collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: The Forgotten War Of The Royal Navy, Baltic Sea 1918-1920  (Gelesen 1650 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6188
    • Chronik des Seekrieges
The Forgotten War Of The Royal Navy, Baltic Sea 1918-1920
« am: 30 Dezember 2018, 00:34:03 »
Hallo zusammen,

zu Weihnachten gab es für mich dieses Heft:
The Forgotten War of the Royal Navy: Baltic Sea 1918-1920, von Michal Glock.

Zu bekommen z.B. hier:
https://www.amazon.de/Forgotten-Royal-Navy-Maritime-Band/dp/8365281775

Es ist mein erstes Heft aus dieser Serie bzw. des Verlages.

Komplatt in Engisch, Format A4, 144 Seiten, Hochglanzpapier. Zahlreiche Fotos, Zeichnungen, Tabellen.
Eine Seite Quellenangaben - v.a. Sekundärliteratur (deutsch, englisch, viele russische Quellen) aus 1928/1958 - 2015.

Inhaltsverzeichnis:
Foreword - p. 3,
Introduction - p.5,
The strategic situation in the  Baltic area at the outbreak of the October revolution - p. 7,
The partipation of the Baltic in the October Revolution - p. 9,
Russo-German peace negotiations in 1917; Treaty of Brest-Litovsk - p. 14,
The German Intervention - p. 17,
The ice cruise of the Russian Fleet - p. 25,
Evacuation of Reval - p. 25,
The capture of icebreakers - p. 30,
Evacuation of Helsingfors - p. 31,
Soviet-Estonian war and British intervention - p. 45,
Operations of the Royal Navy and Estonian Navy in the Baltic Sea late in 1918 - p. 45,
Naval operations during the first stage of the Estonian-Soviet War - p. 49,
An outline of fighting in Latvia in 1919 - p. 63,
Operations in the Gulf of Finland during the campaign of 1919 - p. 66,
Munity of the forts Krasnaya Gorka and Syeraya Loshad´- p. 74,
The raid on Kronstadt - p. 86,
The Kronstadt uprising - p. 102,
Epilouge - p. 107,
The Krasnaya Gorka fort - p. 111,
Ships - p. 113, [tabellarische Darstellung der beteiligten Fahrzeuge]
Selected bibliography - p. 144.


 :MG:

Darius

Offline Karsten

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2140
Viele Grüße,

Karsten

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16139
  • Always look on the bright side of Life
Re: The Forgotten War Of The Royal Navy, Baltic Sea 1918-1920
« Antwort #2 am: 30 Dezember 2018, 12:29:01 »
moin,

Der auf dem Buchumschlag erkennbare Monitor ist HMS Erebus.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Ritchie

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 513
Re: The Forgotten War Of The Royal Navy, Baltic Sea 1918-1920
« Antwort #3 am: 30 Dezember 2018, 16:38:50 »
Sehr interessant, wird in dem Heft näher auf den Verlust der 3 russischen Zerstörer durch britische Minen eingegangen?

Grüße Ritchie

Offline Karsten

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2140
Re: The Forgotten War Of The Royal Navy, Baltic Sea 1918-1920
« Antwort #4 am: 30 Dezember 2018, 21:40:29 »
Siehe zum Thema auch dieses Buch: https://www.pen-and-sword.co.uk/Freeing-the-Baltic-1918-1920-Hardback/p/13466
Was mich wundert und in dem Link leider nicht näher erklärt wird: Der Autor Captain Geoffrey Bennett ist 1983 verstorben. Der Text des Buches muss also von vor 1983 stammen. Ich bin mir daher nicht sicher, ob da der "neueste Forschungsstand" drin ist.
Viele Grüße,

Karsten

Offline Karsten

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2140
Re: The Forgotten War Of The Royal Navy, Baltic Sea 1918-1920
« Antwort #5 am: 30 Dezember 2018, 21:45:22 »
Quasi als Pendant von der "Südfront" passt dazu:

