collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: 29.8.1943: welches deutsche Minensuchboot erbeutete die dänische Ingolf?  (Gelesen 1284 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline maxim

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 391
Am 29. August 1943 versuchten die dänischen Patrouillenschiffe/Inspektionsschiffe/Kanonenboote Ingolf und Hvidbjørnen nach Schweden durchzubrechen, wurden aber in einer etwas seltsamen Episode im Großen Belt von einem deutschen Minensucher gestellt, der auf beide Schiffe ein Prisenkommando schickte - aus irgendeinem Grund wehrten sich die Dänen nicht. Die  Ingolf wurde erbeutet, nach Korsør eingeschleppt und als Sleipner in den Dienst der Kriegsmarine gestellt. Sie wurde 1945 in Kiel zerbombt. Die Hvidbjørnen konnte sich selbst versenken, wurde aber später auch gehoben - und danach ist es etwas schwer herauszufinden, was genau mit dem Schiff geschah. Auf jeden Fall endete sie als Ernst Thälmann, später Albin Köbis bei der Volksmarine.

Aber welcher deutsche Minensucher stellte die beiden Schiffe? Diese Information fehlt in den dänischen Büchern.

Offline Rudergänger

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 587
Hallo Maxim,
hier ein paar Meldungen. Ist leider nicht viel aber eventuell ein Anhaltspunkt.
Quelle NARA Roll 1722 PG 32169.
Gruß
Harald

Offline maxim

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 391
Hi Harald,
vielen Dank! Das deutet also auf M 413 hin.

Schade, dass bei der ersten Meldung nicht steht, von welchem Schiff die Meldung kam, aber die zweite Meldung kam von M 413.

Das hilft schon mal. Schade, dass man von den meisten Minensuchern nicht so einfach einen Lebenslauf findet. Auf jeden Fall war M 413 seit Januar 1943 in Dienst und wurde erst im Juli 1944 versenkt. Das passt also auch.

Bis denn
Lars

Offline Rudergänger

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 587
Hallo Lars,
habe noch was gefunden. M 413 war bei der 25. Minensuchflottile. Das KTB August 1943 muss auf der Roll 3175 sein. Die habe ich leider nicht. Vielleicht kann ja jemand im Forum nachschauen.

Gruß

Harald

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 10206
M 413 wird durch dessen KTB-Eintrag bestätigt, siehe Anhang ...
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline maxim

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 391
Hi Peter,
vielen Dank! Das ist jetzt die vollständige Geschichte von deutscher Seite aus!

Ich baue gerade die  Hvidbjørnen und dank Euch habe ich jetzt auch die Informationen, welche deutschen Schiffe - M 413 und T 18 - beteiligt waren. Super!

Bis denn
Lars

Offline Rudergänger

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 587
Hallo Peter,
Sind von Dir eingestellten KTB Auszüge aus den KTB der 25. MSB Flottille ?

Gruß

Harald

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 10206
Ja, HARALD, von der Rolle 3175.
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline Rudergänger

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 587
Hallo Peter,
habe daran Interesse.
Kannst du mir die mit der nächsten NARA Bestellung schicken?
Gruß
Harald

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 10206
Jep, kommt aber noch vorher ...
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline Rudergänger

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 587
Klasse,
Danke, schon angekommen
Gruß
Harald