Flotten der Welt > Italienische Marine - Geschichte und Einsätze

Heute vor 100 Jahren

(1/1)

Ferenc:
Heute vor 100 Jahren,
also nach Ende des Ersten Weltkrieg ist der italienische Zerstörer CESARE ROSSAROL auf eine österr.ung. Mine gelaufen und gesunken.

CR gehörte zur Poeri Klasse wurde 1913-195 in Sestri bei Ansaldo gebaut.
85 Meter lang, 8 Meter breit, 1.235 BRT, 30 kn, Besatzung 109 Mann

Am 10.11.1918 wirkte der Zerstörer bei der Besetzung Polas mit.
Am 16.11.1918, gegen 11.40 Uhr lief der Zerstörer unter Kapitän Ludovico de Filippi aus in Richtung Fiume/Rijeka um dort bei der Besetzung der Kvarnerinseln die ital. Truppen zu unterstützen. Ein Lotse, der die Lage der Minenfelder kennen sollte befand sich an Bord.
Um ca 12.45 Uhr stieß der Zerstörer bei Kap Marlera, Bereich Südspitze von Istrien, nach Medolin vor Liznjan gegen eine Mine des südöstlich von Pola, Richtung Kvarner liegenden Minenfeldes.
Der Zerstörer zerbrach in zwei Teile und sank.

Es kamen etwa 100 Mann ums Leben inkl. Kapitän und Lotsen.
Die genaue Zahl konnte nicht eruiert werden.

An der Küste von Liznjan im Bereich der Untergangstelle wurde ein Denkmal, Stein mit Anker und Gedenktafel errichtet.
Die gleiche Gedenktafel wurde im Marinefriedhof Pula aufgestellt.


Anbei ein paar Fotos.

Ferenc 

lafet944:
Hallo,

es sei noch hinzugefügt, dass 1924 das ehemals kaiserlich-deutsche Torpedoboot B97 den Namen CESARE ROSSAROL übertragen bekam und bis zur Aussonderung 1939 führte.

Viele Grüße

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln