collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: 50 Jahre Deutsche Geschichte  (Gelesen 1280 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rolfo

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 205
50 Jahre Deutsche Geschichte
« am: 20 Oktober 2018, 13:47:07 »
Beim stoebern (krutschteln) gefunden – 50 Jahre Deutschland im Bild-Zeitung Rueckblick

Von 1949 bis 1999 eine Bildzeitung Kurzfassung der deutschen Geschichte:
•   Schlagzeilen,
•   Politik,
•   Wirtschaft,
•    Wissenschaft,
•   Panorama,
•   Boulevard,
•   Sport,
•   Polizei, und
•   Lokales.


1949
Deutschland 1949 vier Jahre nach dem 2. Weltkrieg.  Die Anti Hitler Koalition ist zerbrochen, statt dessen Kalter Krieg mit der Berliner Blockade. Bereits 1948 hatten die Westzonen die D-Mark erhalten, nun wird nach der Verkuendung des Grundgesetzes am 23. Mai die Bundesrepublik Deuschland gegruendet. Als Antwort ruft Grotewohl in der sowjetischen Besatzungszone am 7. Oktober die Deutsche Demokratische Republik aus.  Auf deutschem Boden exisitieren jetzt zwei Staaten, der eine unter Kontrolle der westlichen Demokratien, der andere unter dem Diktat der kommunistischen Sowjetunion.

Das Jahr 1949
25. Januar:    Gruendung des COMECON - The Council for Mutual Economic Assistance was an economic organization from 1949             to 1991 under the leadership of the Soviet Union that comprised the countries of the Eastern Bloc.
17. Maerz:    Westdeutsche Autoindustrie auf dem Genfer Autosalon.
4. April:       Gruendung der NATO in Washington.
11. April:       Ende des Nuernberger Prozesses.
8. Mai:       Grundgesetz beschlossen.
12. Mai:      Ende der Berliner Blockade.
23. Mai:       Grundgestz verabschiedet.
1. Juli:      Der VfR Mannheim wird deutscher Fussball Meister 3:2 gegen Borussia Dortmund.
15.Juli:       500 Tonnen Alt Muniton explodier in der Eifel- 14 Tote.
1. August:    Nach 16 Jahren Exil kommt Thomas Mann nach Deutschland.
14. August:   Erste Bundestagwahlen.
12. September: Theodor Heuss wir Bundespraesident.
15. September:   Konrad Adeneuer wird Bundeskanzler
7. Oktober:    Gruendung der DDR.
11. Oktober:   Wilhelm Pick erster Staatspraesident der DDR.
21. Oktober:   Wunderheiler Bruno Groening begeistert Deuschland.
15. Dezember:   Bundesrepublick tritt dem Marshallplan bei.

1950
In Korea ist der Krieg ausgebrochen – Kommunisten gegen Amerikaner. Auch in Deutschland wird die Luft zwischen West und Ost eisiger.  Die DDR-Machthaber festigen ihre Herrschaft.  Rigoros werden sogenannte Klassenfeinde ausgeschaltet, die Spuren der vorsozilalistischen Zeit getilgt.  In der Bundesrepublik finden knapp zehn Millionen Fluechtlinge und Vertriebene ihre neue Heimat und man uebt sich im Umgang mit der Demokratie.  Kredite aus dem Marshall-Plan sorgen mit dafuer, dass die “soziale Markwirtschaft” in Gang kommt.

