collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Kollision Tanker - norwegische Fregatte  (Gelesen 15876 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline The Voice

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 851
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #45 am: 13 November 2018, 18:01:05 »
Moin!
Streng genommen ist ein Schiff, nur weil es ein großer Tanker ist, NICHT als manövrierbehindert anzusehen.
Ich habe aber oft Tanker in engen Gewässern mit der entsprechenden Lichter- oder Signalführung beobachten können.

Das Signal ist wie folgt: Nachts: Zwei rote Lichter übereinander.  Am Tag zwei Bälle übereinander. Das Anzeigen von Manövrierunfähigkeit ist kein Notsignal.

Gruß: Uwe
In God we trust - all others we track

Offline der erste

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1470

Offline The Voice

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 851
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #47 am: 13 November 2018, 19:43:47 »
Flott machen des Schiffes wird wohl dauern
https://www.nrk.no/hordaland/flere-vaiere-har-roket-_-knm-_helge-ingstad_-synker-1.14291097?index=1#album-1-14291249
Ich fürchte, das wird ein Totalverlust. Das "Aufsetzten" führt in der Regel zu strukturellen Schäden (neben denen der eigentlichen Kollision!).
Das Seewasser dürfte die gesamte Elektronik ruiniert haben.
Sehr bedauerlich das Ganze!
In God we trust - all others we track

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4648
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #48 am: 13 November 2018, 21:41:20 »
Hallo,
https://www.aldrimer.no/sjoforsvaret-ville-spare-penger-pa-bergingen/
hier werden Zweifel laut, ob man die richtige Bergungsfirma und das geeignete Sicherungsverfahren gewählt hat. "Ardent Global" , der die Bergung der "Costa Concordia" gelungen ist, https://www.ardentglobal.com/2015/08/17/raising-the-costa-concordia/
war wohl zu teuer.
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4006
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #49 am: 14 November 2018, 09:41:37 »
...was war mit den Schotten??? Wie Günter schon schrieb, warum wurden sie nicht geschlossen??? Die Fregatte hat bei der Größe mindestens 14 Schotts. Da geschah offenbar nix.

Außerdem war es ja eine sogenannte Revierfahrt. Da ist doch der Sprechkanal vorgeschrieben den zu hören. Auch den hatte man wohl nicht geschaltet.

An einer "Instandsetzung" glaube ich nicht. Dafür ist die Elektronik viel zu aufwändig. Da hilft nur ein Neubau...

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline Hastei

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4053
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #50 am: 14 November 2018, 09:48:40 »
ganz schöner Mist, möchte nicht in der Haut des Komandanten stecken.
Es grüßt der den Kopf schüttelnde Hastei
« Letzte Änderung: 14 November 2018, 14:41:21 von Hastei »

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16503
  • Always look on the bright side of Life
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #51 am: 14 November 2018, 12:42:50 »
moin, Ronny,

Die Fregatte hat bei der Größe mindestens 14 Schotts. Da geschah offenbar nix.
Außerdem war es ja eine sogenannte Revierfahrt.
Nicht nur "außerdem". Bei Revierfahrt haben die Schotten zu zu sein (kein Stottern).

Ich denke auch, daß die Entwicklung auf einen Totalverlust zusteuert :-( :x :embarassed:

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3851
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #52 am: 16 November 2018, 14:13:57 »
Wie aus dem täglichen Hafenbericht  THB  bekannt wird , ist eine Spezialplattform mit einer Tragfähigkeit
von 11.400 tdw  und einem Kran namens "GULLIVER" mit einer Hubkraft von 4.000 t auf  dem Weg von
Eemshaven nach Bergen , um dort die gesunkene Fregatte "Helge Ingstad" zu heben .

                                                                                                                               :MG:  halina
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline lafet944

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 285
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #53 am: 21 November 2018, 15:16:16 »
US-Amerikaner beteiligt?

Die Untersuchungen zum Unfallhergang der HELGE INGSTAD benötigen diplomatische Unterstützung. Eine Befragung des beim Untergang an Bord befindlichen US-Amerikaners kann nur mit Erlaubnis der USA erfolgen.
Von der norwegischen Marine kommen verständlicherweise vorsichtige Formulierungen:
"Die betroffene Person hat an Bord keine unabhängige Rolle übernommen. Der Amerikaner habe einen Ausbildungsstatus..."
""Helge Ingstad" führte eine Navigationsübung durch, und der US-Austauschoffizier stand unter der Aufsicht eines norwegischen Offiziers...".

https://www.ba.no/nyheter/fregatthavariet/oygarden/amerikaner-pa-broen-da-knm-helge-ingstad-kolliderte/s/5-8-928853

Viele Grüße

Offline ede144

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1114
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #54 am: 21 November 2018, 16:42:13 »
US-Amerikaner beteiligt?

Die Untersuchungen zum Unfallhergang der HELGE INGSTAD benötigen diplomatische Unterstützung. Eine Befragung des beim Untergang an Bord befindlichen US-Amerikaners kann nur mit Erlaubnis der USA erfolgen.
Von der norwegischen Marine kommen verständlicherweise vorsichtige Formulierungen:
"Die betroffene Person hat an Bord keine unabhängige Rolle übernommen. Der Amerikaner habe einen Ausbildungsstatus..."
""Helge Ingstad" führte eine Navigationsübung durch, und der US-Austauschoffizier stand unter der Aufsicht eines norwegischen Offiziers...".

https://www.ba.no/nyheter/fregatthavariet/oygarden/amerikaner-pa-broen-da-knm-helge-ingstad-kolliderte/s/5-8-928853

Viele Grüße

Ist das dann das dritte Kriegsschiff das die USN wegen schlechter Ausbildung versenkt :sonstige_154:

Offline lafet944

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 285
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #55 am: 22 November 2018, 09:10:07 »

Ist das dann das dritte Kriegsschiff das die USN wegen schlechter Ausbildung versenkt :sonstige_154:

Nein, das erste.
Die dicken BURKE's hatten noch genügend Restauftrieb.

Viele Grüße

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4006
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #56 am: 29 November 2018, 16:43:24 »
...und hier noch eine kleine Nachschau...

Es ist nachvollziebar, das der Tanker nicht "blitzschnell" ausweichen konnte. Da müssen sie ja auf der Fregatte gewaltig gepennt haben. Denn schließlich war Platz genug da. :MS:

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline lafet944

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 285
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #57 am: 29 November 2018, 20:43:19 »
Die Havariekommission hat inzwischen erste Feststellungen veröffentlicht. Es gibt Vermutungen über einen kritischen Fehler in der Konstruktion, hinsichtlich der wasserdichten Unterteilung des Schiffes. Möglicherweise sind davon auch die anderen Schiffe der Alvaro-de-Bazan-Klasse betroffen:

adresseavisen

Dieser schiffbauliche Fehler hat möglicherweise die Folgen der seemännischen Fehlleistung katastrophal vergrößert.


Viele Grüße

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19407
  • Carpe Diem!
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Hades

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1151
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #59 am: 30 November 2018, 11:35:10 »
..und vielleicht ist es auch so!  Diese Frage könnte nur ein unvoreingenommene Insider beantworten.
Servus
Lothar