collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Was sieht man da ?  (Gelesen 5387 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jach

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 171
Re: Was sieht man da ?
« Antwort #15 am: 27 November 2018, 22:44:55 »
Ach Herr halina,

Sie werden sicher bemerkt haben, dass die von mir zitierten Textstellen Ihre steilen Thesen vom Datum der Hafeneinweihung und davon, dass Wilhelm I. den Hafen möglicherweise gar nicht gesehen hat, widerlegt haben. Hierzu hätte ich eine Anmerkung von Ihrer Seite zumindest als „aufrecht“ empfunden. Naja, stattdessen hauen Sie wieder eine Behauptung raus.

Elisabeth hatte eine gebrochene Propellerwelle. Es ist also doch zumindest nicht unwahrscheinlich/unmöglich, wenn nicht sogar ein probates Manöver,  dass sie bei leisem Zug bis leichter Brise im Vollzeug zwischen den Molenköpfen durchging und dann in der Hafeneinfahrt von Schleppern übernommen und in die damalige erste Einfahrt gebracht wurde.

Mir liegt das Logbuch nicht vor und ich war als Zeitzeuge nicht dabei. Geht es Ihnen auch so?
Falls ja, können Sie ja mal erläutern worauf fußend Sie der Darstellung in Hermann Ahners  Buch widersprechen.
« Letzte Änderung: 27 November 2018, 22:53:04 von Jach »
Mit freundlichem Gruß

K. Jach

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4017
Re: Was sieht man da ?
« Antwort #16 am: 27 November 2018, 23:16:53 »
Hallo Herr Jach ,

Wie soll das gehen , zuerst von den Molenköpfen mit Vollzeug , dann mit Schlepper in den Hafen und dann
in die Einfahrt einlaufen , die Reihenfolge ist doch zunächst Einlaufen in den Vorhafen der I.Einfahrt , dann die
Schleusung ohne Vollzeug , danach mit Schlepperhilfe verholen zum Hafenliegeplatz .

                                                                                                                                           :MG:
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline Jach

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 171
Re: Was sieht man da ?
« Antwort #17 am: 27 November 2018, 23:44:51 »
Herr halina,

ich hätte eine revolutionäre Idee für Sie: Beschäftigen Sie sich doch mal mit den Themen, zu denen Sie sich äußern.

Sie könnten sich z.B. eine zeitgenössische Karte von Wilhelmshaven nehmen (Tipp: erster Ausbauzustand).
Dann erkennen Sie von See kommend: Molenköpfe – Hafeneinfahrt – Vorhafen/Schleuse – Hafencanal.
Alles klar? Ich befürchte nicht …

Ihren Fauxpas zum Einweihungsdatum und Hafenbesuch von Wilhelm I. haben Sie stillschweigend akzeptiert?
Mit freundlichem Gruß

K. Jach

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4017
Re: Was sieht man da ?
« Antwort #18 am: 28 November 2018, 00:09:23 »
Hallo Herr Jach ,

Es wäre sinnvoll , wenn Sie den erwähnten Hafenplan hier zeigen könnten , hier mal von mir einen
Hafenplan von 1899 mit der I. Einfahrt , da können Sie doch wohl erkennen wie die Abläufe eines
Schleusenvorgangs erfolgen , genau so wie ich es beschrieben habe .

 Nochmals der Ablauf :  Einlaufen in den Vorhafen  , dann Einfahrt durch das seeseitige Schleusenhaupt
in die grosse Schleusenkammer , nach Abschluss der Schleusung Ausfahrt durch das Binnenhaupt in den
Hafenkanal und weiter zum Werfthafen mit Schlepperhilfe , die bereits auch bei der Schleusung von grossen
Schiffen in Anspruch genommen werden musste .

Zu der von Ihnen angemahnten Stellungnahme wegen der Hafeneinweihung werde ich mich noch melden .

                                                                                                                                   :MG: halina

Möchte zur Ergänzung noch ein Foto zeigen , das ca. 1885 entstanden ist , hier läuft eine Kreuzerfregatte
vom Hafenkanal kommend durch das Binnenhaupt in die grosse Schleusenkammer ein , die ja auch als
Liegeplatz genutzt werden konnte , hier gut erkennbar das enge Nadelöhr von max. 18 m Breite , wo auch
ein kleiner Schlepper beim Bugsieren hilft , kaum vorstellbar , dass hier eine Fregatte mit vollen Segeln
durchrauschen kann .

                                                                                                         
« Letzte Änderung: 28 November 2018, 15:09:05 von halina »
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline Sven L.

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1743
  • World of Tanks: Man trifft sich bestimmt!
Re: Was sieht man da ?
« Antwort #19 am: 29 November 2018, 19:06:53 »
Mal eine Frage - warum sollte ein Augenzeuge den Begriff "unter vollen Segeln" verwenden, wenn kein Segel gesetzt gewesen sein soll?