Das Jahr 1950
8. Februar:    Gruendung des Ministeriums for Staatssicherheit – STASI
1. Maerz:      Dr. Klaus Fuchs wird in London als Atomspion fuer die Sowjets verurteilt.
22. Maerz:   Deutscher Beamtenbund wird wieder gegruendet.
31. Maerz:   Ely Heuss gruendet Mutter-Genesungswerk.
1. Mai:      Ende der Lebensmittel Rationalisierung im Westen.
17. Mai:      Volljaehrigkeit sinkt in der DDR auf 18 Jahre.
9. Juni:      Laender-Rundfunk-Anstalten vereinigen sich zur  ARD.
15. Juni:      Bundestga stimmt Beitritt zum Europarat zu.
25. Juni:      VFB Stuttgart wird mit 2:1 ueber Kickers Offenbach Deutscher Meister. Korea Krieg beginnt.
6. Juli:      Goerlitzer Vertrag – DDR erkennt die Oder-Neisse Linie als Grenze zu Polen.
19. Juli:      Gruendung Zentralrat der Juden in Frankfurt am main.
25. Juli:      Ulbricht wird General Sekretaer des ZK der SED.
5. August:   Heimatvertriebenen Charta mit recht auf Heimat unter Verzicht auf Rache und Vergeltung unterzeichnet.
13. September:   1. Volkszaehlung in der Bundesrepublik; 47,557,926 Einwohner.
29. September:   DDR wird COMECON-Mitglied.
10. Oktober:   Chemie-Nobel Preis fuer Otto Diehls und Kurt Adler.
11. Oktober:   Ruecktritt von Bundesinnemminister Gustaf Heineman wegen Adenauers Aufruestung Politik.
15. Oktober:   99.7 % fuer die Einheitsliste bei  ersten Volks-Kammer Wahlen.
22. November:   Erstes Fussballspiel der Bundesrepublik gegen Schweiz (1:0)


1951
Beide deusche Staaten driften weiter auseinander.  In der Bundesrepublik sind Kriegschaeden weitgehend behoben, die US-Wiederaufbauhilfe, der Marshallplan, greift.  Im Ausland spricht man vom ”deutschen Wirtschaftwunder”.  Auch in der DDR sind die schlimmsten Kriegsschaeden beseitigt.  Eine sozilaistische Kommando-Wirtschaft soll den Aufschwung bringen, doch starre Planung und Reparationen fuer die Sowjetunion gehen auf Kosten des Lebbenstandards der Menschen.

Das Jahr 1951
1. Januar:      DDR beschliesst 1. Fuenfjahresplan.
29. Januar:   Letzte Demontage im Ruhrgebiet.   
1.Februar:   Allierte uebertragen Pass Hoheit an die Bundesrepublik.
3. Februar:   Alfred Krupp von Bohlen und Habach aus Haft entlassen.
12. Februar:   Schah von Persien heirated Sorya.
8. Maerz:      Bundeskriminalamt entsteht in Wiesbaden.
15. Maerz:   Adenauer wird auch Auseneminister.
10. April:      Gesetz ueber Mitbestimmung im Montanbereich – Bergbau und Stahl Betriebe.
18. April:      Gruendung der Montan Union (Frankreich, Italien, Bundesrepublik, Benelux Laender).
24. April:      Es gibt 200 neue Millionaere, laut DGB.
2. Mai:      Bundesrepublik tritt dem Europa-Rat bei.
6. Juni:      1. International Berliner Festspiele.
25. Juni:      Deutscher Mieterbund in Koeln gegruendet.
25. Juni:      Der 1. FC Kaiserslautern wird deutscher Fussball Meister gegen Chemie Leipzig.
10. Juli:      Ernst Reuter weiht Luftbrueckendenkmal am Flughafen Tempelhof ein.
3. August:   Ulbrich weiht 1. Stalin-Denkmal in der DDR ein.
13. September:   Gustaf Gruengens eroeffnet das neue Duesseldorfer Schauspeielhaus.
16. September:   Friedenspreis des deutschen Buchhandles an Albert Schweizer.
28. September:   Bundesverfassungs Gericht nimmt Arbeit in Karlsruhe auf.
24. Oktober:   PEN-Club spaltet sich in Ost und West.
2. November:   Hilters Landsitz Obersalzberg wird in deutsche Haende uebergeben.

   

1952
Die junge westdeutsche Demokratie muss schnell volle Souveraenitaet und Sicherheit gewinnen.  Der Weg von den Allierten vorgegeben, fuehrt in die westliche Staaten Gemeinschaft.  Die Mehrheit der Bundesbuerger sieht in der Stalin Note – wohl zu recht – ein Stoermanoever von Moskau. Als es scheitert, wird den Ostdeuschen das sowjetische Herrschafts System ueberstuelpt.  Die SED spricht dabei vom Aufbau des Sozialismus.

Das Jahr 1952
2.Februar:   Westfalen Halle eingeweiht.
1. Maerz:      Helgoland wieder deutsch - Wederaufbau 60 Millionen Mark.
10. Maez:      Bundesanstalt fuer Arbeit in Nuernberg errichtet.
27. Maerz:   Bombe gegen Adenauer – Juedische Extremisten bekennen sich zum Anschlag.
25. April:      Wuertemberg-Baden, Sued Baden, und Wuertemberg Hohenzollern vereinigen sich zu Baden-Wuertemberg.
6. Mai:      3. Strophe des Deuschlandlieds wird Nationalhymne.
26. Mai:      Deutschlands Vertrag unterzeichnet.
22. Juni:      VFB Stuttgat wird mit 3:2 gegen den 1. Fc Kaiserslautern Fussball Meister.
24. Juni:      Bildzeitung erscheint.
1. Juli:      Erste Vopos marschieren.
16. Juli:      Picks Kindergarten – Verbund der Jungen Pioniere.
19. Juli:      Neues Betriebsgesetz  fuer Privat Betriebe.
23. Juli:      DDR loesst die alten Laender auf und schafft 14 Bezirke.
20. August:   Kurt Schuhmacher stirbt.
10. September:   Die Bundesrepublick schliesst mit Israel einen Wiedergutmachungs-Vertrag.
4. Oktober:   Viele Lebensmitte frei  - Rationalsierung von Marmalade, Kunsthonig und Sirup augehoben.
12. Oktober:   Marlene Dietrich erhaelt fuer Verdienste waehrend des Krieges in den USA das Kreuz der Ehrenlegion.   
25. Dezember:   Start des taeglichen Fernsehens in Berlin und West Deuschland.


1953
Der wirtschaftliche und politische Druck auf die Deutschen in der DDR erreichte einen neuen Hoehepunkt.  331,390 Menschen ziehen daraus die  Konsequenz und setzen sich ueber die gruene Grenze in die Bundesrepublik ab. Der Zorn der Gebliebenen entlaed sich mit dem Volksaufstand des 17.Juni.  Russische Panzer walzen ihn nieder.  Der Westen muss ohnmaechtig zuschauen, denn sei der Konferenz vonJalta sind die Machtbereiche zwischen den Grossmaechten klar abgesteckt.


Das Jahr 1953
1.   Januar:   Religionsunterricht wird an DDR Schulen verboten.
3. Januar:      Das schnellste Passagier Schiff der Welt, die United States, schafft die Route Bremerhavven-New York in 4 Tagen.
18. Januar:   Eine Grippe Welle und eine Tyhus Epidemei fordert zahlreiche Tote.
20. Januar:   Bundesrat billigt Wiedergutmachungsabkommen mit Israel.
27 .Februar:   Londoner Schuldenabkommen ueber die Regelung der deutschen Auslandsschulden.
5. Maerz:      Stalin stribt.
25. Maerz:   Vertriebenen-Gesetz wird verabschiedet.
31. Maerz:   Grundsatz der Gleichberechtigung von Mann und Frau gem. Art. 3 Abs. 2 GG gilt.
15. April:      Bundestag beschliesst Senkung der Tabak Steuer.  Die billigste Zigarette kostet 7.5 Pfenning.
27 April:      DDR Produkte duerfen nicht mehr “Made in Germany” tragen.
5. Mai:      Chemnitz wird in Karl Marz Stadt umbenannt.
17. Juni:      Volksaufstand in der DDR.
21. Juni:      1. FC Kaiserslautern wird deutscher Meister gegen VFB Stuttgart 4:1.
3. Juli:      Der 17. Juni wird im Westen zum Feiertag:”Tag der deutschen Einheit”
25. August:   Katastrophen-Schut-Oorganisation Technisches Hilfswerk THW gegruendet.
3. September:   Bundesarbeits und Bundessozialgericht in Kassel geschaffen.
4. September:   Arbeitslosenzahl sinkt zum ersten mal unter der Millionengrenze.
6. September:   Bei der zweiten Bundestagswahl siegt die CDU/CSU (45.2%) vor SPD (28.8%’ und FDP (9.5%).
24. Dezember:   Zum Gedenken an die Kriegsgefangeen werden wieder Kerzen in die Fenster gestellt.






It's nice to be important, but it's more important to be nice.

Offline Rolfo

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 205
Re: 50 Jahre Deutsche Geschichte
« Antwort #1 am: 06 November 2018, 15:32:29 »
Das Jahr 1954
1.Januar      Sowjets erlassen DDR weitere Reparationszahlungen.
         Autoradio kostet statt 50 Pfennig 2 Markk pro Monat.
4. Januar:      Erste Parkuhr Deutschlands in Duisburg.
7. Januar:      DDR bildet Kultur Ministerium.
16. Januar:   Der grosse Verdienstkreuz Orden den fuer den Arzt von Stalingrad Ottmar Kohle nach 11 Jahrenaus
                        sowjetische Gefangenschaft heimgekehrt.   
16. Februar:   Erstes Schugeschaeft mit Selbstbedienung in Hamburg.
26. Februar:   Beschluss einer Grundgesetz Ergaenzung ermoeglicht Aufbau der Bundeswehr.
28. Februar:   Gegen die Stimmen der SPD das Wehrergaenzungs Gesetz beschlossen. Theodor Blank (CDU)wird im Jahre
                        darauf Verteitigungs Minister.
18. Maerz:           Kumples muessen wegen Kohle-Absatzproblemen Feiereschichten einlegen.
25. Maerz:            Die Sowjets erklaerendie DDR fuer souveran.
24. April:      Toetlicher Schulausflug.  Zehn Schueler und drei Lehrer  aus Heilbronn im Dachstein Gebirge erfroren.
7. Mai:      Die Franzosen ergeben sich bei Dien Bien Phu – Indochina den Truppen  der vitnamesischen
                        Unabhaengigkeitsliga.
24. Mai:      Hannover 96 wird Deutscher Meister mit 5:1 gegen Kaiserslautern.
6. Juni:      Due Eurovision wird mit 45 Sendern aus 8 Laendern gegreundet.
17. Juni:      Kuratorium Unteilbares Deurschland wird gegruendet.
         Tag der deutschen Einheit zum ersten malFeiertag.
24. Juni:      Babisten Prediger Billy Graham lockt Zehntausende ins Duesseldorfer Stadion.
1. Juli:      Der Autofabrikant Carl Borgward laesst  die Hansa 1500 (Isabella) vom Band    rollen. 60 PS und 135 Km.h .
                        Preis 7265 Mark
4 Juli:      Deutschland wird in Bern Fussball Weltmeistermit einem 3:2 Sieg ueber Ungarn.
7. Juli:      Gesamtdeutscher Kirchentagin Leipzig mit 500,000 Teilnehmern.
12. Juli:      Hochwasser in der DDR fordert 12 Tote.
17. Juli:      Theodor Heuss als Bundespraesident wieder gewaehlt.
20. Juli:      Otto Jahn, Praesident des Bundes Verfassungs Gerichts lauefft zur DDR ueber.
30. August:   Frankreich bringt Plan einer Europa Armee (EVG-Plan) zu Fall.
27. September:   Mao Thsetung wird zum  Staatspraesidenten in China gewaehlt.
17. Oktober:   Volkskammerwahlen in der DDR mit 99,46% fuer die Einheitsliste der Nationalen Front.
10. Dezember:   Max Born und Walter Bothe erhalten denPhysik Nobel Preis.
13. Dezember:   Rechtsausschuss des Bundestages lehnt fuer unverheiratete Frauen Anrede “Frau” ab. Amtliche Bezeichnung
                       “Fraeulein” bleibt.
It's nice to be important, but it's more important to be nice.

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 15306
  • Always look on the bright side of Life
Re: 50 Jahre Deutsche Geschichte
« Antwort #2 am: 07 November 2018, 11:09:45 »
moin,

kleine Ergänzung :

26.3.  Bundespräsident Heuss unterzeichnet die Erste Wehrnovelle

28.9.- 3.10.  Neun-Mächte-Konferenz mit https://de.wikipedia.org/wiki/Londoner_Akte

23.10.  Pariser Verträge https://de.wikipedia.org/wiki/Pariser_Vertr%C3%A4ge

23.10.  Erklärung Adenauers zur Rüstungsbeschränkung : keine ABC-Waffen für die Bundeswehr


und eine kleine Korrektur :
20. Juli:   Otto Jahn, Praesident des BundesVerfassungsGerichts lauefft zur DDR ueber.
Otto Jahn, Praesident des Bundesverfassungsschutzes .. (der Vorvorvor...gänger von Herrn Maaßen)

Gruß, Urs
« Letzte Änderung: 07 November 2018, 11:28:01 von Urs Heßling »
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Rast

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 235
Re: 50 Jahre Deutsche Geschichte
« Antwort #3 am: 07 November 2018, 12:35:39 »
Sehr intressant das mal wieder so gerafft zu lesen. top
Gibt es eine Fortsetzung ?

Würde mich freuen  :lol:
Lieber 5 Minuten vorsichtig als ein Leben lang tot!

Offline Rolfo

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 205
Re: 50 Jahre Deutsche Geschichte
« Antwort #4 am: 07 November 2018, 14:22:15 »
Sehr intressant das mal wieder so gerafft zu lesen. top
Gibt es eine Fortsetzung ?

Würde mich freuen  :lol:

Ja. Arbeite an den ganzen 50 Jahren seit 1945 um meinen Kindern und Enkeln etwwas von Opa's Vergangenheit zu hinterlassen..
It's nice to be important, but it's more important to be nice.

Offline Pitter1

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 185
Re: 50 Jahre Deutsche Geschichte
« Antwort #5 am: 07 November 2018, 18:46:11 »
Würde mich über eine Fortsetzung freuen. :TU:)

Offline Rolfo

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 205
Re: 50 Jahre Deutsche Geschichte
« Antwort #6 am: 10 November 2018, 03:24:47 »
1955
Die beiden Staaten  sind nun in Nato und Warschauer Pakt eingebunden.  Die Spaltung des Landes ist auf unbestimmte Zeit festgeschrieben.  Fuer die Siegermaechte gibt es damit in der dfeutschland Politik abgesehen von Berlin, keinen Regelungsbedarf mehr.   Die Auseinandersetzung um Deutschland hat in der grossen Politik ihren Stellenwert verloren.  Die Menschen hueben und drueben wollen es nicht wahr haben.

Das Jahr 1955:
 7. Januar:   252870 Menschen sind 1954 aus der DDR gefluechtet.
22. Januar:   800000 Bergleute treten in Gneralstreik.
17. Februar:   Bundeslaender beschliessen einheitliches Schulwesen.
23. Februar:   Deutsche jubeln in Hamburg dem Schah und Soraya zu.
1. Maerz:           Eine neue Stipendienordnung foerdert sozial schwache Studenten.
27. Maerz:       Jugendweihe -Staats-Ritual wird zum Familienfest.
1. April:           Deutsche Lufthansa nimmt innerdeutschen Flugverkehr wieder auf.
16. April:          Atom Wissenschaftler kehren aus der UsSSR zurueck. Es sind die letzten Deutschen die nach dem Krieg als
                       “Menschenreparationen” dorthin erbracht worden waren.
1. Mai:          In der DDR marschieren zum erstenmale Kampfgruppen der SED.   
3. Mai:          Erste italienische Gastarbeiter kommen nach Deutschland.
5. Mai:          Bundesrepublik Deutschland erhaelt volle Souveranitaet.
9. Mai:          Bundesrepublik wird 15. Mitglied der NATO.
14. Mai:         Warschauerpakt wird gegruendet.   
25. Mai:          Berthold Brecht erhaelt internationalen Friedenspreis in Moskau.
4. Juni:         DDR durchleuchhtet erstmals Westpakete mit Roentgenstrahlen.
7. Juni:         Heinrich von Brentano wird erster Ausenminister.
20. Juni:         Manfred von Brauchitisch , ein Mercedes Rennfahrer, setzt sich in den Osten ab.
26. Juni:         Rotweis Essen wird deutscher Fussballmeister und besiegt FC Kaierslautern 4:3.
1. Juli:         Physiker Werner Heisenberg tritt fuer eine Atomforschungsanlge in Karlsruhe ein.
                 Der “Papp-Zwerk” aus Zwikau laeuft vom Band. Sein Nachfolger wird der Trabant P50.
13. Juli:        Aufnahme des ersten Teelphonverkehrs zwischen Bundesrepublik und Moskau.
23. Juli:        Freiwilligengesetz fuer Bundeswehr tritt in Kraft.
26. Juli:              Chrutschtschow  verkeundet in Ost Berlin seinen Zweistaten-Doktrin.
3. August:            41 Tode bei Grubenbrand in Gelsenkirchen.
5. August:     Im Volkswagenwerk laeuft der millionste VW Kaefer vom Band.
12. August:   Thomas Mann stirbt mit 80 Jahren.
19. August:   Innerhalb eines Jahres sind 72000 Westdeutsche ausgewandert.
28. August:   Der erste Fernsehturm in Stuttgart Richtfest – 217 Meter hoch.
9. September:   Bundeskanzler Adenauer zum Staatsbesuch in Moskau.
8. Oktober:   Friedenspreis des deutschen Buchhandels an Hermann Hesse.
9. Oktober:       Letzte Kriegsgefangene  kehren nach mehr als 10 Jahren Trennung.Ergreifende Szenen spielen sich bei
                        der Ankunft der 600 deutschen Spaetheimkehrer aus sowjetischer gefangenschaftnin Friedland ab.
23. Oktober:   67.7% der Saarlaender stimmen gegen ein autonomes mit Franreich.
11. Dezember:   Curd Juergens erhaelt bei den internationalen Filmfestspielen in Venedig fuer “Des Teufels General: den
                        Goldenen Loewen-Preis.   

« Letzte Änderung: 10 November 2018, 13:11:38 von Rolfo »
It's nice to be important, but it's more important to be nice.

Offline jockel

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 493
Re: 50 Jahre Deutsche Geschichte
« Antwort #7 am: 10 November 2018, 08:16:07 »
Moin Rolfo,

hab Dank für die Zusammenfassung  top

Es fehlt bei 1955 noch:
7. Oktober Die ersten Spätheimkehrer aus sowjetischer Kriegsgefangenschaft treffen im Lager Friedland bei Göttingen ein. Etwa 10.000 Soldaten der Wehrmacht sitzen noch 1955 in sowjetischen Lagern ein und werden in den folgenden Wochen in den Westen geschickt. Quelle

Gruß
Klaus

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 15306
  • Always look on the bright side of Life
Re: 50 Jahre Deutsche Geschichte
« Antwort #8 am: 11 November 2018, 15:27:43 »
moin, Rolfo,
 :TU:) :MG:

weitere Ergänzung

27. Februar   Bundestag ratifiziert Pariser Verträge, die damit am 5.5. (s.d.) in Kraft treten können

7. Juni           "Amt Blank" wird in "Bundesministerium für Verteidigung" umbenannt

15./16. Juli    Bundestag verabschiedet Freiwilligengesetz und das Gesetz über den Personalgutachterausschuss

21. September Bundestag billigt (den 1.) Schiffbauplan für die Bundesmarine

12. November  BMVg Blank überreicht den ersten 101 freiwilligen Soldaten ihre Ernennungsurkunden. Dies ist der "Gründungstag" der Bundeswehr

14. Dezember  Vertrag zwischen USA und BR über Waffenlieferungen tritt nach 3. Lesung in Kraft

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Rolfo

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 205
Re: 50 Jahre Deutsche Geschichte
« Antwort #9 am: 13 November 2018, 16:00:48 »
1956
Die Deutschen schauen gebannt nach Osten: Der Weltkommunismus steckt in der Krise, seidem der XX. Parteitag mit Stralin gebrochen hat.  Die Moskauer Ereignisse ermutigen die Ungarn zum bewaffneten Kampf gegen die sowjetsiche Fremdherrschaft.  Der Austand wird von der Roten Armee blutig niedergeschlagen.  Auch in der DDR gaert es.  Der Westen rueckt fester zusammen.  Die Bundesrepublik, als zuverlaessiger Partner gewinnt an internationalem Pestige.  Zwei Armeen in Deutschland, die Bundeswehr und die Volksarmee. Sie sollen aufeinander schiessen.

Das Jahr 1956:
1. Januar:            In der DDR duerfen die Kirchenzeitungen nicht mehr frei verkauft werden.
2. Januar:            Mit diesen Worten:”Augen rechts” erhebt in Andernach zum ersten Mal nach 11 Jahren ein deuscher Spiess
                         wieder seine Stimme.
2. Januar:            Die Aufstellung der Bundesmarine begann am 2. Januar 1956 mit einer Marinelehrkompanie deren
                         Ausbildung vorwiegend durch Vorgesetzte der ehemals unter amerikanischer Aufsicht stehenden Labor
                         Service Unit (LSU) geleistet wurde.  Die britische und die amerikanische Marine leisteten umfangreiche
                         Ausstattungs- und Ausbildungshilfe.
5. Januar:    Bundeskanzler Adenauer wird 80 Jahre alt.
18. Januar           In der DDR beschliesst die Volkskammer das Gesetzt ueber die Schaffung der Nationalen Volksarmee.
25. Februar:   Chruschtschow enthuellt auf dem XX. Parteitag die Verbrechen Stalins.
1. Maerz:            Am 1. März 1956 wurde Vizeadmiral Friedrich Ruge zum Leiter der Abteilung VII – Marine im
                        Bundesministerium der Verteidigung ernannt.  Er führte ab 1. Juni 1957 die Bezeichnung Inspekteur der
                         Marine.
2. Maerz:      Die allgemeine Wehrpflicht wird eingefuehrt.
6. Maerz:     Soldatengesetz und “zweite Wehrergaenzung’ des Grundgesetzes verabschiedet.
1. Mai:         Die ersten Freiwillge der Bundesmarine ruecken in Gluecksburg Meierwick zu    der 2. Schiffstammabteilung
                        der Bundesmarine ein.

1. Mai:           Zum erstenmale paradieren Einheiten der Nationalen Volksarmee in Ost Berlin.
21. Juni:           Die DDR erlaesst Amnestie fuer 18000 Haeftlinge.
24. Juni:   Borussia Dortmund wird mit 4:2 ueber den Karlsruher SC deutscher Fussball-Meister.
1. Juli:           Siemens uebernimmt die Fertigung des ersten vollelektronischen Rechners Typ Z22, entwickelt by Conrad
                        Zuse, Erfinder des Computers.   
17. August:   Bundesverfassungsgericht verbietet die KPD.
1. Oktober:   Grossadmiral Doenitz wird nach 10 Jahren Haft aus Spandau entlassen.
10. Oktober:   Sauerbruch Schueller, Professor Dr. Werner Forssmann erhaelt in Stockholm den Nobelpreis der Medizin.
16. Oktober:   Strauss wird Verteitigungs-Minister.
1. Dezember:   Erhard lehnt eine bundesdeutsche “Ruestungs-Autarkie” ab.
14.Dezember:   Die ersten Soldaten der Bundeswehr ruecken in die Garnisonstadt Fritzlar ein.   
22.Dezember:    Otto John wird zu 4 Jahren Zuchthaus verurteilt.   
It's nice to be important, but it's more important to be nice.

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 15306
  • Always look on the bright side of Life
Re: 50 Jahre Deutsche Geschichte
« Antwort #10 am: 13 November 2018, 16:58:55 »
moin,

zur Ergänzung :

16. Januar  "Zenker-Rede" in Wilhelmshaven, siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Karl-Adolf_Zenker

22. Februar  Der Bundestag stimmt der Benennung der deutschen Streitkräfte mit "Bundeswehr" zu

22. März  die vom Bundestag beschlossene Wehrverfassung tritt in Kraft. Die Ergänzung des Grundgesetzes mit Artikel 87a besagt, dass der Bund Streitkräfte zur Verteidigung aufstellen darf.

1. April  Gesetz über die Rechtsstellung der Soldaten (Soldatengesetz) tritt in Kraft.

29. Mai  Das am 1.4. aufgestellte 1. Schnellbootgeschwader (Kdr : KKpt Hans-Helmut Klose)stellt die Boote Silbermöwe, Sturmmöwe und Wildschwan in Kiel in Dienst

21. Juli  Wehrpflichtgesetz (Wehrpflicht für Männer zwischen dem 18. und 45. Lebensjahr) tritt in Kraft

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"