collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Besuch in Stralsund und auf dem Dänholm  (Gelesen 1866 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hastei

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4081
Re: Besuch in Stralsund und auf dem Dänholm
« Antwort #15 am: 31 Oktober 2018, 22:08:28 »
Bin auf dem Dänholm noch nie gewesen, höchste Zeit, das nachzuholen. Schöne Bilder, danke Euch.
Gruß Hastei

Offline Rudergänger

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 618
Re: Besuch in Stralsund und auf dem Dänholm
« Antwort #16 am: 31 Oktober 2018, 22:15:50 »
Hallo Mario,
warst Du auch in der Bücherstube und bis fündig geworden ?

Ja Hastei, der Dänholm und Stralsund ist eine Reise wert top

Gruß
Harald

Offline der erste

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1474
Re: Besuch in Stralsund und auf dem Dänholm
« Antwort #17 am: 31 Oktober 2018, 22:16:13 »
Die Boote werden gepflegt. Aber was will man machen, wenn man nur auf Rentner angewiesen ist und die einzige hauptamtliche Stelle eine Halbe ist. Weiter hat das Museum keine Mitarbeiter, alles freiwillige. Es darf ebenfalls keine Werbung gemacht werden, eine kleine Tafel an der B 96 weißt auf das Museum hin. Und zu den grünflächen- es ist Herbst und die Blätter fallen nun mal. Aber trotzdem haben die Freunde dort eine kolossale Arbeit in den letzten Jahren geleistet. Ab und an schickt auch die Marinetechnikschule Soldaten vorbei, meistens im Frühjahr, die beim Großreinemachen vor der Eröffnung mithelfen.

Offline Mario

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 3973
  • Ha Ho He --- Hertha BSC
Re: Besuch in Stralsund und auf dem Dänholm
« Antwort #18 am: 01 November 2018, 10:03:14 »
Die Bücherstube hat nur zweimal die Woche offen, ich glaube es war der Dienstag und der Donnerstag.
Das Museum ist wirklich bemerkenswert, was da alles zusammengetragen wurde ... und das alles ehrenamtlich. Schade, daß ich soweit weg wohne, ich würde dort gerne mal mithelfen, die Exponate zu säubern.
Mit den Grünanlagen meinte ich die Anlagen in der früheren Kaserne. Dort haben wir jeden Tag gefegt und der kleine Park konnte es mit jedem eglischen Garten aufnehmen. Logisch, daß dort heute nichts mehr gemacht wird, alles total zugewuchert.
Weitere Museumsbilder folgen noch.