collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: "Spin-off" (IV) vom Konferenz-Thread : "Die Flugzeugträgerfrage"  (Gelesen 8676 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ReiMar

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 54
Re: "Spin-off" (IV) vom Konferenz-Thread : "Die Flugzeugträgerfrage"
« Antwort #90 am: 12 Juli 2019, 07:40:36 »
Es gibt ja von der Wasp und des Außenaufzuges noch ein paar Fotos.

Eines ist dieses h i e r.

Ich frage mich dazu, wie der Aufzug bei Nichtbenutzung gestaut wurde. Vor allem der lange Ausleger für das Spornrad. Ich nehme nicht an, das dieser die ganze Zeit in der Auslage geblieben ist.
Sieht so aus (s.u.), als sein die Spornhalter 'einfach' hochgeklappt worden bei Nichtnutzung.
Am I a man ? And isn't a man stupid ?
So, I am a man.....house, wife, children.....

THE FUUULL CATASTROPHY

Online Sven L.

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1686
  • World of Tanks: Man trifft sich bestimmt!
Re: "Spin-off" (IV) vom Konferenz-Thread : "Die Flugzeugträgerfrage"
« Antwort #91 am: 12 Juli 2019, 12:36:47 »
Dann bleibt noch die Frage offen, bis zu welchem Seegang die Amerikaner diesen genutzt haben. Mit den Aufzügen die das Flugdeck durchbrachen, besteht die Möglichkeit die Flugzeuge auch bei größerem Seegang (festgezurrt) nach oben zu befördern. Wie sieht es bei diesen einfach gehaltenen Aussenaufzug aus?
Grüße vom Oberschlickrutscher
Sven


_________________________________
Solange man seinen Gegner nicht bezwungen hat, läuft man Gefahr, selbst bezwungen zu werden.
Clausewitz - Vom Kriege

Offline ReiMar

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 54
Re: "Spin-off" (IV) vom Konferenz-Thread : "Die Flugzeugträgerfrage"
« Antwort #92 am: 12 Juli 2019, 20:43:16 »
Hmm, ... eine Idee bis zu welchem Seegang die 'zentralen' Aufzüge bei Briten und Amis benutzt wurden ?
... und die Decksrandaufzüge der amerikanischen Essex-Klasse benutzt wurden ?
... oder auch der nachfolgenden, ersten Nachkriegs-Träger der Midway-Klasse ?
Am I a man ? And isn't a man stupid ?
So, I am a man.....house, wife, children.....

THE FUUULL CATASTROPHY

Online Sven L.

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1686
  • World of Tanks: Man trifft sich bestimmt!
Re: "Spin-off" (IV) vom Konferenz-Thread : "Die Flugzeugträgerfrage"
« Antwort #93 am: 12 Juli 2019, 23:00:49 »
Ja. Zumindest die ersten zwei Fragen sind interessant. Dazu noch die Frage, wieviel länger es gedauert hätte ein Flugzeug mit dem Aussen-Aufzug statt mit dem "normalen" Aufzug nach oben zu befördern.
Grüße vom Oberschlickrutscher
Sven


_________________________________
Solange man seinen Gegner nicht bezwungen hat, läuft man Gefahr, selbst bezwungen zu werden.
Clausewitz - Vom Kriege

Offline apendics.de.ore

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 92
Re: "Spin-off" (IV) vom Konferenz-Thread : "Die Flugzeugträgerfrage"
« Antwort #94 am: 28 Juli 2019, 11:23:16 »
Hallo Sven,

deine Erfahrung mit dem Flugzeugträgerkonzepten ist nun übergegangen, so wäre doch ein folgender und logischer Schritt, dies auch auf das auf das "10.000 t Panzerschiff" zu übertragen.

Ein achterlicher "Inseltyp", Backbord oder Steuerbord, mit Abgasführung. Ein Vierling-Turm, besser gepanzert und im Panzerkasten sitzend, vom "nassen Bug" so versetzt, dass die Bestreichungswinkel sich als günstiger erweisen. Eine Bordflugzeuganlage … Das Kaliber 30,5 cm war nicht verboten, ohne dass es einer Frage oder Bestätigung des "Komitees" erforderte.

Die 30,5 SK L/56 C/39 wäre vielleicht etwas spät.

… und ein neuer "3-Takt-Ölmotor" wäre auch schon parat ;).


Gruß und einen schönen Sonntag
 

Offline Smutje Peter

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 860
  • man lernt täglich dazu
Re: "Spin-off" (IV) vom Konferenz-Thread : "Die Flugzeugträgerfrage"
« Antwort #95 am: 29 Juli 2019, 19:17:09 »
moin zusammen

also:

30,5 waren nicht explizit verboten, wären aber in der Realität ein Problem gewesen!  (Nicht alles was nicht verboten war, war auch erlaubt.)
Und der "3-Takt-Ölmotor" ? Was war denn das? Da bitte ich doch um Erläuterung!
Gruß

Peter aus Nürnberg

Online ede144

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1127
Re: "Spin-off" (IV) vom Konferenz-Thread : "Die Flugzeugträgerfrage"
« Antwort #96 am: 30 Juli 2019, 12:14:12 »
moin zusammen

also:

30,5 waren nicht explizit verboten, wären aber in der Realität ein Problem gewesen!  (Nicht alles was nicht verboten war, war auch erlaubt.)
Und der "3-Takt-Ölmotor" ? Was war denn das? Da bitte ich doch um Erläuterung!

