collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Damals: Schneekatastrophen...  (Gelesen 5029 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline VINI

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 256
Re: Damals: Schneekatastrophen...
« Antwort #30 am: 19 Januar 2019, 21:15:08 »
Moin, moin,

Silvester 1978 kam auch der Schnee auf der Höhe Berlin an. Die Temperaturen fielen rasant.
Diese Wetterlage wurde von so manchen unterschätzt und die Feiertagsnacht begünstigte dieses zusätzlich.
Viele Heizungen froren über Nacht kaputt.
Wir Lehrlinge freuten uns, gab es doch zusätzlich 2 Wochen Winterurlaub.

Und hier noch ein Link aus der Ostsee Zeitung: - Dranske - Schnellbootflotille - mit Bildergallerie

http://www.ostsee-zeitung.de/Vorpommern/Ruegen/Winter-78-79-Soldaten-an-der-Schneefront

LG
VINI

Offline harbec

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 221
Re: Damals: Schneekatastrophen...
« Antwort #31 am: 19 Januar 2019, 22:52:15 »
... habe ein paar alte Dias von 1979 umarbeiten lassen. An der Obertrave in Lübeck
lagerte der abgefahrene Schnee, der ein paar Tage später mit Schaufelladern
in die Trave geschoben wurde.
Gruß Hartmut

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4006
Re: Damals: Schneekatastrophen...
« Antwort #32 am: 20 Januar 2019, 10:13:14 »
...in diesem Zusammenhang fällt mir ein, dass ein Minensucher (KRAKE?) mal Greifswald mit Strom versorgt hatte. Mir ist aber nicht erinnerlich, ob das mit der Schneekatastrophe in Verbindung stand.

Vielleicht kann da unser Olpe Auskunft geben :?

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline joern

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1140
Jede Dummheit findet einen, der sie macht.
(T.Williams)

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4006
Re: Damals: Schneekatastrophen...
« Antwort #34 am: 20 Januar 2019, 12:32:37 »
...danke Jörn, große Klasse, wenn es auch nix mit Schnee zu tun hatte... :MG: top

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline Thoddy

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1448
Re: Damals: Schneekatastrophen...
« Antwort #35 am: 21 Januar 2019, 10:16:50 »
Ich kann mich noch ganz gut an den Winter 1979 erinnern, damals hatten wir eine Klassenfahrt in eine Jugendherberge bei Boltenhagen an die Ostsee unternommen. Aus den geplanten 3 Tagen wurde deutlich über eine Woche.

Wir haben eine längere Wanderung mit Einkehr in ein Cafe gemacht als der Schneesturm einsetzte. Die Rückkehr zur Jugendherberge war nicht ohne.
Meine Herren, es kann ein siebenjähriger, es kann ein dreißigjähriger Krieg werden – und wehe dem, der zuerst die Lunte in das Pulverfaß schleudert!
WoWs : [FMA]Captain_Hook_

Offline Elektroheizer

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1141
  • Seid doch nicht so ungemütlich!
Re: Damals: Schneekatastrophen...
« Antwort #36 am: 21 Januar 2019, 19:59:18 »
Grund für Extremwetter: Im Jetstream herrscht Stau

Zitat aus dem link: "Forscher der Universität von Chicago haben nun mit mathematischen Gleichungen herausgefunden, dass es im Jetstream, ähnlich wie auf der Autobahn, zu Staus kommt, wenn die Kapazität des Streams überschritten wird. Zu viele Autos auf einer Straße: Stau! Zu viel „Wetterverkehr“: Blockade im Jetstream"

Heute habe ich einen Radiobeitrag gehört, der das eine kleine Nuance anders erklärt hat. Demnach werden die Pole wärmer, und die Temperaturdifferenz zwischen Äquator und den Polen verringert sich - was der Antrieb für den Jetstream ist. Dem Jetstream geht sozusagen der Sprit aus, um bei dem Bild zu bleiben.

Ob das beides nur unterschiedliche Interpretationen oder grundlegend andere Theorien sind, vermag ich nicht zu sagen, der Effekt ist jedenfalls der gleiche: sehr lange stabile Wetterlagen, auch im Winter. Mangels Wind auch mit lokal bis regional extremen Niederschlagswerten.

Schneekatastrophe an der Küste kann es also durchaus nochmal geben, und die Brockenbahn wird wohl nicht das letzte mal eingeschneit gewesen sein. Tscha, Ronny, zu früh gefreut  :-P wirst auch in Zukunft schippen müssen...
« Letzte Änderung: 21 Januar 2019, 23:09:21 von Elektroheizer »
Hast Du schon mal erlebt, dass etwas so bildschön zusammenkracht?

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4006
Re: Damals: Schneekatastrophen...
« Antwort #37 am: 22 Januar 2019, 08:53:16 »
...danke, unter diesen Umständen: Schiete sacht Fiete... :embarassed:

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1952
Re: Damals: Schneekatastrophen...
« Antwort #38 am: 25 Januar 2019, 16:08:32 »
Moin zusammen,
auch außerhalb der Schneekatastrophe gab es einige sehr schöne, mit Schnee und Eis bedeckte Gebäude und Strände zu bewundern.
Ein paar Fotos vom März 1994.
Ferien auf der Insel Usedom.

Bild 1 Der Bahnhof von Peenemünde.
Bild 2 Die geschichtsträchtige Kapelle von Peenemünde.
Bild 3-4-5 Eis und Schnee am Strand von Heringsdorf.
Bild 6 Die Marienkirche in Usedom Stadt
Bild 7 Ein absoluter Blickfang für jeden Besucher ist diese Eingangstür in Usedom Stadt.
Meine Fotos, mein Copy

Beste Grüße
Manfred Heinken




Offline krelle

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 395
  • MK
    • Minenschiff JUMINDA
Re: Damals: Schneekatastrophen...
« Antwort #39 am: 27 Januar 2019, 02:57:14 »
Sehr interessante und schöne zeitgenössische Aufnahmen, für die ich DANKE sage  :MG:

Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1952
Re: Damals: Schneekatastrophen...
« Antwort #40 am: 27 Januar 2019, 10:50:49 »
Moin Krelle,
das freut mich das Dir die Bilder gefallen.
Es war zu dem Zeitpunkt, März 1994, auf Usedom auch ein sehr schönes Winterwetter.

Manfred Heinken

Offline smutje505

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3628
Re: Damals: Schneekatastrophen...
« Antwort #41 am: 02 Februar 2019, 12:10:24 »
Usedom 1979

Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1952
Re: Damals: Schneekatastrophen...
« Antwort #42 am: 02 Februar 2019, 12:25:44 »
Moin,
über einen Schneemangel konnten sie sich auf der Insel Usedom wohl nicht beklagen.
Sehr schönes Foto.

Beste Grüße
Manfred Heinken