Warum wird sich hier angemaßt aus einer Distanz von weit über Hundert Jahren einen Augenzeugenbericht als quasi Absurd hinzustellen.

Nur weil man sich etwas nicht vorstellen kann, bedeutet dies nicht, das es nicht so gewesen ist.

Und Kai Jach hat keine Stellungnahme zum den Fauxpas bzgl. Datum Hafeneinweihung verlangt sondern sich folgendermaßen geäußert
Zitat
...haben Sie stillschweigend akzeptiert?

Was sagt uns das?
Grüße vom Oberschlickrutscher
Sven


_________________________________
Solange man seinen Gegner nicht bezwungen hat, läuft man Gefahr, selbst bezwungen zu werden.
Clausewitz - Vom Kriege

Offline Hastei

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4363
Re: Was sieht man da ?
« Antwort #20 am: 29 November 2018, 22:20:03 »
ich kann mir auch beim besten Willen nicht vorstellen, wie da ein Schiff unter Segel durchfahren soll. Wer ist so blöde und glaubt das, Augenzeuge hin , Augenzeuge her. Dieser Augenzeuge, hat er das selbst gesehen ? Sonst wird doch auch alles hinterfragt, Fotobeweise verlangt.
Habe selbst habe ein Kajütsegelboot gehabt und kann ermessen, wie schwierig es ist, eine enge Durchfahrt nur mit Segeln zu durchlaufen. Und dann so ein großes Schiff. Wie will es stoppen ? Ich persönlich halte das für Seemannsgarn !
Gruß Hastei

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4017
Re: Was sieht man da ?
« Antwort #21 am: 29 November 2018, 22:54:33 »
Moin ,  zunächst sollte man klären , welche Funktion die hier genannte Frau Schwanhäuser überhaupt hatte ,
wahrscheinlich nur eine Zeitungsreporterin , welche die Fregatte beim Einlaufen in den grossen Vorhafen der
I. Einfahrt mit vollen Segeln gesehen hat . Die hier von ihr genannte Durchfahrt direkt vom Vorhafen zum Hafenkanal ist nicht möglich ,zunächst muss doch vorher die Schleusung durchgeführt werden , davon ist hier
keine Rede , es sei denn dass die "Elisabeth" ein "Fliegender Holländer" war .
Mir ist auch kein Foto bekannt , dass eine Fregatte oder Korvette zeigt die unter Vollzeug in den Hafenkanal
einlaufend sind .
                                                                                                                                       :MG:  halina
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline Jach

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 171
Re: Was sieht man da ?
« Antwort #22 am: 29 November 2018, 23:04:39 »
Dieses Forum hat Vielschreiber und Experten. Die Schnittmenge aus beiden Gruppen ist leider nicht sonderlich groß.

Die Molenköpfe lassen einen Öffnung  von 69,5 m  Breite zwischen sich und reichen bis dicht an das Fahrwasser. Das offene Becken der Einfahrt zwischen den Molen hatte eine Länge von 210 m und eine Breite von 93 m. An die Einfahrt schließt binnenwärts das Äußere Schleusenhaupt an mit 42,7 m Länge und x m Breite. Darauf folgt das Wasserbecken mit 188,3 m Länge und 125,5 m Breite, dann das innere Schleusenhaupt und schließlich der Canal mit 1125 m Länge und 333 m Breite.

Elisabeth war ca. 79,3 m lang und 13,2 m breit. Nehmen wir an, dass sie mit 5 Knoten einlief, dann sind das 2,57 m/s. Das heißt von den Molenköpfen bis zum Schleusenhaupt brauchte sie 81 s, das ist mehr als 1 Minute. Bei 3 Knoten wären es schon mehr als zwei Minuten. Nach dem Bericht spricht ja nicht einmal etwas dagegen, dass zu dieser Zeit schon Schleppdampfer die Elisabeth an den Haken genommen haben. Wo ist also das Problem?

Übrigens, was glauben Sie für welche Antriebsart in den 1850ern die Hafeneinfahrt entworfen wurde? Schottel, Voith-Schneider und Bugstrahler?

Herr hastei, wenn Sie mit einem 13,2 m breiten Segelfahrzeug nicht eine 69,5 m breite Engstelle passieren können, dann bin ich froh, dass wir uns nie auf See begegnet sind. Und wenn Sie nicht in der Lage sind einem 210 m Langen und 93 m breiten Hafen zu durchfahren, dann bin ich mir auch sicher, dass sie nie im Hafen von Norderney gelegen haben.

Herr halina, Sie sind ein Dummschwätzer, der viel schreibt, sich mit der Materie aber nicht im Geringsten beschäftigt. Ihre Äußerungen zu Frau Schwanhäuser und zur alten Hafeneinfahrt entlarven Sie als Dampfplauderer.
« Letzte Änderung: 29 November 2018, 23:23:25 von Jach »
Mit freundlichem Gruß

K. Jach

Offline Hastei

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4363
Re: Was sieht man da ?
« Antwort #23 am: 29 November 2018, 23:31:42 »
Herr Jach,
mir waren die Dimensionen der Mole und die Breite nicht bekannt, oder habe es überlesen. Etwas vorschnell habe ich nur das Bild betrachtet.
Und da konnte ich mir eine Durchfahrt beim besten Willen nicht vorstellen.
Sie brauchen keine Sorge zu haben, das Boot habe ich nicht mehr und in der Vergangenheit war ich auch nie für andere eine Gefahr  :-D
Gruß Hastei

Offline Leipzig

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 177
Re: Was sieht man da ?
« Antwort #24 am: 30 November 2018, 10:06:45 »
Man muss ja nicht jeden mögen, sollte hier aber den im Forum glücklicherweise üblichen Stil wahren und niemanden als "Dummschwätzer" bezeichnen. Zudem finde ich es auch nicht gerade sinnvoll, von einer "Hafeneinweihung" zu sprechen, solange im Hafen noch gar kein Wasser ist. Wilhelm I. mag 1869 den im Bau befindlichen Hafen besichtigt haben, unter "Einweihung" versteht man aber gemeinhin die (Feier der) Fertigstellung und anschließende Inbetriebnahme, und die konnte (mit Wasser) in der Tat erst 1870 erfolgen. Insofern lag halina m. E. gar nicht falsch, mag man formal die Veranstaltung von 1869 auch schon als "Einweihung" bezeichnet haben. Nur das Datum 18.01.1871 stimmte sicher nicht.

Leipzig   

Offline Rast

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 465
Re: Was sieht man da ?
« Antwort #25 am: 30 November 2018, 10:13:41 »
Ich schließe mich da Leipzig an.
Mann kann verschiedener Meinung sein,
aber Dummschwätzer usw. Das geht nicht!

 :MG: Rast
Lieber 5 Minuten vorsichtig als ein Leben lang tot!

Offline Sven L.

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1743
  • World of Tanks: Man trifft sich bestimmt!
Re: Was sieht man da ?
« Antwort #26 am: 30 November 2018, 10:50:01 »
In den offiziellen Whv Chroniken steht Hafeneinweihung. Die sichtweise bzw Auslegung einzelner Personen hier ist dabei völlig irrelevant!
Grüße vom Oberschlickrutscher
Sven


_________________________________
Solange man seinen Gegner nicht bezwungen hat, läuft man Gefahr, selbst bezwungen zu werden.
Clausewitz - Vom Kriege

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20264
  • Carpe Diem!
Re: Was sieht man da ?
« Antwort #27 am: 30 November 2018, 11:13:24 »
Den Dummschwätzer kann ich auch absolut nicht gutheißen!
Auch mir geht halinas Schreiberei, wenn sie auf schlechtem Wiki-Niveau ist, manchmal auf den Keks und ich kann verstehen, wenn manchem innerlich die Hutschnur platzt.
Nach außen hin jedoch sollte man sich im Griff haben und nicht dem schlechten Niveau anpassen.

Bitte also nicht wiederholen!!!


Und jetzt alle Mund abputzen und zurück zum Thema, wenn noch nicht alles gesagt ist.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Jach

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 171
Re: Was sieht man da ?
« Antwort #28 am: 30 November 2018, 13:38:42 »
--> https://www.duden.de/rechtschreibung/Dummschwaetzer
Hierbei insbesondere die Bedeutungsübersicht beachten.
Hier gibt es also von meiner Seite nichts zu bedauern oder zurück zu nehmen.

Und wenn der preußische Staat zu einer Hafeneinweihung einlädt und diese auch feierlich begeht, dann ist das die Hafeneinweihung. Ob Hein Michel das dann 150 Jahre später aber zu früh, zu spät oder grundsätzlich falsch findet, das kümmert keinen Laubbaum, kein Borstentier und erst recht nicht die Geschichtsschreibung.

Es wäre wirklich schön, wenn es hier zu solchen Themen auch eine fachliche Moderation gäbe.
Mit freundlichem Gruß

K. Jach

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 7881
Re: Was sieht man da ?
« Antwort #29 am: 30 November 2018, 13:59:54 »
Es wäre wirklich schön, wenn es hier zu solchen Themen auch eine fachliche Moderation gäbe.
Die kannst Du sachlich und fachlich gerne übernehmen. Übrigens sind im Duden eine Menge Wörter enthalten, deren Gebrauch im Umgang nicht unbedingt auf verständnisvolles Einverständnis stößt.