Wenn du von den Geschützen für die Panzerschiffe redest, doch die waren verboten. Man hat bei den Alliierten nachgefragt und die haben nein gesagt. Im Nachhinein hätte ein ja vielleicht eher zum Küstenmonitor geführt :-)

Offline Smutje Peter

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 860
  • man lernt täglich dazu
Re: "Spin-off" (IV) vom Konferenz-Thread : "Die Flugzeugträgerfrage"
« Antwort #97 am: 31 Juli 2019, 16:50:36 »
Hallo ede 144

Das ist ja was ich meinte!

Im Vertrag von Versailles waren keine Kaliber genannt. Ergo waren sie nicht verboten. Die NIACC hat jedoch jeden Versuch Schiffe mit stärkerer Bewaffnung zu bauen unterbunden. Das stand eigentlich im Gegensatz zur Vertragslage.

 Vae victis!

Für Emden hat die NIACC bekanntlich sogar die definitiv Vertraglich zulässigen Doppellafetten untersagt. Ich denke es gab sogar Überlegungen Kreuzer mit 17 oder 19 cm Kanonen zu bauen.  Vertraglich zulässig aber sicher politisch unmöglich!
Gruß

Peter aus Nürnberg

Offline Smutje Peter

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 860
  • man lernt täglich dazu
Re: "Spin-off" (IV) vom Konferenz-Thread : "Die Flugzeugträgerfrage"
« Antwort #98 am: 31 Juli 2019, 17:11:31 »
Dazu vielleicht noch die Frage an unsere Konstruktions-Fachleute:

Haltet Ihr eine K-Klasse mit 6x17cm oder sogar 9x17cm für machbar?   
Gruß

Peter aus Nürnberg

Online Sven L.

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1686
  • World of Tanks: Man trifft sich bestimmt!
Re: "Spin-off" (IV) vom Konferenz-Thread : "Die Flugzeugträgerfrage"
« Antwort #99 am: 31 Juli 2019, 20:04:18 »
Hallo Peter,

6x 17 cm sind möglich, nur nicht erlaubt.

Mit der von mir eingestellten Tabelle unter Formeln und Begriffe, Stichwort: Hadeler, kannst du es bequem selber nachrechnen
Grüße vom Oberschlickrutscher
Sven


_________________________________
Solange man seinen Gegner nicht bezwungen hat, läuft man Gefahr, selbst bezwungen zu werden.
Clausewitz - Vom Kriege

Offline Smutje Peter

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 860
  • man lernt täglich dazu
Re: "Spin-off" (IV) vom Konferenz-Thread : "Die Flugzeugträgerfrage"
« Antwort #100 am: 31 Juli 2019, 20:38:28 »
 :-D
Gruß

Peter aus Nürnberg

Offline apendics.de.ore

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 92
Re: "Spin-off" (IV) vom Konferenz-Thread : "Die Flugzeugträgerfrage"
« Antwort #101 am: 01 August 2019, 12:13:22 »
Dazu vielleicht noch die Frage an unsere Konstruktions-Fachleute:

Haltet Ihr eine K-Klasse mit 6x17cm oder sogar 9x17cm für machbar?


Hallo, Smutje Peter

Es ist machbar! Doch müsste man dafür ein paar Einheiten der "Panzerschiffe" opfern …… Waren ja nur drei gebaute, von geplanten Acht.
...... und noch schöner wäre es, wenn man die 80.000 t frei händeln könnte.

Gruß


Offline Smutje Peter

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 860
  • man lernt täglich dazu
Re: "Spin-off" (IV) vom Konferenz-Thread : "Die Flugzeugträgerfrage"
« Antwort #102 am: 01 August 2019, 20:39:38 »
Nee eben nicht! Keine Panzerschiffe opfern, sondern in der Kreuzer-Tonnage 6000-tonner mit 6x17 cm bauen.

Das war ja gerade der Haken! Wenn nur die Tonnage und nicht die Kaliber im Vertrag von Versailles festgelegt sind, hätte man theoretisch alles bauen können, was in die Tonnage passt. Die NIACC hat sowas verhindert, aber das war nicht durch den Vertrag gedeckt. Sozusagen nachträgliche Sieger-Willkür.
« Letzte Änderung: 03 August 2019, 07:31:42 von Smutje Peter »
Gruß

Peter aus Nürnberg

Online Sven L.

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1686
  • World of Tanks: Man trifft sich bestimmt!
Re: "Spin-off" (IV) vom Konferenz-Thread : "Die Flugzeugträgerfrage"
« Antwort #103 am: 01 August 2019, 20:44:04 »
Weil das Thema dieses Threads Flugzeugträger sind, bitte ich die Moderation darum den Teil der sich um Kreuzer dreht abzutrennen und in einen eigenen Thread zu packen.
Grüße vom Oberschlickrutscher
Sven


_________________________________
Solange man seinen Gegner nicht bezwungen hat, läuft man Gefahr, selbst bezwungen zu werden.
Clausewitz - Vom Kriege

Offline Smutje Peter

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 860
  • man lernt täglich dazu
Re: "Spin-off" (IV) vom Konferenz-Thread : "Die Flugzeugträgerfrage"
« Antwort #104 am: 01 August 2019, 20:51:45 »
Tut mir leid Sven!

Hast ja Recht, hab im "Eifer des Gefechts" das eigentliche Thema vergessen! 
Gruß

Peter aus Nürnberg