

Bild # 3   Die ca. 80 meter lange "Aegir" im Schwimmdock liegend nach dem Entfernen der
               gesamten Aufbauten

Bild # 4   Hier das Einsetzen des 800 PS starken Dieselmotors

Bild # 5   Die "AEGIR"  nach  Umbau in Fahrt , leider am 8.12.1928 vor Gotland gestrandet
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline schiffbauer

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 467
Re: Neubauten auf der Reichsmarinewerft WHV ab 1922
« Antwort #4 am: 02 April 2020, 19:22:25 »
Vielen Dank für die Bilder!
LG
Schiffbauer