collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Kollision Tanker - norwegische Fregatte  (Gelesen 15158 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline maxim

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 363
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #90 am: 11 Dezember 2018, 19:13:21 »
Der Artikel enthält halt a) praktisch keinerlei Fakten und b) war einer Mischung von typischen rechten Vorurteilen, u.a. grob sexistisch (als hätten nicht auch Männer nicht schon genügend schwere Kollisionen verursacht, u.a. auch bei den diversen deutschen Marinen) plus die Vorurteile gegen vegetarische Ernährung (typisch, weil das auch "böse Gutmenschen" seien) basierend auf offensichtlich massiven Wissenslücken in Bezug auf Ernährung. Der ganze Argumentationsstil ist schon typisch rechts.

Wenn es nur zur Kenntnisnahme gedacht war: einfach nicht verteidigen, sondern akzeptieren, dass andere darauf hinweisen, dass der Artikel sehr viel Blödsinn und Diskriminierung enthält.

Und er enthält auf jeden Fall überhaupt nichts, was helfen würde, die Kollision aufzuklären.

Offline asus1402

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 19
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #91 am: 11 Dezember 2018, 19:36:49 »
man (Mann) kann auch alles überinterpretieren

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4509
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #92 am: 12 Dezember 2018, 11:55:40 »
Moin Beate,

der Schwimmkran GULLIVER geht für einen Job nach Flensburg. Anschließend zurück nach Bergen, HELGE heben... :angel:

Grüße Ronny
ist angekommen. Freitag ist Stapellauf bei der FSG
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline cocacabanabas

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 207
    • Modellbau-Projekte
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #93 am: 13 Dezember 2018, 15:34:27 »

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4006
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #94 am: 13 Dezember 2018, 15:54:09 »
...was bleibt: Kopfschüttelnd über das Verhalten der norw. Besatzung. Aber sicher werden sie sich rausreden, dass nach STB "kein Platz" war... :BangHead:

Aber voll auf das "Ölterminal" halten...

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline maxim

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 363
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #95 am: 16 Dezember 2018, 09:19:21 »
Hier ein Foto mit einem Video mit Unterwasseraufnahmen der Helge Ingstad:

https://maritimedanmark.dk/?Id=39912

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4509
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #96 am: 03 Januar 2019, 18:23:45 »
Hallo,
Die Vorbereitungen für die Schiffsbergung laufen wieder an.
https://forsvaret.no/presse/fregatt-i-sammenstøt-med-annet-fartøy

Grafiken zur Planung
https://forsvaret.no/presse/fregatt-i-sammenstøt-med-annet-fartøy/heving-helgeingstad

Edit link korrigiert
« Letzte Änderung: 03 Januar 2019, 18:33:49 von bettika61 »
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline The Voice

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 803
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #97 am: 03 Januar 2019, 18:30:59 »
Hallo,
Die Vorbereitungen für die Schiffsbergung laufen wieder an.
https://forsvaret.no/presse/fregatt-i-sammenstøt-med-annet-fartøy
Moin!
Es gibt aber erhebliche Probleme nach dem Sturm der letzten 48 Stunden.
Ich habe hier mal einen Auszug einer norwegischen Quelle von heute, 03.01.2019 und dem 21.12.2018, übersetzt:
Zitat
03.01.2019
Sicherungstrosse hat geraucht
Das Wetter hat zu einem Verschleiß der unteren Sicherungstrossen der «Helge Ingstad» geführt. Weiterhin drohen die Befestigungen an Land aus den Felsen zu brechen. Aufgrund der Wellen am Unfallort kommen die Arbeiten zum Austausch der Sicherungen aber jetzt im Gange.
21.12.2018 P.M.
Das Verteidigungsministerium informierte, dass die Fregatte noch weiter im Hjeltefjord gesunken ist. Das bedeutet, dass vier der Hubketten nicht unter der 'Helge Ingstad' angebracht werden können.

Gruß: Uwe
In God we trust - all others we track

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4509
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #98 am: 03 Januar 2019, 18:43:25 »
Hallo,
Steht  so ähnlich drin, mit google-translater
Zitat
DONNERSTAG, 3. JANUAR: 
Die Arbeiten an dem Unfall begannen am Mittwoch mit einer sorgfältigen Prüfung der Sicherungen und Kontaktpunkte des Schiffes gegen den Boden .Die Inspektion ergab, dass der Sturm an einem der unteren Sicherungsseile Abnutzung verursacht hat und geraucht hat. Außerdem zeigt eine der Länderpartys  Anzeichen, dass der Berg rissig ist.


Aufgrund der Wellen am Unfallort konnten die Arbeiten zum Auswechseln der Sicherungen nur bis Donnerstag Nacht beginnen , sind aber jetzt im Gange .Den ganzen Donnerstag hindurch geht es mit Tauchoperationen weiter, wobei die Hebeketten am Rumpf befestigt werden. 

Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline The Voice

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 803
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #99 am: 03 Januar 2019, 18:45:16 »
 :MG: top
In God we trust - all others we track

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 7677
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #100 am: 02 Februar 2019, 13:29:52 »
Taucher der Marine entfernen alle Torpedos aus der zerstörten Fregatte KNM Helge Ingstad:
https://www.abcnyheter.no/nyheter/norge/2019/02/01/195531749/torpedoene-fra-knm-helge-ingstad-detonert

Film Bergung und Sprengung der Torpedos:
https://www.vgtv.no/video/170642/her-detonerer-forsvaret-knm-helge-ingstad-torpedoer

Offline thommy_l

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 934
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #101 am: 02 Februar 2019, 14:33:16 »
Hallo,

warum werden die Torpedos gesprengt? Können die nicht weiterverwendet werden? So ganz billig sind diese Dinger doch nicht.

Thommy
Schade, daß man einen Wein nicht streicheln kann
Kurt Tucholsky

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4509
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #102 am: 02 Februar 2019, 14:49:41 »

https://www.abcnyheter.no/nyheter/norge/2019/02/01/195531749/torpedoene-fra-knm-helge-ingstad-detonert (mit translater)
Zitat
Die seewasseraktivierten Batterien in den Torpedos können bei Kontakt mit Luft reagieren und Feuer und schädlichen Rauch verursachen. Deshalb wollen wir führend sein. Wir betrachten die Sprengstoffe selbst als stabil , sagt der Kommandeur des Bergbau-Taucherkommandos (MDK), Marinekapitän Bengt Berdal...
Die Torpedo standen schon lange unter Wasser und die Batterien sind beschädigt.

- Der Umgang mit beschädigter Munition ist mit Unsicherheiten und Risiken verbunden. Berdal erklärte, dass die Torpedos auf der Grundlage gründlicher professioneller Bewertungen des Zustands und der Alternativen entschieden wurden .
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline thommy_l

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 934
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #103 am: 02 Februar 2019, 16:53:14 »
Danke Beate  :MG:

Thommy
Schade, daß man einen Wein nicht streicheln kann
Kurt Tucholsky

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4509
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #104 am: 25 Februar 2019, 14:58:27 »
Hallo,
am Sonntagnachmittag waren die Schwimmkräne "Gulliver" und "Rambiz" an der Unfallstelle zur Vorbereitung der Bergung. Die Entscheidung über den Start sollte Montagmorgen in Abhängigkeit vom Wetter fallen. Benötigt wird eine Woche stabiles Wetter mit max. 0,5m Wellenhöhe. Das sieht aktuell nicht so gut aus.
Die Entscheidung ist erstmal auf Montagabend verschoben.
https://forsvaret.no/presse/fregatt-i-sammenstøt-med-annet-fartøy
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana