collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Es müssen nicht immer Dampfturbinen sein. 2.0  (Gelesen 15270 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19587
  • Carpe Diem!
Re: Es müssen nicht immer Dampfturbinen sein. 2.0
« Antwort #30 am: 12 Februar 2019, 00:54:27 »
Ich bin bisher nur 4x4 gefahren und kann über 6x6 nicht mitreden.
Nur eine Verständnisfrage: ist der 6x6-Antrieb ein Bausatz oder eine komplette Eigenkonstruktion?

Ich würde Welten dafür geben, das Ding mal im Gelände fahren zu dürfen.  :-)
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4006
Re: Es müssen nicht immer Dampfturbinen sein. 2.0
« Antwort #31 am: 12 Februar 2019, 09:38:43 »
...darf ich dazu feststellen, dass zu meiner Zeit ein 6x6 Fortkommen besser war (Jupiter von Magirus) als mit einem 4x4 MAN oder Mercedes?

Hatte das Glück, die letzten beiden in Boostedt zu testen, den Jupiter auf Sylt im Sand... :-D

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline Turbo-Georg

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 646
  • Avatar: Nd-Turbinenschaufel
Re: Es müssen nicht immer Dampfturbinen sein. 2.0
« Antwort #32 am: 12 Februar 2019, 10:41:46 »
Hallo Thorsten, Hallo Ronny, liebe Modelbaufreunde.

Einen Bausatz im klassischen Sinne gibt es nicht; es ist aber auch keine Eigenkonstruktion, sondern aus verschiedenen Spar- bzw. Upgrade-Teilen zusammengewürfelt und ggf. passend gemacht.
Es freut mich, dass ihr über „Offroad-Erfahrung“ verfügt; ich kann euch also mein Modell bedenkenlos anvertrauen. Es wird sich ein Weg finden.

PS: Passende "Katzenaugen" kann man aber nicht kaufen, sie sind selbst hergestellt. Eine kleine Plexiglas-Scheibe, aufgeklebt auf rote Metall-Folie.
Vermeintlich Schwieriges leicht verständlich machen.

Gruß Georg

Offline Turbo-Georg

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 646
  • Avatar: Nd-Turbinenschaufel
Re: Es müssen nicht immer Dampfturbinen sein. 2.0
« Antwort #33 am: 13 Februar 2019, 14:11:24 »

… und zerspanen bis der Arzt kommt.

 Rohling der neuen Vorderwanne.
Vermeintlich Schwieriges leicht verständlich machen.

Gruß Georg

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4006
Re: Es müssen nicht immer Dampfturbinen sein. 2.0
« Antwort #34 am: 13 Februar 2019, 15:44:35 »
...dass stimmt, da ist Onkel Doktor nicht mehr weit... :sonstige_154:

Hau wech
Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Online greenarcher1

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 47
Re: Es müssen nicht immer Dampfturbinen sein. 2.0
« Antwort #35 am: 14 Februar 2019, 19:17:55 »
Hallo Georg,

sehr schön umgesezt, gefällt ausgesprochen Gut.
Die Beugewinkel des Kardan zur 3. Achse sind recht hoch, bekommst Du da keine
Schwierigkeiten ?

Grüße Reinhold

Offline Turbo-Georg

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 646
  • Avatar: Nd-Turbinenschaufel
Re: Es müssen nicht immer Dampfturbinen sein. 2.0
« Antwort #36 am: 15 Februar 2019, 10:18:30 »
Hallo Reinhold,
die großen Winkel ergeben sich teilweise aus dem extremen Pendel-Bereich der Hinterachsen; hier werde ich mit Sicherheit noch etwas ändern.
Der Knick in der Kardanverbindung der beiden Hinterachsen ergibt sich notgedrungen aus der Tatsache, dass der Durchtrieb der 2. Achse einen Drehrichtungswechsel bewirkt; die 3. Achse muss demnach um 180° gedreht eingebaut werden, sonst würde sie falschherum laufen.
Vermeintlich Schwieriges leicht verständlich machen.

Gruß Georg

Online greenarcher1

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 47
Re: Es müssen nicht immer Dampfturbinen sein. 2.0
« Antwort #37 am: 15 Februar 2019, 22:13:28 »
Hallo Georg,

leuchtet mir ein, findet der Drehrichtungswechsel schon in der Durchtriebsachse statt ?

