collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Fliegerkennung Italien II Wk  (Gelesen 622 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline M Mg.

  • Maat
  • *
  • Beiträge: 24
Fliegerkennung Italien II Wk
« am: 09 Dezember 2018, 18:15:47 »
Hallo geschätztes Forum,

Hier ist so viel Fachwissen versammelt, dass meine Frage eine der leichtesten Übungen sein dürfte:
Kann mir einer von Euch sagen, ob und wenn ja welche der drei Schwestern Vittorio Veneto, Littorio und Roma die markanten rotweißen Streifen der Fliegerkennung auch auf dem Achterdeck trugen?
Ich versuche gerade nach einem Besuch im Marinemuseum in La Spezia ein halbwegs stimmiges Modell der Littorio zu bauen und finde in meinen Unterlagen, Youtube Dokumentationen und im Internet die Kennzeichnung stets nur auf der Back. Etliche Zeichnungen ua auch in "Italian Battleships" oder polnischen Pulikationen und etliche andere Modelle zeigen sie hingegen bei der Roma, vermutlich falsch auch auf dem Holzdeck des Heckbereichs.
Auf Luftaufnahmen der auf Grund liegenden Littorio in Tarent sind sie dort allerdings nicht zu erkennen wohl aber bis zum Turm Anton. Das kann möglicherweise auch an der Qualität der Fotos liegen. Luftaufnahmen der Vittorio Veneto zeigen wiederum nur den äußersten vorderen Bugbereich in dieser Form.

Wäre nett wenn Ihr mir helfen könnt. Vielen Dank vorab und schöne möglichst stressarme Feiertage

Michael
 

Offline oldenburger67

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 306
Re: Fliegerkennung Italien II Wk
« Antwort #1 am: 10 Dezember 2018, 15:24:15 »
Hallo Michael,

leider kann ich Dir Deine Frage auch nicht beatworten.
Die Informationen über die Reggia Marina halten sich in diesem Forum doch sehr in Grenzen.
Als ich vor nicht allzu langer Zeit hinsichtlich der Bemalung des Unterwasserschiffes ob nun grün oder rot bei italienischen schweren Einheiten wurde ich lediglich auf ein neu erschienenes Buch verwiesen, dass sich mit eben den Anstrichen auseinandersetzte. Allerdings in italienlischer Sprache, und damit für mich nicht unbedingt geeignet.
Was den Zeitrahmen etwaiger Kriegsanstriche betrifft, kann ich allenfalls Vermutungen anstellen.
Auf Darstellungen in der Literatur wird beispielsweise der Kreuzer "Zara" schon mit den genannten Rot Weissen Streifen dargestellt. Da selbiges Schiff bereits am 28. März 1941 in Verlust geriet, und man ferner bedenkt, dass  Italien am 10. Juni 1940 in den Krieg eintrat, bleiben 9 Monate Zeit, in denen die Schiffe einen entsprechenden Kriegsanstrich bekommen haben müssen oder zumindest bekommen haben könnten!?

Aber ich gebe zu, dass ist eben nur eine Vermutung.
Ich wünsche Dir weiterhin viel Spass mit Deinem Modell und der dazugehörigen Recherche und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Thomas

P.s.
anbei der Link
http://www.modellmarine.de/index.php?option=com_content&view=article&id=995

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19311
  • Carpe Diem!
Re: Fliegerkennung Italien II Wk
« Antwort #2 am: 10 Dezember 2018, 15:43:40 »
Bagnasco/Toro erwähnen die geftragten Streifen in ihrem Buch "The Littorio Class" in den Farbschemata ebenfalls nur auf der Back, nicht aber im Heckbereich.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Richard Aigner

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 164
Re: Fliegerkennung Italien II Wk
« Antwort #3 am: 10 Dezember 2018, 18:48:41 »
the ship models forum hat einen thread über die Littorio Klasse in dem auch die Fliegerkennung zur Sprache kommt. Auf Englisch.
http://www.shipmodels.info/mws_forum/viewtopic.php?f=47&t=14016&start=360
MfG, Richard

Offline M Mg.

  • Maat
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Fliegerkennung Italien II Wk
« Antwort #4 am: 13 Dezember 2018, 13:18:55 »
Danke für Eure Reaktionen,

dass die Streifen vielfach auf der Back getragen wurden, steht ausser Zweifel. Es gibt neben einer guten filmischen Darstellung über die Regia Marina (in You Tube anzuschauen) genügend Fotos, auf denen sich zT sogar der Zeitraum eingrenzen lässt wie etwa bei der Littorio in Tarent nach dem britischen Luftangriff am 12.11.1940.  Z.T. ist die Kennung sogar auf der Back kleinerer Einheiten deutlich zu sehen.  Die Streifen im Heckbereich scheinen dagegen dann wohl eher künstlerischer Freiheit zu entspringen. Ebenso wie bei solchen zeichnerischen Darstellungen Lage, Breite, Winkel und Anzahl variieren.
Ein wenig kurios ist ja ohnehin, dass man diese extrem auffällige Kennzeichnung zugleich mit einem Tarnschema kombiniert hat wie etwa bei der Roma, die beides bis zu ihrer Versenkung trug.