Shenk, Robert: "America's Black Sea Fleet - the U.S. Navy amidst war and revolution 1919 - 1923"; Naval Institute Press.
Viele Grüße,

Karsten

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6188
    • Chronik des Seekrieges
Re: The Forgotten War Of The Royal Navy, Baltic Sea 1918-1920
« Antwort #6 am: 31 Dezember 2018, 09:53:11 »
Was mich wundert und in dem Link leider nicht näher erklärt wird: Der Autor Captain Geoffrey Bennett ist 1983 verstorben. Der Text des Buches muss also von vor 1983 stammen. Ich bin mir daher nicht sicher, ob da der "neueste Forschungsstand" drin ist.

Hallo Karsten,

in den verlinkten Bewertungen ist ein Hinweis auf Deine Frage zu finden:
Zitat
First published as “Cowan’sWar” in 1964, then as “Freeing the Baltic” in 2002, this new edition includes new material from the author’s son. – The author’s son has edited the original text and added new material to a book that covers very important, if sadly neglected, recent history – Much Recommended.
--/>/> https://www.pen-and-sword.co.uk/Freeing-the-Baltic-1918-1920-Hardback/p/13466
--/>/> http://reviews.firetrench.com/freeing-the-baltic-1918-1920/#more-4356


 :MG:

Darius

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6188
    • Chronik des Seekrieges
Re: The Forgotten War Of The Royal Navy, Baltic Sea 1918-1920
« Antwort #7 am: 31 Dezember 2018, 10:15:29 »
Sehr interessant, wird in dem Heft näher auf den Verlust der 3 russischen Zerstörer durch britische Minen eingegangen?

Hallo Ritchie,

zu diesem Ereignis  --/>/> http://www.naval-history.net/WW1AreaBaltic1914-19.htm
Zitat
OCTOBER 1919
Baltic Sea
21st October - Russian destroyers 'GAVRIIL', 'KONSTANTIN' and 'VLADIMIR' (1916/17, 1,260t, 4-4in, 9-18in tt). As four Russian destroyers of the same class escaped from the Bolsheviks, three were lost in a British minefield off Kronstadt in the Gulf of Finland with heavy casualties. Only 'Azard' escaped. The ships were to be handed over to the Royal Navy.

ist in dem Heft auch was zu finden. Im Zusammenhang mit der Abwehr des Küstenbeschusses durch engl. und estn. Schiffe,  [Erebus kam hier kurz später auch zum Einsatz] S. 86f:
Zitat
[...] Previously Koporye Bay was shelled by Estonian and British ships. Estonian troops were were also transported to various points on the Bay´s coast. It was decided to lay another minefield made up of 240 mines to humper the British ships´ operations. The mines were loaded on the destroyers Gavrill, Konstantin, Azard and Svoboda. In the early hours of 21 October the destroyers arrived at the intended location. Unfortunately for them it tourned out that this was in a minefield laid by the minelayser Princess Margaret. The first mine exploded under the hull of Gavrill, which sank in 20 minutes with the loss of all but 19 sailors. The next to hit a mine was Konstantin. The hull of the destroyer broke in two and sank almost immediately with the entire crew. Svoboda was the third to hit a mine and sank quickly. Only six men survived.[...]

Dazu noch ein Foto von Gavrill und deren Kommandanten, Captain Sevastyanov, aus der Sammlung von Gangut.

Ist das nahe genug?


 :MG:

Darius

Offline Ritchie

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 513
Re: The Forgotten War Of The Royal Navy, Baltic Sea 1918-1920
« Antwort #8 am: 01 Januar 2019, 14:35:14 »
Hallo Darius,

Vielen Dank für Deine Hilfe, ich hatte auf neue Erkenntnisse zu den dabei eingetretenen Verlusten gehofft.

Bisher ist da ein rechtes durcheinander und Angaben zu den einzelnen Schiffen habe ich noch gar nicht finden können:

Gesamtverluste werden üblicherweise von 206 bis 375 Mann beschrieben (Gomm und andere).

In neueren russischen Quellen werden 484 oder 485 Tote genannt, wobei nicht ganz klar ist, ob der Kommandant der 1. Zerstörerdivision Rostovzev bei den 484 bereits mitgezählt wurde. Diese bisher genauesten Daten habe ich in einem Buch über Gedenksteine und Ehrenmale der russischen Marine von 2002 gefunden.

A.N. Bolosov Koordinati Pamjati, Moskau 2002 Morskoi Sbornik

Die geplante Besatzung der Zerstörer der Gavriil Klasse betrug 157 Mann, womit 485 Tote durchaus möglich wären.

Vielleicht findet man noch mehr zu diesem Thema.

Viele Grüße

Ritchie


Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3795
Re: The Forgotten War Of The Royal Navy, Baltic Sea 1918-1920
« Antwort #9 am: 01 Januar 2019, 17:02:34 »
Was denn nu:
"As four Russian destroyers of the same class escaped from the Bolsheviks"
oder
"It was decided to lay another minefield made up of 240 mines to humper the British ships´ operations.", d.h. eine offensive Aktion der "Bolschewiken"??

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16139
  • Always look on the bright side of Life
Re: The Forgotten War Of The Royal Navy, Baltic Sea 1918-1920
« Antwort #10 am: 01 Januar 2019, 17:42:03 »
moin,

auch im englischsprachigen Internez finden sich beide Versionen.

Vielleicht gab es da jemanden, der ein "Ausbrechen" nicht zugeben wollte  :|

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3795
Re: The Forgotten War Of The Royal Navy, Baltic Sea 1918-1920
« Antwort #11 am: 01 Januar 2019, 20:22:00 »
"Vielleicht gab es da jemanden, der ein "Ausbrechen" nicht zugeben wollte  :| ? "

Das wäre dann Glock, denn bei ihm findet sich ja die Version mit dem fehlgeschlagenen Minenunternehmen. Und falls er wirklich etwas nicht zugeben wollte, wäre das alles andere als eine Empfehlung  :?

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6188
    • Chronik des Seekrieges
Re: The Forgotten War Of The Royal Navy, Baltic Sea 1918-1920
« Antwort #12 am: 01 Januar 2019, 23:39:17 »
Hallo kgvm,

ich gehe davon aus, dass Hr. Glock sich an die russ. sprachigen Quellen (siehe Fotos aus Gangut-Archiv) bezieht.
Zitat
Eine Seite Quellenangaben - v.a. Sekundärliteratur (deutsch, englisch, viele russische Quellen) aus 1928/1958 - 2015.



 :MG:

Darius

Offline Karsten

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2140
Re: The Forgotten War Of The Royal Navy, Baltic Sea 1918-1920
« Antwort #13 am: 09 Januar 2019, 20:39:42 »
Was mich wundert und in dem Link leider nicht näher erklärt wird: Der Autor Captain Geoffrey Bennett ist 1983 verstorben. Der Text des Buches muss also von vor 1983 stammen. Ich bin mir daher nicht sicher, ob da der "neueste Forschungsstand" drin ist.

Hallo Karsten,

in den verlinkten Bewertungen ist ein Hinweis auf Deine Frage zu finden:
Zitat
First published as “Cowan’sWar” in 1964, then as “Freeing the Baltic” in 2002, this new edition includes new material from the author’s son. – The author’s son has edited the original text and added new material to a book that covers very important, if sadly neglected, recent history – Much Recommended.
--/>/> https://www.pen-and-sword.co.uk/Freeing-the-Baltic-1918-1920-Hardback/p/13466
--/>/> http://reviews.firetrench.com/freeing-the-baltic-1918-1920/#more-4356


 :MG:

Darius

Darius, danke sehr. So tief hatte ich in den Links nicht gesucht. Also im Kern ein über 50 Jahre alter Text. Hm ... lohnt sich da eine Anschaffung?
Viele Grüße,

Karsten