Grüße Reinhold

Offline Turbo-Georg

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 646
  • Avatar: Nd-Turbinenschaufel
Re: Es müssen nicht immer Dampfturbinen sein. 2.0
« Antwort #38 am: 16 Februar 2019, 11:22:36 »
Hallo Reinhold,
die zwei kleineren Kegelräder von Zutrieb und Abtrieb greifen in ein größeres Kegelrad (Planetenrad) und liegen sich um 180° gegenüber; sie drehen sich somit in unterschiedliche Richtungen (Skizze).
Vermeintlich Schwieriges leicht verständlich machen.

Gruß Georg

Online greenarcher1

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 47
Re: Es müssen nicht immer Dampfturbinen sein. 2.0
« Antwort #39 am: 16 Februar 2019, 21:45:08 »
Hallo Georg,

da es einen Bausatz dieses Fahrzeugs gab hab ich mir den jetzt auch bestellt, diese Kistenhaben einfach einen besonderen Flair.
Bei diesem Preis darf man ja nicht erwarten Hightech auf den Basteltisch zu bekommen.
Wie ich gesehen habe hast du ja einen schönen Maschinenpark, ist es nicht möglich denDurchtrieb so zu gestallten das man das Abtriebskegelrad weg läßt und dafür eine durchgehende Welle mit nur dem ersten Kegelrad bastellt, dann könnte man doch die
3. Achse normal einbauen und dieser starke Beugungswinkel würde entfallen, der gefällt mir nämlich garnicht, die verspannungen im gesammten Antriebsstrang werden wohl auch so ziemlich hoch sein.

Grüße Reinhold

Offline Turbo-Georg

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 646
  • Avatar: Nd-Turbinenschaufel
Re: Es müssen nicht immer Dampfturbinen sein. 2.0
« Antwort #40 am: 17 Februar 2019, 10:19:43 »
Hallo Reinhold,
wie ich sehe, setzt du dich intensiv mit der Sache auseinander und ich würde dir vorschlagen, weitere Fragen, die mit Sicherheit während  des Bauens auftreten, über PN oder Email abzuklären; ich stehe dir hierfür gerne zur Verfügung.

Nun zur aktuellen Fragestellung.
Nach meiner Skizze könnte man annehmen, dass eine durchgehende Antriebswelle möglich ist, aber im ersten Fall (… echtes Differential-Getriebe) ist entweder das Differential-Getriebegehäuse oder dessen Käfig im Weg.
 https://de.wikipedia.org/wiki/Differentialgetriebe
Im zweiten Fall (… einfacher Kegelrad-Antrieb) stört die durchgehende Achse.
Vermeintlich Schwieriges leicht verständlich machen.

Gruß Georg

Online greenarcher1

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 47
Re: Es müssen nicht immer Dampfturbinen sein. 2.0
« Antwort #41 am: 17 Februar 2019, 18:56:07 »
Hallo Georg,

können uns gerne über PM oder Email weiter über das Thema austauschen.

Grüße Reinhold

Offline Turbo-Georg

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 646
  • Avatar: Nd-Turbinenschaufel
Re: Es müssen nicht immer Dampfturbinen sein. 2.0
« Antwort #42 am: 18 Februar 2019, 11:42:31 »
Hallo Reinhold,
du hast eine Email von mir.
Vermeintlich Schwieriges leicht verständlich machen.

Gruß Georg

Offline Turbo-Georg

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 646
  • Avatar: Nd-Turbinenschaufel
Re: Es müssen nicht immer Dampfturbinen sein. 2.0
« Antwort #43 am: 22 Februar 2019, 18:51:56 »
Hallo miteinander,
ich musste mal wieder Lieferzeit überbrücken und habe mich deshalb mit den beiden Lenkachsen des MAN Kat 8x8 auseinander gesetzt.
Ich habe zusammengeführt, was nicht zusammen gehört, damit etwas Neues entsteht.
Ich habe eine Upgrade-Pendel-Basis der Hinterachsen des WPL B16 mit zwei Lenkachsen versehen und längere Längslenker eingebaut, um einen Radstand von 100 mm zu erreichen. Der probeweise Zusammenbau macht einen vielversprechenden Eindruck.
Bei der zweiten Achse muss noch ein Durchtrieb nachgerüstet werden und die Blattfedern werden auch noch angepasst. Darüber hinaus muss ich noch Halter für die vier Stoßdämpfer anfertigen.
Ich werde zwei Lenk-Servos mit unterschiedlichen Quadranten parallel schalten; die zweite Achse bekommt hierdurch einen kleineren Lenk-Einschlag. 
Vermeintlich Schwieriges leicht verständlich machen.

Gruß Georg

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4006
Re: Es müssen nicht immer Dampfturbinen sein. 2.0
« Antwort #44 am: 23 Februar 2019, 09:43:10 »
...da staunt der Laie... top

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...