collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Kollision Tanker - norwegische Fregatte  (Gelesen 3985 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Elektroheizer

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1078
  • Seid doch nicht so ungemütlich!
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #15 am: 08 November 2018, 17:18:38 »
[Dauer Lecksegel ausbringen:]

Schnellboot 142, Höhe vorderes Geschütz : 15 Minuten
- Segel (schwer und steif) aus der Last mannen und per Hand zum Schadensort : 5 Minuten
(ein Schnellboot hat glücklicherweise keinen Sonardom und die Kühlwassereintritte sind weiter achtern)
Ah, Danke  :MG:
Ich nehme an, die Zeiten für größere Schiffe berechnen sich dann  pi x Daumen nach Dreisatz. Plus die Zeit für erwähnte Problemstellen oder auftretende Schwierigkeiten.

Solche Dinge habe ich als Kommandant immer 'mal wieder ausprobiert :O/Y
Gibt es für das ganze "Zur Übung!" irgendwelche Vorgaben, oder ist da jeder Kommandant frei wie er die (fast) tägliche Bespaßung gestaltet?
Hast Du schon mal erlebt, dass etwas so bildschön zusammenkracht?

Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 15306
  • Always look on the bright side of Life
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #16 am: 08 November 2018, 17:36:18 »
moin,

[Exkurs]

Ich nehme an, die Zeiten für größere Schiffe berechnen sich dann  pi x Daumen nach Dreisatz. Plus die Zeit für erwähnte Problemstellen oder auftretende Schwierigkeiten.
Dreisatz ja, aber nicht unbedingt linear. Ich vermute, daß die Schwierigkeiten mit der Schiffsgröße eher im Quadrat zunehmen.
Ich hätte mir nicht gewünscht, in die Lage zu kommen, ein Lecksegel bei einer Fregatte im Bereich der Maschinenanlagen anschlagen zu müssen.


Gibt es für das ganze "Zur Übung!" irgendwelche Vorgaben, oder ist da jeder Kommandant frei wie er die (fast) tägliche Bespaßung gestaltet?
Bitte berücksichtigen: eine Antwort bezieht sich auf 28 Jahre alte Erfahrungen.
Es gab Vorgaben, welche "Notrollen" Pflicht waren : Leck, Feuer im Schiff, Mann über Bord, Bergerolle (d.h. Schiff/Boot verlassen).
Es war in das Ermessen der Kommandanten gestellt, wie oft und wann sie diese Übungen ansetzten und - insbesondere (!) - wie sinnvoll sie diese gestalteten und das dann auch im Nachhinein (nach Einlaufen) vor der Besatzung begründeten.
Es gab sicher Kommandanten, die solche Rollen standardmäßig mit absehbar geringen Schwierigkeiten (Beispiel : "Feuer im Vorschiff") anordneten
Ich kann mich noch erinnern, wie überrascht die Besatzung war, als ich, nach sorgfältiger Prüfung der Umgebung und als Einzelfahrer im freien Seeraum, als Übung "Überraschender Luftangriff, Treffer im Radom, Feuer auf der Brücke, Kommandant, Fahr-WO, Rudergänger, Posten Maschinentelegraf und alle Ausgucks durch Splitter ausgefallen" durchgab.
Die Reaktion, geführt von STO und Radarmeister, klappte übrigens erstaunlich gut.

[Exkurs Ende !]

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3849
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #17 am: 08 November 2018, 17:40:34 »
...naja, Lecksegel ausbringen hat sich wohl erledigt. Viel schlimmer finde ich das ausgelaufene Öl...

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 7482
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #18 am: 08 November 2018, 18:01:26 »
...naja, Lecksegel ausbringen hat sich wohl erledigt. Viel schlimmer finde ich das ausgelaufene Öl...

Grüße Ronny

Eine Ölsperre ist gelegt.
--/>/> --/>/>

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3849
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #19 am: 08 November 2018, 18:36:07 »
...ja Kalli, aber zu spät. Auf anderen Videos kann man die Ausbreitung - außerhalb der Sperre - sehr gut beobachten.

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline The Voice

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 741
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #20 am: 08 November 2018, 18:46:20 »
Folgende Chronologie hat das norwegische Rettungszentrum veröffentlicht:
(Ich habe mir erlaubt zu übersetzten)

03.40: Der Tanker Sola TS legt vom Stureterminal ab.
03:50: Der Tanker fährt nach Norden. Zu diesem Zeitpunkt ist die Fregatte für den Schiffsverkehr noch unsichtbar. Der Schlepper Tenax folgt dem Tanker.
03:59: Der Tanker erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 7,2 Knoten, sinkt jedoch kurz danach auf 5,6 Knoten.
04.03: Hauptrettungszentrum wird informiert, dass eine Fregatte, KNM Helge Ingstad, und ein Tanker, Sola TS, zusammengestoßen waren. Die Nachricht enthält keine Hinweise auf Personenschäden. Das Hauptrettungszentrum sendet ein Rettungsboot und einen Hubschrauber aus. Außerdem werden Feuerwehrleute und Taucher zur Unfallstelle geschickt.
04:04: Die Fregatte erscheint im Seeverkehr (Eigene Anmerkung: Gemeint ist das AIS). Die Fregatte, als NATO-Kriegsschiff bezeichnet, Angaben in Ordnung.
04.11: Die Fregatte sendet eine Notfallmeldung. An diesem Punkt ist dies eine Formalität, da das Chief Rescue Center bereits benachrichtigt wurde.
04:16: Das Hauptrettungszentrum diskutiert ob die Fregatte mit 137 Personen an Bord evakuiert werden soll.
04:23: Das Hauptrettungszentrum wird von der Fregatte informiert, dass es alle 137 Personen vollzählig sind. Sieben Menschen wurden leichter verletzt. Alle außer zehn Personen an Bord der Fregatte werden evakuiert.
04:50: Eine vollständige Evakuierung der Fregatte wird eingeleitet.

Mir liegen weiterhin AIS - Tracks aller beteiligten Schiffe vor. daraus ergibt sich, dass die Fregatte erst nach der Kollision sein AIS eingeschaltet hat.
Im AIS identifiziert sich die Fregatte als NATO WARSHIP F313

Gruß: Uwe
 
In God we trust - all others we track

Offline Elektroheizer

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1078
  • Seid doch nicht so ungemütlich!
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #21 am: 08 November 2018, 20:43:10 »
Ich nehme an, die Zeiten für größere Schiffe berechnen sich dann  pi x Daumen nach Dreisatz. Plus die Zeit für erwähnte Problemstellen oder auftretende Schwierigkeiten.
Dreisatz ja, aber nicht unbedingt linear. Ich vermute, daß die Schwierigkeiten mit der Schiffsgröße eher im Quadrat zunehmen.
Ich hatte die Formel
(Daumenfaktor für Länge X Daumenfaktor für Abstand Oberdeck - Schiffsunterseite) plus Korrekturfaktor für Segelgröße
im Hinterkopf beim Schreiben. Ist aber klar, dass sowas nur ganz große Schätzungen sein können, und real sieht das immer ganz anders aus.

["Zur Übung!"]
[Exkurs]
Bitte berücksichtigen: eine Antwort bezieht sich auf 28 Jahre alte Erfahrungen.
Es gab Vorgaben, welche "Notrollen" Pflicht waren : Leck, Feuer im Schiff, Mann über Bord, Bergerolle (d.h. Schiff/Boot verlassen).
Bergerolle wurde während ich an Bord war definitiv nicht geübt. Vielleicht als ich in Urlaub war, aber dann hätten meine Kameraden mir danach sicher von diesem Ausflug erzählt.

Es gab sicher Kommandanten, die solche Rollen standardmäßig mit absehbar geringen Schwierigkeiten (Beispiel : "Feuer im Vorschiff") anordneten
Ich kann mich noch erinnern, wie überrascht die Besatzung war, als ich, nach sorgfältiger Prüfung der Umgebung und als Einzelfahrer im freien Seeraum, als Übung "Überraschender Luftangriff, Treffer im Radom, Feuer auf der Brücke, Kommandant, Fahr-WO, Rudergänger, Posten Maschinentelegraf und alle Ausgucks durch Splitter ausgefallen" durchgab.
Kann es sein, dass Du eine leicht sadistische Ader hast?  :MV:
(Antwort nicht nötig, man wächst mit seinen Aufgaben...)

Über SLA hörte ich mal die Durchsage "Zur Übung! Ruderversager..." und kurz danach: "Zur Übung! Mann über Bord..."
Ich nehme an, damit der fahrende WO auch etwas in's Schwitzen kommt   :-o
Hast Du schon mal erlebt, dass etwas so bildschön zusammenkracht?

Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 15306
  • Always look on the bright side of Life
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #22 am: 08 November 2018, 21:11:51 »
moin,

Kann es sein, dass Du eine leicht sadistische Ader hast? 
Nein. Das war 'mal eine wirklich realistische Situation.
.. und in diesem Fall wäre dann der Begriff "masochistisch" eher angebracht gewesen: schließlich wurde ich mit den Anderen von der Brücke geschleppt und der "Ersten Hilfe" unseres als Hilfssanitäters agierenden Smuts unterzogen :-D

Aber DU hast doch nachgefragt und ich habe ehrlich geantwortet, warum dann so ein Kommentar ?

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Elektroheizer

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1078
  • Seid doch nicht so ungemütlich!
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #23 am: 08 November 2018, 21:59:46 »
.. und in diesem Fall wäre dann der Begriff "masochistisch" eher angebracht gewesen: schließlich wurde ich mit den Anderen von der Brücke geschleppt und der "Ersten Hilfe" unseres als Hilfssanitäters agierenden Smuts unterzogen :-D
:MLL:

Nein. Das war 'mal eine wirklich realistische Situation.
[...]
Aber DU hast doch nachgefragt und ich habe ehrlich geantwortet, warum dann so ein Kommentar?
Weil das mit der sadistischen Ader eine rhetorische Frage war, wie der (in Deinem Zitat unterschlagene) Smiley und mein Nachsatz andeutet. So ähnlich wie bei sportlichem Training, wo die Anforderungen sich aufbauend steigern. Wenn ich da an das Wintertraining beim Ruderverein denke, für manche wäre diese Schinderei ein Fall für den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte...

So, jetzt aber Ausscheiden mit Off-Topic  :wink:
Hast Du schon mal erlebt, dass etwas so bildschön zusammenkracht?

Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 15306
  • Always look on the bright side of Life
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #24 am: 08 November 2018, 22:05:48 »
moin,
 :MG:

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Smutje Peter

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 630
  • man lernt täglich dazu
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #25 am: 08 November 2018, 22:26:05 »
Moin zusammen!

Also bei uns (U-Jagdboot Theseus) wurde Mitte/Ende der 70er Jahre regelmäßig geübt. Bei Berge-Rolle haben wir sogar greifbares Trinkwasser mitgenommen usw. Mann über Bord wurde mit einer Boje, die dann tatsächlich über Kletterrettungsnetz geborgen wurde, geübt. Feuer im Schiff war sogar einmal am Morgen nach einem Decksfest. Verkatert in der Feuerschtzkleidung mit Atemgerät - also echt kein Spaß. Für Ruderversager hat der Kommandant einfach das Ruder im Steuerstand abgeschaltet, und darauf gewartet, wann der Rudergänger merkt, dass das Boot nicht mehr steuerbar ist. Dann gings ans Notruder im Rudermaschinenraum. Wir (Mannschaften) haben da des öfteren recht geflucht. Im Notfall aber ist so eine Bereitschaft dann Lebensrettend!       
Gruß

Peter aus Nürnberg

Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 15306
  • Always look on the bright side of Life
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #26 am: 08 November 2018, 22:31:09 »
moin,

Im Notfall aber ist so eine Bereitschaft dann Lebensrettend!     
Ja. Genau. Danke für den Satz   :TU:)

Aber nun Ausscheiden mit Exkurs/Off-topic  und zurück zur Helge I.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Elektroheizer

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1078
  • Seid doch nicht so ungemütlich!
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #27 am: 09 November 2018, 07:54:46 »
Gun' Morgn

Das gehört ja mit etwas gutem Willen noch halbwegs zum Thema, ich meinte nur das Abschweifen zu rhetorischen Fragen.

Ich kann aber Urs' Vermutung bestätigen. Laut einer Radiomeldung liegt die Fregatte tatsächlich auf felsigem Grund und droht abzurutschen, die Besatzung von 10 Mann ist deshalb auch von Bord.
Hast Du schon mal erlebt, dass etwas so bildschön zusammenkracht?

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 18520
  • Carpe Diem!
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #28 am: 09 November 2018, 08:12:57 »
Aber dem Livestream nach hat die Schlagseite deutlich abgenommen.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4095
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #29 am: 09 November 2018, 08:54:12 »
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana