collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Kollision Tanker - norwegische Fregatte  (Gelesen 15692 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.


Offline SonarM U29

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 107
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #1 am: 08 November 2018, 10:00:02 »
Oh je,

da hat es ordentlich gekracht!

Dazu auch einige Bilder in der norwegischen Presse:
https://www.bt.no/nyheter/lokalt/i/p62oaW/Tankbat-og-krigsskip-verd-millarder-kolliderte--atte-personer-er-skadd

und ein Video:
https://www.bt.no/nyheter/lokalt/i/e1g2MM/Her-reddes-de-fra-fregatten

Na, dann hoffen wir mal das beste für die Besatzung und das Schiff!

Heiko
"Die Werftgarantie liegt bei 90 Metern. Naja, wir können auch tiefer. Irgendwann ist natürlich Schluss....."

Offline Besitzer

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 338
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #2 am: 08 November 2018, 10:37:06 »
 :MG:


 .... und hier Live:

     https://www.dagbladet.no/video/z8P2x8617m8



 
Seemannsgarn wird nicht geflochten,
sondern gesponnen! ;-))

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16423
  • Always look on the bright side of Life
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #3 am: 08 November 2018, 10:56:00 »
moin,

das wird eine interessante Bergungsaufgabe (wenn das Schiff nicht in tieferes Wasser abrutscht)

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Besitzer

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 338
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #4 am: 08 November 2018, 11:54:44 »
 :? :? :?Keine Pumpen an Bord?
Seemannsgarn wird nicht geflochten,
sondern gesponnen! ;-))

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19336
  • Carpe Diem!
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #5 am: 08 November 2018, 12:14:23 »
Die Schlagseite ist aber mittlerweile ordentlich.  :-o
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Besitzer

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 338
Seemannsgarn wird nicht geflochten,
sondern gesponnen! ;-))

Offline Elektroheizer

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1209
  • Seid doch nicht so ungemütlich!
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #7 am: 08 November 2018, 12:38:00 »
:? :? :?Keine Pumpen an Bord?



Was ich immer seit 36 Jahren schon wissen wollte: Wie lange dauert das eigentlich, ein Lecksegel auszubringen?

Kann mich nicht erinnern, dass das während meiner 1-jährigen Bordzeit mal geübt wurde (hatte in meinem lauten Keller aber auch nicht alles mitgekriegt).
Hast Du schon mal erlebt, dass etwas so bildschön zusammenkracht?

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16423
  • Always look on the bright side of Life
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #8 am: 08 November 2018, 14:32:23 »
moin,

...liegt ja schon fast auf der Seite...
Der Kontakt mit dem Felsen macht das Loch immer größer ...

Was ich immer seit 36 Jahren schon wissen wollte: Wie lange dauert das eigentlich, ein Lecksegel auszubringen ?
Schnellboot 142, Höhe vorderes Geschütz : 15 Minuten
- Segel (schwer und steif) aus der Last mannen und per Hand zum Schadensort : 5 Minuten
- Leinenführung unter dem Boot (Freihalten von Unterwasseranhängen!) : 5 Minuten
(ein Schnellboot hat glücklicherweise keinen Sonardom und die Kühlwassereintritte sind weiter achtern)
- Positionieren und Steifholen : 5 Minuten
Danach sind wir mit ausgebrachtem Lecksegel gefahren (nicht mehr als 9 Knoten)
Mehr war nicht drin, weil ein Leck, das das Lecksegel "angesaugt" hätte, ja nicht existierte und das Lecksegel an der glatten Bordwand "schlackerte".
Solche Dinge habe ich als Kommandant immer 'mal wieder ausprobiert :O/Y

Gruß, Urs
« Letzte Änderung: 08 November 2018, 14:44:02 von Urs Heßling »
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3835
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #9 am: 08 November 2018, 15:00:24 »
Für den ca.250 m langen Tanker mit Rohöl beladen gab es keine Möglichkeit ein Ausweichmanöver des
"letzten Augenblicks" zu fahren , dafür dauern die Kursreaktionen nach Extrem-Ruderlage viel zu lange , so
dass wohl anzunehmen ist , dass der Tanker mit seinem Wulstbug die ausweichpflichtige Fregatte aufgeschlitzt
hat , denn am Tanker selbst sind keine nennenswerten Schäden gemeldet worden , dies ist meine Meinung
zu dem Unglück , das glücklicherweise keine Menschenleben gefordert hat ,
                                                                                                                               
                                                                                                                            :MG:  halina
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline lafet944

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 285
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #10 am: 08 November 2018, 15:31:51 »
Ein Fall von Frau am Steuer: https://www.strilen.no/nyheter/i/4npMq/Henriette-navigerer-KNM-Helge-Ingstad ?

(Duck und weg...)  :MZ:

Zum Glück ist es offenbar ohne Opfer abgelaufen.

Offline Hastei

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4029
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #11 am: 08 November 2018, 15:54:20 »
Das sieht aber nach Riesen-Ärger für die Schiffsführung aus.

Online Smutje Peter

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 767
  • man lernt täglich dazu
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #12 am: 08 November 2018, 16:14:51 »
Moin zusammen

War gerade noch auf dem Life-stream. Die Schlagseite ist inzwischen schon extrem. Ich glaube aber sie liegt auf.  Bergeversuche sind im Moment keine mehr zu erkennen. Die Übertragung ist jetzt aber abgebrochen 
Gruß

Peter aus Nürnberg

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16423
  • Always look on the bright side of Life
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #13 am: 08 November 2018, 16:45:40 »
moin,

schon jetzt läßt sich Folgendes zum Schadensumfang vermuten (!) :
- bei dem vermutlich "unregelmäßigen" Aufliegen auf (felsigem) Grund kann es zu Schäden an/in der Schiffsstruktur (Kiel, Wellenlager) kommen
- bei der sichtbaren und andauernden Schräglage werden die Fundamente der eingebauten Geräte abnorm belastet
- das eingedrungene Salzwasser bewirkt Schäden an allen "eingetauchten" Geräten

Das kann / wird teuer werden ..  :| :-( :x

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Elektroheizer

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1209
  • Seid doch nicht so ungemütlich!
Re: Kollision Tanker - norwegische Fregatte
« Antwort #14 am: 08 November 2018, 17:05:24 »
Die Übertragung ist jetzt aber abgebrochen
Wird früh dunkel da oben

- das eingedrungene Salzwasser bewirkt Schäden an allen "eingetauchten" Geräten
Löschwasser ja auch, sofern die Geräte nicht mindestens Strahlwasser-geschützt sind. Wobei das hier ja schon eine ziemliche Hausnummer ist.

Das kann / wird teuer werden ..  :| :-( :x
Hauptsache, es ist kein Mensch ernsthaft zu Schaden gekommen
Hast Du schon mal erlebt, dass etwas so bildschön zusammenkracht?