collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Turmnamen der Linienschiffe "Schleswig-Holstein" und "Schlesien"  (Gelesen 1124 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline TomBorkum

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 214
Hallo,

nach meinen Recherchen zu den beiden Linienschiffen trugen Sie zu Zeiten ihres Dienstes in der Reichsmarine Turmnamen.

Leider bin ich mit unschlüssig, welche Turmnamen für welches der beiden Schiffe zutreffend sind. Folgende Informationen konnte ich bisher zusammentragen:

Der Bugturm der "Schleswig-Holstein" hatte wohl den Namen "Hindenburg" mit dem entsprechenden Wappen. Zwei entsprechende Bilder befinden sich auf Wikipedia DE (https://de.wikipedia.org/wiki/SMS_Schleswig-Holstein). Beide Bilder zeigen das Schiff angeblich im Jahr 1929, also nach dem ersten und dem zweiten Umbau (1925/26 bzw. 1927/28).

Der achtere Turm trug wohl den Namen "Scheer". Einen Hinweis dazu habe ich aber nur in einem Baubericht eines Modelles gefunden: http://www.der-lustige-modellbauer.com/t21913p900-linienschiff-schleswig-holstein-1-70 . Ansonsten habe ich dazu bisher keine Bilder gefunden.

Dieser Auffassung widerspricht ein Bild, das ich im Buch "Linienschiff Schleswig-Holstein" von Willi Schultz (ISBN 978-3782205023) gefunden habe. Dort wird im zweiten Bilderblock auf der vorletzten Seite (vor Buchseite 109) ein Bild der Schleswig-Holstein, angeblich,  aus dem Jahr 1936 gezeigt, bei dem das Schiff vom Luftschiff "LZ 127" überflogen wird. Hier ist auf dem achteren Turm das Wappen der "Pommern" zu sehen. Auch gibt es in diesem Buch einen Hinweis auf Seite 143 "... Turm Pommern - Salve feuern ...".

Die Verwirrung komplett macht ein Bild im Buch "Die Linenschiffe der Brandenburg- bis Deutschland-Klasse" (ISBN 978-3763762118) auf Seite 232. Dort wird auf einem Bild der Turmname "Hindenburg" gezeigt. Scheinbar beziehen sich alle Bilder in diesem Buchteil aber auf die "Schlesien"

Was passt den nun? Weiß jemand mehr zu diesem Thema?

Ich würde mich freuen, wenn ich mehr Informationen zu diesem Thema bekommen könnte.

Viele Grüße
Tom

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19166
  • Carpe Diem!
Re: Turmnamen der Linienschiffe "Schleswig-Holstein" und "Schlesien"
« Antwort #1 am: 06 Januar 2019, 14:31:34 »
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline TomBorkum

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 214
Re: Turmnamen der Linienschiffe "Schleswig-Holstein" und "Schlesien"
« Antwort #2 am: 06 Januar 2019, 16:13:45 »
Hallo Thorsten,

Danke für den Hinweis. Das im Thread erwähnte Buch ""Traditionshandbuch der Kriegsmarine" von 1937" werde ich mal besorgen. Mal schauen was dabei heraus kommt.

Ansonsten gibt es bei diesen Thread nur noch einen, wohl ungesicherten, Hinweis auf "Schlesien":
Turm "Friedrich der Große" (Schreibweise so) achtern an Bord SCHLESIEN, vorderer Turm ???

Mal schauen ob noch mehr Informationen kommen.

Viele Grüße
Tom

Offline ufo

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 1700
Re: Turmnamen der Linienschiffe "Schleswig-Holstein" und "Schlesien"
« Antwort #3 am: 06 Januar 2019, 19:23:28 »
Dann wollen wir der Verwirring doch noch zulegen  :-D

Alles nicht aus Reichsmarine sondern erst aus Kriegsmarinezeiten:

Im Buch "Ausbildungsreise des Lininenschiffes Schlesien rund um Suedamerika vom 11. Oktober 1937 bis 22. April 1938", erschienen bei Stalling, Oldenburg werden die Tuerme der Schlesien bezeichenet mit "Hindenburg" (vorn) und "Friedrich der Grosze" (achtern).

Im Buch "Erste Auslandsausbildungsreise des Linienschiffes Schleswig=Holstein als Kadettenschulschiff vom 12. Oktober 1936 bis 22. April 1937" ebenfalls Stalling, Oldenburg wird ein Bild gezeigt wo der vordere Turm feuert. Dieser wird als "Pommern" bezeichnet.

Im Buch "Crew 37B Sargnaegel" erschienen bei Ehlers, Kiel ueber die Auslandsausbildungsreise auf Lininienschiff Schleswig-Holstein wird der achtere Turm mehrfach ausdruecklich ohne Traditionsnamen einfach als "Bruno" angesprochen.

Ciao,
ufo

Offline TomBorkum

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 214
Re: Turmnamen der Linienschiffe "Schleswig-Holstein" und "Schlesien"
« Antwort #4 am: 06 Januar 2019, 21:30:06 »
Danke ufo,

wohl wahr, die Verwirrung wird größer  :MV:

Kannst Du das Bild mit dem Turm "Pommern" der "Schleswig-Holstein" mal posten?

Danke & Gruß
Tom

Offline ufo

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 1700
Re: Turmnamen der Linienschiffe "Schleswig-Holstein" und "Schlesien"
« Antwort #5 am: 08 Januar 2019, 18:59:24 »
Das Bild hat sich via mail auf dem Weg gemacht. Ich hatte grad keine Lust mir Gedanken um irgendjemands Copyright zu machen. Daher auf diesem Wege.

Tjaaa... und ob die Bezeichnung stimmt?

Der Stalling Verlag hat zu der Zeit recht reichlich fuer die Marine publiziert. Aber mit Gewohnheit kommt nicht immer Fachwissen. Trotzdem - das Buch ist Teil eine Viererreihe, welche sich mit den Auslandsausbildungsreisen von Schleswig-Holstein und Schlesien als frischgebackene Kadettenschulschiffe befasst - drolligerweise zeitlich versetzt. Von Schleswig-Holstein sind die Auslandsausbildungsreisen mit Crew 36 und Crew 37a herausgegeben worden, von Schlesien die AAR mit Crew 37a und 37b. Die Buecher gehen also schon recht detailiert auf die Reisen der Schiffe ein. In eine Chronik der Crew 37a zum fuenfzigjaehrigen Jubilaeum heist es, dass die Crew aktiv an der Erstellung der Buecher beim Stalling Verlag beteiligt war. Also nicht ein reines Amateurswerg diese Buecher.

Und sicher eine andere Sorte Quellentext als ein Wikipediaeintrag. Garantien aber gibt die Geschichte nie.  :-D

Und mag es sein, dass im Laufe ihrer Geschichte beide mal einen Turm "Pommern" gehabt haben? Beide fuhren vorm Skagerrak direkt an der Untergangsstelle ihrer Schwester vorbei. So koennten beide schon relativ zeitnah einen gleichnamigen Turm zum Gedenken bekommen haben.

"Hindenburg" und "Der Alte Fritz" hingegen wirken auf mich wie spaetere Namensgebungen. In dem Rahmen koennte eine der Schwestern dann vielleicht ihren Turm "Pommern" eingebuesst haben?

Ufo
 
« Letzte Änderung: 08 Januar 2019, 20:14:45 von ufo »

Online joern

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1165
Re: Turmnamen der Linienschiffe "Schleswig-Holstein" und "Schlesien"
« Antwort #6 am: 08 Januar 2019, 23:52:28 »
Hallo,
Aufnahmen der Schlesien Ende 1936. Der Name des  Turms achtern ist leider auch nicht deutlich zu erkennen.
Grüße Joern

Jede Dummheit findet einen, der sie macht.
(T.Williams)

Offline Hägar

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 548
  • So genau wie möglich - ungenau wird's von alleine.
Re: Turmnamen der Linienschiffe "Schleswig-Holstein" und "Schlesien"
« Antwort #7 am: 09 Januar 2019, 10:14:12 »
Moin in die Runde

Anhand der beigegebenen Bildausschnitte dürften die Turmnamen gewesen sein
bei SCHLESIEN: Turm A 'Hindenburg', Turm B 'Friedrich der Große'.
Zwar sind die Schriften nur unzureichend lesbar, aber die Struktur der Wappenteilungen kommt jeweils gut hin.
Bei SCHLESWIG-HOLSTEIN: Turm A 'Pommern', Turm B: vermutlich 'Scheer', zumindest entspricht das Wappen dem des Panzerschiffes.

Während SN ihre Turmwappen anscheinend dauerhaft führte, zeigt SX unterschiedliche Erscheinungsformen, mal ohne, mal nur mit Namensschild, mal Name und Wappen.
Ob es in dieser Hinsicht konkrete Zeitphasen gab, in denen so oder so gefahren wurde, oder ob die Wappenhängung ereignisgesteuert war, war anhand der Unterlagen noch nicht dingfest zu machen.
Kurz nach Kriegsbeginn wurden die Turmwappen jedenfalls dauerhaft entfernt.

Gruß – Hägar