Zivile Schifffahrt > Segeln

Zum Gedenken an PAMIR und Besatzugsangehörige

(1/1)

krelle:
Der Besuch des Weihnachtsmarktes in Lübeck ist lohnenswert. Und wenn man diesen verbinden möchte mit maritimer Geschichte, dann sollte man nicht vergessen, in die Kirche Sankt Jakobi einzukehren.
Mögen jene Menschen, die 1957 beim Untergang der PAMIR ihr Leben verloren, letztlich das gefunden haben, wonach sich sicherlich alle Wesen sehnen - FRIEDEN.
An sie, diese Menschen, habe ich ganz besonders gedacht, als meine Frau, unsere Begleitung und ich das in der Jakobi-Kirche ausgestellte Rettungsboot der Viermastbark am Abend des 8. Dezember 2018 in Augenschein nahmen.


 

Rast:
Ja,
hoffendlich haben sie den ewigen Frieden!!

RonnyM:
...bei unseren Partnerstadtbesuch 1964 in der Jakobi Kirche ein beklemmender Moment...

Grüße Ronny

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln