collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Weczerek, Johann  (Gelesen 358 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 7508
Weczerek, Johann
« am: 02 Oktober 2018, 13:48:54 »
Miroslav Herold, der rührig zu Hultschiner Soldaten forscht, schickte mir nachfolgenden Werdegang:

Weczerek, Johann geb. am 29.11.1920 in Deutsch Krawarn, gestorben am 05.11.1999

Johann Weczerek wurde im Januar 1941 zur Kriegsmarine nach Cuxhafen einberufen (3./Ersatzmarineartillerie-Abteilung). Im November 1941 lag er im Krankenrevier St. Pol (Unfall). Später diente er in der Batterie St. Pol Marineartillerie-Abteilung 244 und 204 (Pas-de-Calais). Ab August 1944 wurden sie in Calais eingekesselt, hielten die Festung aber bis Kriegsende. Die Abteilungen wurden im November 1944 aufgelöst. Zuletzt ab 1945 war er Angehöriger des Feld-Ersatz-Bataillon 226 (Ersatztruppenteil 2. Admiral der Nordsee). Nach der Kapitulation geriet er in britische Gefangenschaft und war im Lager Ostende und Brüssel. Nach der Entlassung wurde er in Pilsen aufgegriffen und eingesperrt. Erst im Dezember 1945 kehrte er nach Hause zurück.
Kraftfahrhauptgefreiter


Zur Information die Webseite von Miroslav: http://www.hultschiner-soldaten.de/__de/beweggruende.php

Offline Hubertus

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 597
Re: Weczerek, Johann
« Antwort #1 am: 09 Oktober 2018, 12:53:31 »
Thanks Kalli,
Will add into next update.

Cheers Herb. top
There are no roses on a sailor's grave
No lilies on an ocean wave
The only tribute is the seagull's sweeps
And the teardrops that a sweetheart weeps


--------------------------------------------------------------------------------